Seite 5 von 5
#41 RE: Feinmotorik / Geschicklichkeit / Koordination von Zottel 08.07.2014 09:40

...

Bett abziehen/ beziehen

Sohni wollte als Kleinkind immer "streichen" => Pinsel mit "Spezialfarbe" (= Eimer mit klarem Wasser) in die Hände gedrückt und los! Sohni hat damals sämtliche Kesseldruckimprägnierte Gartenbänke mit "Spezialfarbe" eingepinselt . Stundenlang und immer wieder

...

#42 RE: Feinmotorik/ Geschicklichkeit/ Koordination von Zaubermaus 09.07.2014 22:10

Zum Bett beziehen fällt mir da gerade auch so ne Geschichte ein. Hat mein Junior auch einmal versucht. Er war damals ca. 5 Jahre und es hat nicht so ganz geklappt. Nach einer halben Stunde kam er völlig entnervt zu mir und hat mich angebrüllt, „Mama meine Bettbeziehung funktioniert nicht!“

#43 RE: Feinmotorik/ Geschicklichkeit/ Koordination von Jo007 12.07.2014 22:15

@ Zottel
und auch für alle anderen:

Nennt niemals, und ich meine NIEMALS, rudern und paddeln in einem Namen!

Kanu und Rudern: Sind wie Feuer und Wasser, obwohl beides auf dem Wasser stattfindet.
Die einen fahren nach vorne, die anderen rückwärts.

Werde gerade mit Flipps von dem männlichen Teil der Familie (Kanuten + Fußballfans) beworfen!

Eine sich duckende, Jo

#44 RE: Feinmotorik/ Geschicklichkeit/ Koordination von lupa 16.07.2014 21:41

Passt hier nicht so wirklich ins Thema, würde es aber trotzdem gern als Tipp irgendwo festhalten. Gerade für die kommende Ferienzeit:

Mit den Kindern Ferientagebuch schreiben / gestalten.

Es muss nicht unbedingt geschrieben werden. Die Kids können auch malen oder Bilder am PC ausdrucken und aufkleben. Hauptsache, es geht nicht verloren, was jeden Tag so los war - v.a. wenn man nicht großartig in Urlaub fährt, sondern die Ferien mit den Kids zu Hause verbringt. Vieles gerät da schnell in Vergessenheit und die Kinder haben am Ende das Gefühl, nichts erlebt zu haben (u.U. trotz zahlreicher Ferienspielaktionen oder Familienunternehmungen). Geschriebene, gemalte oder geklebte "Erinnerungsstützen" können da sehr hilfreich sein, sich das Schöne zu bewahren. Und täglich ein bisschen schreiben, malen, schneiden, kleben schadet auch nicht und fördert (nach ganz viel Schwimmbad, Fahrrad, Fussball, Trampolin etc.) auch mal wieder die Feinmotorik .

Wünsche Euch allen wunderbar entspannte Ferien ... bald haben wir´s geschafft!

#45 RE: Feinmotorik/ Geschicklichkeit/ Koordination von lupa 06.08.2014 07:47

.... Briefmarken ...

ablösen (Vorsichtig und langsam , sonst zerreißen sie) , trocknen lassen (Geduld!) und (nach Motiven geordnet - genau hinschauen!) ins Album einsortieren (dieses feine Einsteckpapier erfordert viel Fingerspitzengefühl ... sonst geht's kaputt)

Das tolle Ferienregenwetter hat uns die Alben vom letzten Jahr mal wieder raus holen lassen. Und siehe da ... den Kids hat's wieder Spaß gemacht!

Briefmarken zum Ablösen kann man übrigens für ein paar Euro bei EBAY kaufen.

#46 RE: Feinmotorik/ Geschicklichkeit/ Koordination von FaVe 17.08.2014 20:17

Der Thread besteht ja schon ewig! Toll, was wir alles für Ideen haben:

- hier ist gerade Schnitzen angesagt: an Ästen Muster in die Rinde oder kleine Teile aus Aststücken mit dem Taschenmesser

- irgendwo wurde geschrieben, dass ein Kind Elektrogeräte auseinanderschraubt: wie wäre es, aus den Einzelteilen Figuren zusammenzusetzen (Heißkleber oder Löten mit Elternhilfe?)

Grüße und schöne Restferien

FaVe

#47 RE: Feinmotorik/ Geschicklichkeit/ Koordination von Jo007 16.09.2014 19:46

Hallo!

Ich habe mal wieder etwas entdeckt, dass meinen Frosch motorisch UND konzentrationstechnisch hilft.

Er lernt jetzt das Tippen mit 10 Fingern. Da er ja eine graphomotorische Störung hat (ADHS in Kombination mit Linkshändigkeit + mangelndem Selbstbewustsein beim Schreiben lernen), sind wir ja schon in der GS bei Hausaufgaben öfter auf den Computer ausgewichen.

Jetzt in der weiterführenden Schule muss ich das erst mal mit seinen Lehrern abklären, aber schnell tippen kann man ja immer gebrauchen.

Nicht nur, dass er mit Eifer dabei ist (JUHU, 0 Fehler und schon wieder schneller); er konzentriert sich trotz Ablenkung. Übt freiwillig mehr als die angeordneten 10 Minuten, meistens muss ich ihn irgendwann stoppen.
Er hat auch verstanden, dass es 3-4 Monate dauert, bis er es wirklich kann. "Weihnachten zeig ich euch, was ich gelernt habe!"

Dat Jo

#48 RE: Feinmotorik/ Geschicklichkeit/ Koordination von lupa 09.03.2016 16:45

Verregnete Nachmittage / Wochenenden sind mit unseren Kids im Teenageralter eine besondere Herausforderung. Gesellschaftsspiele sind da oft schwierig und / oder laaaangweilig!!! ...

Ich habe für uns jetzt einen Spieleklassiker der 90er wiederentdeckt, der Teeny - tauglich ist, (meinen) Kindern Spaß macht und "ganz nebenbei" gleichzeitig super Konzentration und Aufmerksamkeit fördert:

Die Siedler von Catan!!!

Das Spiel ist relativ anspruchsvoll (also nicht "babyhaft") und füllt einen ganzen Nachmittag oder Abend (wir saßen jedes mal 2 - 3 Stunden). Und das "ergotaugliche" daran: Man muss über die gesamte Zeit am Ball bleiben und kann nicht abschalten, nur weil gerade ein anderer dran ist. Beim Verteilen der Rohstoffkarten und beim Handeln muss man immer auf Zack bleiben ... sonst rächt es sich ganz schnell. Ebenso ist vorausschauendes Denken gefragt und die Strategie der anderen Mitspieler sollte man auch im Auge zu behalten. Und wenn der Räuber ins Spiel kommt, braucht es mitunter eine Menge Frustrationstoleranz.
Und das Thema des Spiels "Rohstoffe erwerben, handeln, Siedlungen bauen" erinnert an das, bei unseren Kids so beliebte PC - Spiel Minecraft (quasi "die Mutter von Minecraft" ). Damit konnte ich Sohni ködern, das Spiel überhaupt mal auszuprobieren.

Sicher schlummert das Spiel bei ganz Vielen noch hinten im Spieleschrank. Mal wieder rauskramen ... es lohnt sich! Absolut "ergotauglich"!

#49 RE: Feinmotorik/ Geschicklichkeit/ Koordination von Mona Lisa 10.03.2016 09:00

Oh ja, die Siedler von Catan sind toll. Gibt's auch als Kartenversion für die Urlaubsreise.

Bei uns wird bei jeder sich bietenden Gelegenheit Monopoly gespielt, da kann selbst das Töchterlein konzentriert sein und sogar rechnen! Man muss nur aufpassen, dass der große Bruder (19) nicht schummelt... sonst gibt's Geschrei.
Ebenso spielen die beiden gerne Schach.

Aus dem Urlaub in den USA haben wir ein tolles Spiel mitgebracht mit Dominosteinen - es nennt sich Chickenfoot oder auch Mexican Train.
Es spielt sich am Besten in einer größeren Gruppe und man braucht einen großen Tisch. Die Spieler müssen auch ein wenig taktisch denken können. Macht aber viel Spaß für Groß und Klein.
hm, schade verlinken geht nicht... wenn wer googeln möchte unter "Domino 12er Steine" gibt es die günstige Variante bei Amazon zu kaufen. Gibt man direkt "Chickenfoot" ein - kommt man nur zu den Spielen die über 60 € kosten.

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz