#1 Schwankende Wirkungsweise von Kayleigh119 12.05.2014 14:33

Hallo Zusammen,

ich hatte vor den Osterferien ja gepostet, dass das Equasym 30 mg ret. bei meinem Sohn (10) nicht mehr ausreichend wirkt. Ich konnte zu Hause beobachten, dass nach 4h keine Wirkung mehr vorhanden war. Gleiches berichtete die Schule. Also haben wir vom Kinderarzt die üblichen Bögen bekommen und mein Sohn wurde in der Schule erneut beobachtet und auch zu Hause von mir ( auch am WE den ganzen Tag) . Dabei fiel auf, dass das Equasym jetzt wieder genauso wirkt wie sonst auch. Also 7 bis 8 Stunden.

Wie kann das sein ? Warum wirkt es anscheinend phasenweise schlecht ( wobei dies zum ersten Mal war ) Warum wirkt es jetzt nach den Ferien besser ?

Danke schon mal für Eure Antworten

#2 RE: Schwankende Wirkungsweise von SusanneG 12.05.2014 22:24

Hi Kayleigh,

du schreibst das völlig richtig: Equasym wirkt anders - also die "Verpackung", nicht der Wirkstoff.

Wenn sich bei Retard-Medis die Wirkdauer verringert, kann man davon ausgehen, dass die Dosis zu gering ist. Der nächstliegende Gedanke ist, die Dosis zu erhöhen. Gut, dass das noch nicht geschehen ist; denn dann wäre jetzt möglicherweise die Dosis zu hoch.

Zitat von Kayleigh119 im Beitrag #1

... vor den Osterferien ... nicht mehr ausreichend wirkt. ... Warum wirkt es jetzt nach den Ferien besser ?



Fällt dir was auf? Vor den Ferien: Schulstress pur. Der Bedarf an MPH steigt an, der retardierte Wirkstoff wird schneller freigesetzt. Nach den Ferien: ausgeruht, entspannt, die Freisetzung erfolgt wieder so, wie sie soll. Beobachte mal, wie es sich vor den nächsten Ferien verhält.

Viele Grüße
Susanne

#3 RE: Schwankende Wirkungsweise von Kayleigh119 13.05.2014 19:40

Hallo Susanne,

ja das habe ich auch schon irgendwie vermutet....Jetzt habe ich natürlich etwas bammel, wenn im Sommer aufs Gymnasium kommt und auf Grund des neuen "Stress" das Equasym nicht so gut wirkt und er einen schlechten Start hat. Aber da muss ich wohl durch...

Danke für deine Antwort !

#4 RE: Schwankende Wirkungsweise von SusanneG 13.05.2014 21:39

Hi Kayleigh,

die ersten Wochen Gymnasium sind neu, interessant und spannend. Da geht alles, auch ohne Medis. Um diese ersten Wochen solltest du dir keine Sorgen machen. Wenn es im Herbst dann wieder anders ausschaut, kannst Du auch dann noch die Dosierung ändern oder gar ein neues Medi ausprobieren.

LG Susanne

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz