Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 29.293 mal aufgerufen
 Offener Austausch für Eltern
Angie
Beiträge:

17.05.2007 19:34
Equasym retard - Wirkungsdauer bzw. anfang antworten

Hallo mal wieder,
unser Sohn bekommt jetzt seit einem Monat Equasym retard 30mg. Anfangs hatte ich einen guten Eindruck von der Wirkung ( auch wenn mir mein Sohn doch etwas ruhig vorkam). Auch die Lehrerin hatte sich positiv geäußert. Er hätte jetzt nicht mehr so die Stimmungsschwankungen wie vorher(10mg Medikinet morgens und 10mg Medikinet um 12.30Uhr).
Gestern fragte mich dann eine andere Lehrerin ob mein Sohn krank wäre . Was ich verneinte. Ich erklärte ihr er hätte nur Schnupfen und schläft leider sehr unruhig (leider auch trotz der Globuli).Sie erzählte mir er wäre kaum motiviert von sich aus zu arbeiten. Zum Beispiel konnte er sich nicht richtig aufraffen ein Vatertagsgeschenk zu basteln (was er schließlich auch angefangen und in der Schule gelassen hat). Und beim Diktat hat er nur einen Satz aufs Papier gebracht. Zum Glück gibt es bei unserer Schule keine Noten , so daß solche Patzer nicht gleich ein großes Drama sind. Nicht desto Trotz muß auch mein Sohn in der Schule lernen! Die ganze Zeit dachte ich er ist mit Equasym soweit ausglichen, daß er sich auf die Aufgaben konzentrieren kann. Aber auch schon bei VERA (Vergleichstest der 3.KLasse in Mathematik und Deutsch in Rheinland - Pfalz) hatte er mir gesagt, daß er sich durch die anderen Mitschüler gestört fühlt. Ich kann ihn ja schlecht komplett abschotten , was ich ihm dann auch prompt gesagt habe. Klar, tolle Motivation durch mich! Aber manchmal weiß ich einfach nicht weiter!
Er bekommt morgens um 6.30 seine Kapsel , ca. 15min vor dem Frühstück. Morgens habe ich aber nicht den Eindruck, daß das Medi schon wirkt! Er ist total konfus und ich muß ihm fast an der Hand führen , damit er weiß was er als nächstes zu tun hat! Nachmittags (er hat um 15.30 Uhr Schulschluss) wirkt er auch eher unausgeglichen und abends beim Essen und im Bad nimmt das ganze noch zu. So, daß ihn wieder die Schimpftieraden von mir und meinem Mann treffen!
Am Wochenende wirkt er mit Medi am Vormittag eher zu ruhig und nicht richtig glücklich!
Ist Equasym retard 30 vielleicht doch zu hoch dosiert? Aber die Initialdosis ist nur 9mg , vorher bekam er morgens 10mg.

Im Moment bin ich ziemlich unglücklich und frage mich wie er die Schule und sein Leben in den Griff kriegen soll?!

farina1996
Beiträge:

17.05.2007 19:48
#2 RE: Equasym retard - Wirkungsdauer bzw. anfang antworten

Hallo !
Tja mein Sohn bekam jetzt etwa 4 Monate Equasym ret 30 zusätzlich morgens noch 5 mg Medikinet.Er war den ganzen Tag ruhig und nicht mehr mein Kind.In der Schule zwar ganz gut aber seit er mit Tics reagiert ist es ganz mit der Liebe zu Ende.Werde jetzt umstellen auf Medi.ret 20 und hoffe nun bald das richtige zu finden.Ist echt nicht einfach!!!
Wünsche Euch natürlich viel Erfolg
gruß Bärbel

mama4kids Offline




Beiträge: 633

17.05.2007 20:07
#3 RE: Equasym retard - Wirkungsdauer bzw. anfang antworten

Hallo Angie,

kann nur ganz kurz antworten heut: eines unserer Kids nimmt auch Equasym retard 30mg, und wir sind bis jetzt sehr glücklich damit (vorher Medikinet unretardiert). Die Noten entsprechen dem Übungsaufwand endlich mal, und das Kind ist ausgeglichen und zufrieden. Vielleicht liegt es bei Deinem Sohn an der Erkältung? Kann sein, die Medis wirken dann nicht wie gewohnt. Warte doch einfach mal einige Tage, bis er wieder richtig gesund ist.
Liebe Grüße
mama4kids

Freu Dich wenn es regnet - Es regnet auch, wenn Du Dich nicht freust!

Angie
Beiträge:

21.05.2007 12:26
#4 RE: Equasym retard - Wirkungsdauer bzw. anfang antworten

Hallo,
könnt ihr mir sagen wie lange es dauert bis ein Retard -Präparat wirkt?
Und was ist , wenn ich es erst nach dem Frühstück um 7.30 Uhr gebe, in wiefern beeiflusst die Gabe nach dem Frühstück den Wirkungseintritt?
Die Psychologin meinte nämlich, falls das Medi erst nach dem Frühstück gegeben wird , kann sich der Wirkungsbeginn verzögern.
Und wie lange kann man die Wirkung von Equasym 30 retard im Durchschnitt ansetzen?

Zu unserer persönlichen Situation:
Ich hab mir nochmal meine Gedanken gemacht , woran es liegen kann , daß mein Sohn in der Schule und zu Hause wieder so außer der Spur läuft.
Bei uns war in letzter Zeit ja auch ganz schön was los! Erst seine Kommunion, die Konfirmation seines Cousins, der Geburtstag seines Bruders, VERA in der Schule und die Vorbereitungen in der Schule zum Mutter-, Vatertag und dem Tag der offenen Tür in der Schule .

Ich werde die nächst (jetzt hoffentlich ruhigere Zeit) meinen Sohn beobachten und nochmal mit den Lehrern sprechen , bevor ich wieder was an der Medikation ändere.
LG Angie


SusanneG Offline




Beiträge: 3.518

22.05.2007 00:18
#5 RE: Equasym retard - Wirkungsdauer bzw. anfang antworten

Hi Angie,

die heutigen Retard-Präparate sind Kombi-Präparate. Die Initialdosis wirkt "sofort" (das ist bei jedem Medi und jedem Menschen unterschiedlich, sollte aber so zwischen 20 und 60 Minuten liegen), der Rest wirkt später. Equasym sollte eigentlich (rein theoretisch) mindestens neun Stunden lang wirken.

Ob und wie das mit dem Frühstück zusammenhängt, weiß ich leider nicht, denn bei Equasym retard bin ich bislang "nur Theoretiker".

Viele Grüße
Susanne

Angie
Beiträge:

22.05.2007 06:44
#6 RE: Equasym retard - Wirkungsdauer bzw. anfang antworten

Hallo Susanne,
danke für die Antwort. Ich war überrascht über die Uhrzeit zu der du noch aktiv warst

LG Angie

Simone Offline




Beiträge: 1.078

24.07.2007 19:24
#7 RE: Equasym retard - Wirkungsdauer bzw. anfang antworten

******nachobenschubs********

Hallo,

wir waren heut beim Doc, nachdem der Kleine jetzt endlich 6 Jahre alt ist und demnach auch nicht mehr unter das Off-Label-Use fällt. Ab morgen soll er 20 mg Equasym retard bekommen. Bin schon irgendwie richtig neugierig, ob und inwieweit ihm das was bringt.

Bisher hatte er Methylphenidat Hexal 10 mg / 5 mg / (5 mg nach Bedarf)im 4 bzw.3-stündigem Abstand.

Müßte also irgendwie hinkommen. Da wir am Sonntag in Urlaub fahren, kann ich ihn dann auch gut beobachten, was die Wirkung und Wirkdauer angeht.

LG
Simone

wir lieben unsere Kinder - auch dann, wenn anderes es gerade mal nicht können

alex72
Beiträge:

24.07.2007 21:12
#8 RE: Equasym retard - Wirkungsdauer bzw. anfang antworten

Hallo Simone,

mein Sohn (8 Jahre) fängt morgen mit Equasym retard 20 mg an und bekommt abends 10 mg Strattera zum Einschlafen. Seither nahm er 3x10 mg Medikinet unretardiert und es war einfach noch nch optimal.

Ich hoffe, wir sind diesmal erfolgreicher. Übrigens fahren wir auch am So. in den Urlaub *freu*

Lg
Alex

Rumpelstilzchen
Beiträge:

25.07.2007 15:16
#9 RE: Equasym retard - Wirkungsdauer bzw. anfang antworten

hallo,
mit equasym habe ich keine erfahrung, meine sohn hat medikinet retard. dort steht im beipackzettel, mann soll das medikament nach dem frühstück nehmen, wegen des blutzuckerspiegels. ich denke, das die retardmedis ähnlich funktionieren. steht dazu nichts im beipackzettel?
habt ihr schon wieder schule oder stehen die ferien vor der tür?

grüße rumpelstilzchen

 Sprung