Seite 2 von 3
#11 RE: Wie der Name schon sagt: CHAOS von GabiR. 02.11.2006 08:19

das Motzen hört aber auch unter Medis nicht auf. Beim Einkaufen könnte ich, wenn es nach meinen Kindern geht, den ganzen Laden aufkaufen. Dann geht es immer, Mama ich will das, Mama ich will das, Mama ich will.... Einfach nur nervig. Deshalb versuch ich ohne Kinder einkaufen zu gehen z.B. wenn sie in der Schule sind. Geht natürlich nicht immer und dann versuch ich es einfach zu ignorieren, wenn sie alles wollen und motzen.
Aber alleine zu Hause bleiben, dürften meine Kinder nicht. Ich hätte viel zu viel Angst, sie würden was anstellen oder das Haus abbrennen. Mein Sohn findet komischerweise immer irgendwo ein Feuerzeug oder Streichhölzer....o.k., er ist auch schon etwas älter als eure Kinder.

LG
Gabi

#12 RE: Wie der Name schon sagt: CHAOS von Barbie 02.11.2006 20:41

Liebe Chaos-Familie

Meine 2 Süßen gehen auch nicht gerne mit einkaufen, aber seit sie sich immer eine Kleinigkeit (Kaugummi, Milchschnitte, Joghurtdrink,..) ausuchen dürfen, gehts viel besser.
Vor kurzem haben wir für kleine Hilfsdienst Fleißpunkte eingführt, das klappt auch sehr gut.
Bei Einkaufen gilt, entweder einen Fleißpunkt oder was aussuchen.
Außerdem wissen meine: bei Genöle gibts gar nichts!!!

Ach ja, ich habe auch schon kindgerechte Einkaufslisten geschrieben, für jeden eine, und hab sie im Markt losgeschickt, war für beide ein Riesenspass.

Liebe Grüße

Barbie
smile - it makes people happy
#13 RE: Wie der Name schon sagt: CHAOS von chaosfamily 02.11.2006 23:59

Möchte euch allen danken für all die lieben Antworten, alleine schon zu hören, dass es viele gibt, die genau oder Ähnlich leiden, hilft schon. Ich hab schon sehr vieles versucht, auch mit Vorwarnungen… Kann auch lange ruhig bleiben, aber so was Stures wie die hab ich noch nie gesehen, die würde lieber tot umfallen als nachzugeben, und egal was ich sage und tue, ich habe immer das Gefühl, sie enttarnt mich, weiß genau was ich will, und macht mit Sicherheit das Gegenteil.. Außer in der Schule. Komisch, denn die Lehrerin ist oft sehr gemein zu ihr, aber da bleibt sie immer ruhig, meutert nicht zurück. Gar nichts. Letztens hat die Lehrerin ihr ganzes Deutschheft vor der ganzen Klasse in Fetzen gerissen, da sie, wie sie meinte bei so einer grauenvollen Schrift sowieso nichts lesen kann. Sie reagierte nicht, kam nach Hause und erzählte mir das nur, unter Tränen. Vor einigen Tagen musste sie morgens den halben morgen mit der Bank vor der Tür verbringen, wusste nicht mal genau wieso. Aber ich glaub die Lehrerin auch nicht; Da hätte sie ja Recht, wenn sie meckern würde, nee, aber da kommt nichts. Ich frag mich schon, ob sie ihren Frust vielleicht zuhause auslässt, weil sie es in der Schule sich nicht zutraut. Wenn ich so nachdenke, ist es seit diesem Schuljahr und der neuen Lehrerin so schlimm geworden. Man kann aber auch wirklich nicht mit ihr reden. Ich hab ihr letzte Woche den Krieg erklärt, und zu verstehen gegeben, dass ich nächstes Mal ein Stock hoher gehe, mit meiner Beschwerde. Mal absehen. Könnte wirklich eine Erklärung sein! Oder glaubt ihr nicht? Wie ist es bei euren Kindern? Sind die Lehrer auch so gemein? Ich finde, sie macht meine Tochter jeden Tag ein kleines Stück mehr kaputt.
Ja, Elterntraining, sind wir angemeldet. Danke. Ich hab mir auch das Buch von Cordula Neuhaus gekauft. Werde es jetzt mal durchkauen.

LG
von der Chaosfamily

#14 RE: Wie der Name schon sagt: CHAOS von Simone 03.11.2006 06:40

Mit dem Lehrer steht und fällt alles in der Schule. Wenn der Lehrer das Kind nicht mag, spürt das Kind das. Folge: Das Kind fängt an rumzuspinnen. Folge: Lehrer bestraft das Kind. Folge: Kind spinnt wieder rum. Folge: Lehrer bestraft wieder. Usw. usw.usw. Es ist ein echter Teufelskreis, den es zu unterbrechen gilt. Und das ist leider nicht leicht. Wenn du das nächste Mal einen Stock höher gehst mit deiner Beschwerde (ich nehme an zum Schulrektor) dann kannst du nur hoffen, dass der dann hinter deinem Kind steht und nicht hinter der Lehrerin. Sonst geht der Schuss nach hinten los. Ich glaube, da können hier einige ein Lied davon singen...

Hast du nicht die Möglichkeit, deine Tochter vielleicht in die Parallelklasse zu geben? Denn so wie es sich für mich anhört, ist es in der Schule erst so schlimm, seit deine Tochter die neue Lehrerin hat. Ist ja auch der Hammer ! Warum zerreist sie das Heft deiner Tochter ? Und das auch noch vor der ganzen Klasse ?!?! Wegen der Schrift ist für mich keine Begründung. Damit hat sie deine Tochter vor der gesamten Klasse blosgestellt. Was schlimmeres kann man bei einem ADS-Kind nicht machen. Ich würde das mal ansprechen!






wir lieben unsere Kinder - auch dann, wenn anderes es gerade mal nicht können

#15 RE: Wie der Name schon sagt: CHAOS von gornisch 03.11.2006 11:34

Laßßt euch das nicht gefallen !!!! Das dein Kind sich in der Schule nicht muckt hat einen Grund : ANGST !!!!
NIE, aber überhaupt NIE,darf eine Lehrerin das tun was eure getan hat. Ein Heft zerreissen !!!! BITTE LA?T EUCH DAS NICHT GEFALLEN !!!!! Warum ich so aufgebracht bin ? Uns ging es vor 2 Jahren ähnlich.Lehrerin war so auf schöne Schrift aus, dass mein Sohn immer langsamer schrieb und ständig radierte aus Angst es wäre nicht perfekt.

#16 RE: Wie der Name schon sagt: CHAOS von gornisch 03.11.2006 11:39

Fortsetzung ( PC spinnt nach 5 Min. )
mit der Zeit brauchte er für seine Hausaufgaben 2 Std....Und er bekam Panikattacken.
Zu mir wardie Lehrerin immer sehr freundlich und ich merkte lange nicht , dass mein Sohn Angst vor ihr hatte...das kam erst viiieeel später heraus,als wir mit ihm bei einer Heilpraktikerin waren, die die Angst genau analysieren konnte und es ihm auf em Kopf zusagte, dass er wohl in der 2. Klasse eine Lehrkraft hatte die ihm das Leben schwer machte....

#17 RE: Wie der Name schon sagt: CHAOS von gornisch 03.11.2006 11:45

da sagte er uns wie schlimm es war.<Undich mache mir Vorwürfe, dass ich es damals nicht bemerkt habe ( aber die Panikattacken kamen ja auch erst, als er die Lehrerin ncht mehr hatte )
Heute ist mein Sohn wieder fit.Er schafft die Hausis wieder in normalen Zeiten und ist wieder stabil.
ABER seit diesem Jahr hat er wieder diese Lehrerin,und letzte Woche musste er eine Verbesserung zum 2. Mal machen weil sie nicht schön geschrieben war....da habe ich druntergeschrieben: Wie brauchen dringend einen Gesprächstermin !!!!!
Und dieses Mal werde ich das richtige tun.Schluss mit lustig !!!

#18 RE: Wie der Name schon sagt: CHAOS von Mandelkern 03.11.2006 11:51

Hallo Chaosfamily,

hier möchte ich einhaken:

Zitat von chaosfamily
Außer in der Schule. Komisch, denn die Lehrerin ist oft sehr gemein zu ihr, aber da bleibt sie immer ruhig, meutert nicht zurück. Gar nichts. Letztens hat die Lehrerin ihr ganzes Deutschheft vor der ganzen Klasse in Fetzen gerissen, da sie, wie sie meinte bei so einer grauenvollen Schrift sowieso nichts lesen kann. Sie reagierte nicht, kam nach Hause und erzählte mir das nur, unter Tränen. Vor einigen Tagen musste sie morgens den halben morgen mit der Bank vor der Tür verbringen, wusste nicht mal genau wieso. Aber ich glaub die Lehrerin auch nicht; Da hätte sie ja Recht, wenn sie meckern würde, nee, aber da kommt nichts. Ich frag mich schon, ob sie ihren Frust vielleicht zuhause auslässt, weil sie es in der Schule sich nicht zutraut. Wenn ich so nachdenke, ist es seit diesem Schuljahr und der neuen Lehrerin so schlimm geworden. (...)Wie ist es bei euren Kindern? Sind die Lehrer auch so gemein? Ich finde, sie macht meine Tochter jeden Tag ein kleines Stück mehr kaputt.


Meine Tochter (jetzt 9, damals noch nicht ganz 8) hatte eine ähnliche Lehrerin, der einzige Unterschied war, dass sie nicht speziell meine Tochter auf dem Kieker hatte. Aber diese Frau zerriss bei anderen Kindern Arbeitsblätter, warf einmal ein Buch durch die Klasse, brüllte völlig hysterisch (mehrmals pro Stunde) und "disziplinierte" die Kinder mit einer Trillerpfeife. Bei dieser Lehrerin waren die Zustände schon seit mindestens 2 Jahren bekannt, die Frau hatte eine dicke Akte mit "Vorfällen", sie hätte keine Klasse mehr bekommen dürfen, aber das kam erst später heraus, als das Schulamt wohl nachhakte. Daraufhin ist der Schulleiter mir und einer anderen Mutter gegenüber so ausgerastet, dass wir uns juristische Schritte überlegt haben. Offensichtlich gab es sehr großen Ärger für ihn *freu*.

Wir haben zusammen mit 3 anderen Eltern den ganzen Instanzenweg durchgemacht - Einzelgespräche, Lehrergespräche, Elternbeirätin (leider eine vollkommen dumme Nuss, sorry...), Schulleiter (winke@Käferle) und zuletzt Schulamt. Nach Monaten kam die Lehrerin für ungefähr ein halbes Jahr weg, und jetzt unterrichtet sie nur noch Nebenfächer wie Musik und Kunst, hat keine eigene Klasse mehr.

Für unsere Tochter kam das zu spät. Sie ist auch ein Träumerle und sehr sensibel. Niemals würde sie sich gegenüber einer Lehrerin wehren *seufz*. Gerettet hat sie nur, dass wir sie von der Schule nehmen konnten - sie ist seit damals krankgeschrieben. Zuerst waren wir irritiert von dem Vorschlag der Therapeutin, weil wir nicht erkannt hatten, WIE schlimm es um unsere Tochter stand, aber rückblickend muss ich sagen, dass solche Zustände niemals herrschen dürfen !!!!!!!!!!!

Unsere Psychologin hat uns übrigens damals, als Argument gegenüber Schulleiter (*kotzwürgausfallendwerd*) und Schulamt, gesagt, dass bei einem Klima der ANGST auch ganz "normal" sensible Kinder schwer leiden - das darf man nicht zulassen !!!!!!

Geh umgehend einen Stock höher oder gleich zum Schulamt ! Tipp: ALLES aufschreiben, Stichworte vor jedem Gespräch - die Gesprächspartner dürfen sehen, dass Du "Munition" dabei hast. Am besten nur zu zweit in Gespräche gehen. Daheim sofort ein "Gedächtnisprotokoll" schreiben. Jedes Gespräch mit einer Zielvereinbarung beenden: "Wenn innerhalb der nächsten 2 Wochen noch EIN Vorfall ist, wirst Du weitere Schritte einleiten (die Typen wissen dann schon, was Du meinst *bösebin*). Lass Dich NICHT unterkriegen ! Unsere ADS-Träumer sind sooooo sensibel und dünnhäutig, und solche Zustände sind nicht tragbar !!!!!!

Viel Erfolg, melde Dich mal wieder, liebe Grüße,
Mandelkern

#19 RE: Wie der Name schon sagt: CHAOS von gornisch 03.11.2006 11:55

Also handle !!!
Egal was sonst schief läuft, nichts rechtfertigt so eine Handlung.
An einer Schule arbeiten Profis,also kann man auch professionelle Hilfe erwarten.
Sag, dass, wenn es nicht aufhört, du auch zum Rektor gehen würdest.Psychoterror wird nicht geduldet....Denk an dein Kind und an die Folgen die es haben kann wenn du zu lange wartest.....mach nicht den gleichen Fehler wie ich.Dieser Fehler hat meinem Sohn ein Jahr Lebensfreude gekostet.....
Also, stell dich vor ein LKind
Grüße
gornisch

#20 RE: Wie der Name schon sagt: CHAOS von Mandelkern 03.11.2006 12:08

Zitat von gornisch
.<Undich mache mir Vorwürfe, dass ich es damals nicht bemerkt habe ( aber die Panikattacken kamen ja auch erst, als er die Lehrerin ncht mehr hatte )


Liebe Gornisch,

das ist es ja gerade - bis man bemerkt, dass das Kind richtig tiefergehende Probleme hat, ist es schon fast zu spät. Mach Dir bitte keine Vorwürfe, nimm die Enegrie mit zum Gesprächstermin *Daumendrückt* !

Deshalb, Chaosfamily -> sofort zum Schulleiter, und zwar im Mütterkampfanzug (okay, ich wiederhole mich, ich hör schon auf).

Liebe Grüße,
Mandelkern (mit Schulleiterallergie )

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz