#1 Erfreuliches Gespräch mit Lehrerin!!!! von FaVe 02.02.2011 10:24

Hallo!

Jetzt muss ich hier einfach meine Erleichterung und Freude los werden: unser ADS-Sohni nimmt seid Juni Medis und wiederholt gerade die zweite Klasse: heute war Halbjahresgespräch : und die Lehrerin war sehr zufrieden mit ihm!!!!!

Auch wenn bei uns im Bundesland die Zweitklässler keine Noten kriegen, rechnen die Lehrer trotzdem welche aus, die schlechteste war 2,5!

In Rechtschreibung hat er sogar eine 1,2 ...., dabei hat er vor einem Jahr sogar wegen Lese-Schreibproblemen eine dreimmonatige Förderklasse besucht!

Es gäbe seltene Steitigkeiten und Rangeleien mit Klassenkameraden, aber das machen andere Jungs ja auch!!

Also: riesige Erleichterung, dass die Schule gerade so gut läuft! Natürlich hatte ich eine Ahnung, da ich ja sehe, wie gut Hausis und Tests laufen. Aber es ist doch was ganz anderes, wenn es einem die Lehrerin direkt sagt! Es war ein ganz neues Gefühl, ohne Ängste ins Lehrergesräch zu gehen und dort Lob über dieses Kind zu hören!!! Schließlich haben wir die ersten zwei Jahre da ganz anderes gehört!

Das gibt für ihn heute ein dickes Lob und eine Belohnung!!

Da auch der ältere Bruder ein erfreuliches Zeugnis heimgebracht hat, haben wir wohl mal was zu feiern!!!!

Hurra und freudige, fröhlich, beschwingte Grüße
FaVe

#2 RE: Erfreuliches Gespräch mit Lehrerin!!!! von lupa 02.02.2011 11:25

Hallo zurück!!!

Hey, ich freu mich riesig für Euch über die guten Nachrichten!!!

Großes Lob und Schulterklopfen für Sohni - weiter so!!!

Viel Spaß beim Feiern wünscht euch

lupa

#3 RE: Erfreuliches Gespräch mit Lehrerin!!!! von Simone 02.02.2011 13:05

Hallo FaVe,

na also. Geht doch! Und du hattest so Angst, Sohni die 2.Klasse nochmal machen zu lassen.

Jetzt weißt du, warum!

Dickes Lob an Sohnemann

#4 RE: Erfreuliches Gespräch mit Lehrerin!!!! von mibianne 02.02.2011 20:28

Da freu ich mich auch für Euch, drück die Daumen,dass es weiter gut läuft.
LG Mibianne

#5 RE: Erfreuliches Gespräch mit Lehrerin!!!! von verzweifelt 03.02.2011 07:01

SUPER!!!!

Wir haben dafür 7 Jahre gebraucht um ohne Magenschmerzen zum Elternsprechtag zu gehen ......echt Toll das es bei Euch "etwas"schneller ging ....lach

Weiter SOOOOOOO!!!!!

#6 RE: Erfreuliches Gespräch mit Lehrerin!!!! von FaVe 03.02.2011 21:16

Hallo!

danke für euer "Mitfreuen"!

Ich habe gerade mal meinen Beitrag von letztem Jahr nachgelesen, in dem ich meine Bedenken wegen Klassenwiederholung formuliert habe. Was ich damals noch nicht wußte, was uns aber sehr geholfen hat ist die Tatsache, das Sohnemann echt glück gehabt hat mit seiner neuen Klasse: durch Sport, Gemeinde, ehemaligem Kindergarten kannte er dort schon ganz viele Kinder .... und ich ganz viele Eltern. Das hat die Eingewöhnung echt erleichtert.

Also ich lerne daraus: bevor man sich verrückt macht mit Bedenken, erst mal abwarten, könnte immer besser weden, als man denkt. Danke Simone, dass Du mich erinnert hast.

Meine Mutter sagt immer: Wer weiß, wofür es gut ist!! Und ... recht hat sie.

Demnächst kommt wieder das 1x1, ich bin jetzt einfach mal guter Dinge, dass er das diesmal auch packt. Und da wir uns jetzt darauf konzentrieren können, schließlich läuft der Rest ja, sollte es eigentlich gehen.
Also weiterhin positiv in die Zukunft sehend
FaVe

#7 RE: Erfreuliches Gespräch mit Lehrerin!!!! von FaVe 04.02.2011 16:18

hallo!

Jettz muss ich meine eigenen Jubeltexte ncohmal lesen, damit ich den Dämpfer, den ich gleich heute ( 2 Tage nach dem Super-Gespräch) verarbeiten kann.

Der Dämpfer hat den Namen: WOCHENPLAN!!
Schon mein großer Sohn, inzwischen Gymi aber in der 2. einwenig verträumt, mußte am Freitag dieses blöse Ding immer zu hause fertig machen, und heute kam ADS-Sohni mit der Hausaufgabe: Wochenplan fertig machen! Und das hies: ein Menuk-Arbeitsblatt zu Monaten, ein Blatt mit Fragen zu einem Text, ein Gedciht abschreiben und eine Geschichte zu Ende schreiben!!! Allein letzteres hätte für eine Hausaufgabe gereicht!!

Hilfe.... kann ich der Lehrerin klarmachen, dass diese selbständige Arbeit mit eigner Reihenfolge und Zeiteinteilung eigentlich für die meisten ADS-ler ziemliches Gift ist? ... Hat jemand schon mal erreicht, dass die Kinder auch Aufgaben erlassen bekommen? Kann ich jetzt den Freitagnachmittag regelmäßig abschreiben????

Ich versuche es nochmal mit Selbstmotivation: vielleicht lernt er es ja doch mit seiner Zeit hinzukommen und vielleicht wird der Gesamtumfang des Wochenplans ja noch kürzer, ....????

Zumindest schreibe ich mir dieses Wochenende genau auf, wie lange er nacharbeitet, um eine Argumentationsgrundlage zu haben.

Trotz allem schulgenervt und reif fürs Wochenende!
FaVe

#8 RE: Erfreuliches Gespräch mit Lehrerin!!!! von Anyes 07.02.2011 17:59

Hallo
zum Stichwort "Wochenplan":

Mein Sohn hatte in der Grundschule auch immer Freitags die Hausaufgabe "Wochenplan fertig machen"
(Er ist ein Träumer absolut Eigeninitiative frei-wenn man ihm aber klip und klar sagt was er machen soll-dann macht er das auch)

Ich habe ihm die Aufgaben dann auf das ganze Wochenende verteilt, so dass er "nur" 2 bis 3 Aufgaben Täglich hatte.
Irgendwann hatte ich allerdings einfach genug davon, das ganze Wochenende ständig nur mit Hausaufgaben zu verbringen
(und mein Sohn schon lange)

Da habe ich mich entschieden - wenn die Lehrerin nicht dafür sorgen kann, dass er in der Schule was macht - dann mache ich halt "ihre Arbeit".
Ich habe jeden Tag nach den Hausaufgeben mit meinem Sohn besprochen welche Aufgabe aus dem Wochenplan er am nächsten Tag in der Schule erledigen musst- habe ihm noch extra dazu immer ein Zettel ins Mäpchen reingelegt.

Beispiel:

Mathe - 1 Seite im Arbeitsheft
Deutsch - Buch Seite ... Aufgabe ...


So wusste er genau was er zu erledigen hat und hat das auch gemacht.
Und so sind wir erfolgreich durch die ganze Grundschule durch mit Gymnasialer Empfehlung am Ende

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz