#1 Zusammenhang MPH und Kurzsichtigkeit?? von käferle 28.06.2006 12:16

Hallo Ihr Lieben,

Ist Euch etwas bekannt, dass es in irgendeiner Weise einen Zusammenhang zwischen MPH Gabe und Kurzsichtigkeit geben kann???

Mein Sohnemann wurde ja vor ein paar Monaten von Concerta auf Medikinet retard umgestellt. Mir ist dann irgendwann aufgefallen, dass er die Augen zukneift und auch immer näher an den TV rückt, wenn er was anschaut. Bin dann mit ihm zum Kinderarzt, dort konnte er an der Sehtafel alles erkennen, bis auf die zwei KLEINSTEN Reihen. Beim Augenarzt , nur 3 Wochen später, konnte er nichts mehr erkennen, ausser den beiden GRÖSSTEN Reihen!!! Danach wurde auch noch eine genaue Untersuchung mit Augentropfen gemacht. Fazit: Brille mit -2,5 / -3,0 Dioptrien (!!!)

Nun meine Frage: kann es da irgendeinen Zusammenhang zum Medikinet retard geben? 3 Dioptrien können doch nicht in so kurzer Zeit auftreten? Bei allen U-Untersuchungen waren seine Augen in Ordnung und vorher ist uns zu Hause und in der Schule auch nichts aufgefallen..

Bin so ein "kleines bissle" ratlos... (war jetzt ironisch gemeint!!)
Liebe Grüße, käferle

#2 RE: Zusammenhang MPH und Kurzsichtigkeit?? von Lara 28.06.2006 14:05

Hallo Käferle,

wir geben jetzt seit über einem Jahr Medikinet retard und bei S. ist bisher keine Verschlechterung der Sehkraft festgestellt worden. Das heißt jetzt nicht da gäbe es keinen Zusammenhang aber ausschließen würde ich es auch nicht.

Was meinte denn der Augenarzt dazu? Kann er sich nicht erklären woran das liegen könnte? Er muß dir doch zumindestens einen Anhaltspunkt geben können, ohne gleich zu sagen der Kinderarzt hat das nicht richtig geprüft. Denn leider werden immer noch zu gerne die Fehler irgentwo anders gesucht, anstelle den Dingen auf den Grund zu gehen.

liebe Grüße
Lara

#3 RE: Zusammenhang MPH und Kurzsichtigkeit?? von gornisch 28.06.2006 14:55

Hi
Also mein Sohn hat auch 2,5 und 3,0 Diop.
Niemand hat es bemerkt.Aber auch er hat immer mal wieder die Augen so zusammengerunzelt.Der Arzt war etwas stinkig, dass niemand gemerkt hat wie schlecht das Kind sieht ( 2. Klasse war das damals )

Aber bei den Vorsorgeuntersuchungen war immer alles O.K.

Und auch heute ist es manchmal sehr schwankend. Er selber sagt : Ich brauche keine Brille , ich seh doch alles !!!
Und wenn ich dann so kleine Test´s mit ihm mache sieht er auch gut, ABER, man sieht wie sehr er sich anstrengen muss.( Er kneift dann wieder die Augen zusammen )
An anderen Tagen greift er freiwillig zur Brille.

Meine Meinung : Natürlich kann man mit 3,0 Diop. nicht wirklich gut sehen !!!!!Aber die Kinder können ja alle wunderbar kompensieren.( Nur kostet das viel Kraft und schadet ja auch den Augen )
Ausserdem geht es mir ähnlich. Es gibt Tage da bin ich mir sicher ich brauch ne´Brille. Ich seh verschwommen oder unscharf....aber nur für kurze Zeit, dann seh ich wieder völlig normal.
Vielleicht hat das was mit dem eigenem Blutdruck zu tun.....????

Und vielleicht geht es deinem Sohn ja auch so.

Ausserdem kann der Augenarzt ja auch messen wie gut dein Kind sieht, es werden ja verschiedene Test´s da gemacht....

Aber ich bin mir sicher das hat nicht´s mit MPH zu tun....eher mit der Konzentration.An einem Tag kann er sich besser konzentrieren, und seine Augenmuskeln anstrengen und an anderen Tagen klappt das weniger.

Grüße gornisch

#4 RE: Zusammenhang MPH und Kurzsichtigkeit?? von tina 28.06.2006 22:26

Hallo Käferle!
Dein beitrag hat mich nachdenklich gemacht, wie du weisst kriegt mein Sohn ja auch Medikinet retard. Mir ist aufgefallen das er manchmal fast mit der Nase schreibt und liest. Ich werde jetzt auf jeden Fall mit Ihm zum Augenarzt gehen und dir dann schreiben was dabei herausgekommen ist.
Vielleicht hängt es ja auch mit der Konzentration zusammen oder er hat keinen Bock auf Hausaufgaben. Wer weiss.
Alles Liebe und bis Bald

Tina

#5 RE: Zusammenhang MPH und Kurzsichtigkeit?? von ailixia 28.06.2006 23:01

Hallo gornisch!
Das mit dem verschwommenen sehen,für kurze Zeit,habe ich auch.Ich brauche keine Brille.
Wenn ich mich anstrengen muss,werde ich sehr schnell müde.
Dann bekomme ich kurzfristig einen sogenannten "Nebelblick",danach geht es mir sofort wieder besser und meine Konzentration hat sich dann auch wieder etwas vebessert.
Ich sage dann immer:"Mein Gehirn geht sich jetzt ausruhen!!!"
Bis bald,Ailixia!

#6 RE: Zusammenhang MPH und Kurzsichtigkeit?? von SusanneG 28.06.2006 23:23

Hi Käferle,

da mein Mann fürchterlich kurzsichtig ist, bin ich mit meiner Kleinen jahrelang regelmäßig zum Augenarzt gerannt - bloß zum Nachgucken, damit nix versäumt wird. Bei der letzten Untersuchung (da war sie schon in der Schule) sagte der Arzt, sie hätte "momentan" eine Fehlsichtigkeit so um die 2,5 Dioptrien. Doch in dem Alter wäre das von der Tagesform abhängig, von einer Brille würde er derzeit noch abraten. Wir sollten regelmäßig danach fragen, ob sie in der Schule alles lesen kann, und sobald sie da Schwierigkeiten hat, sollen wir wiederkommen.

Nächstes Jahr ist Führerschein angesagt. Bin mal gespannt, ob sie den Sehtest besteht. Einen triftigen Grund für eine Brille gab es bislang jedenfalls noch nicht - trotz Ritalin und Concerta.

Geh mal dem Hinweis von Ailixia nach: Hängt es mit besonderem Stress zusammen?

Liebe Grüße
Susanne

#7 RE: Zusammenhang MPH und Kurzsichtigkeit?? von käferle 29.06.2006 08:52

Erst mal vielen Dank für Eure Antworten!!

Ich bin noch leicht verpeilt heute morgen! Gestern war das Helfertreffen und nach sowas kann ich einfach nicht schlafen und sass deshalb die halbe Nacht am Rechner und hab Sponsoren gesucht....gääähn!

Ich werd mir Eure Antworten mal durch den Kopf gehen lassen! Und nächste Woche hab ich nen Termin beim Kinderarzt um (unter anderem) darüber zu sprechen!

Ganz liebe Grüße und nochmal DANKE

käferle

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz