Seite 3 von 3
#21 RE: Schlafverhalten von Schacka 31.03.2015 14:53

Ja, das ist ja das tolle in diesem Forum. Endlich mal Leute (nach nunmehr schon fast 10 Jahren) die einem nicht das Gefühl geben, man sei eine Lusche, die ihre Kinder nicht in den Griff bekommt. Ich habe schon erlebt, dass Freunde gemeint haben den Kindern sagen zu müssen was Sache ist. Unsere benehmen sich ja so unmöglich und die eigenen würden dann von diesem Verhalten angesteckt, iieeh.

Unser großes Pubertier hat mir übrigens heute wieder meine Matraze streitig gemacht, nachdem sie die Tür mit solchen Schwung aufgerissen hat, das Männe schon fast heldenhaft hochgesprungen ist. Was mache ich eigentlich, wenn beide Mädels zu uns wollen?

#22 RE: Schlafverhalten von AndreaA 31.03.2015 14:58

Zusammenrücken oder einer zieht ins Kinderbett. *jahrelangeErfahrungswertemit2KindrrnimBett*.

#23 RE: Schlafverhalten von Regina 31.03.2015 15:52

Zitat von Schacka im Beitrag #21
Ich habe schon erlebt, dass Freunde gemeint haben den Kindern sagen zu müssen was Sache ist.

Ihr Lieben,

das kann auch mit ganz großen Kindern noch passieren (Sohn ist 20) - so geschehen im letzten Skiurlaub über Silvester.
Das tut dann richtig weh, besonders, weil wir uns seit 18 Jahren kennen und zwar mit Sohnemann in allen Lebensphasen und Lebenslagen... und wenn ich es mir recht überlege, ja, der Kontakt ist in den letzten drei Monaten merklich abgekühlt und zwar nicht, weil wir uns nicht melden.... Traurig...

Haltet die Ohren steif - was bei dem Wind nicht so einfach ist - und viele liebe Grüße!
Regina

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz