Seite 2 von 2
#11 RE: Methylphenidat bei Vollnarkose von SusanneG 09.12.2006 19:04

Liebe Gabi,

Glückwunsch, dass es vorbei ist. Das mit dem ans Bett fesseln hat meine Jüngste ganz allein geschaft - sie hat sich ständig gedreht und sich mit dem Schlauch der Infusionsflasche selbst gefesselt. Ich war nur noch damit beschäftigt, das Kind zu entfesseln.

Deinem Sohnemann wünsche ich gute Besserung. Viele Grüße

Susanne

#12 RE: Methylphenidat bei Vollnarkose von h.matata 11.12.2006 09:38

erstmal...gute besserung an deinen sohnemann.

meiner hat ja schon so einige narkosen.jedemal hat er anders darauf reagiert.
bei seiner ersten op ist er hinterher völlig ausgetickt,hat geschrieen,getreten,gebissen und geheult wie ein irrer...so etwas 2 stunden...dann war alles paletti. das war noch ohne diagnose.
bei der leisten-op ist er kurz wach geworden und hat dann erstmal seelig ausgeschlafen anschließend lecker gegessen und wir konnten heim.ohne medis
bei der zahn-op vor 3 jahren war es der brüller.der anestesist lies ihn seine tabletten normal einnehmen,da es wohl mit der narkosedosierung einiges erleichtert...mein bub schlief in 5 sekunden ein...30 min.später durfte ich einen schlafbär im aufwachraum in empfang nehmen...10 min.später machte er die augen auf und meinte:können wir gehen? er war fit wie ein turnschuh

der sinn des lebens? atmen das man nicht erstickt..*g*

#13 RE: Methylphenidat bei Vollnarkose von GabiR. 12.12.2006 07:09

Herzlichen Dank für eure Wünsche.
Es ist alles gut überstanden.

@ Susanne
ich wünsch dir auch ganz schnelle und gute Besserung.
Kann ja zeitlich nicht besser passen!?!?!

Liebe Grüße
Gabi



Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz