#1 Mit und ohne Medis...... von nikel 25.02.2007 22:20

Hallo ihr Lieben,

wir haben uns für Medis entschieden, weil die schulische Leistung sehr schlecht war. Unser Sohn ist hypo, anstrengend war er schon, aber lieb.

Wir hatten nie Probleme.

Er bekommt seit Dezember Medis und es hat sich viel getan!
Klar gab es anfangs Schwierigkleiten (hier auch nach zu lesen) aber nun haben wir das richtige gefunden.

Oft bekommt er am Sonntag keine Medis. Dann lerne wir auch nicht und es klappt recht gut.

Am Karnevals Wochenende hatten unsere Kids ein langes WE, Erst Mittwoch mussten sie wieder in die Schule.
Nun ja, ich habe ihm am Freitag die letzten Medis gegeben und erst am Mittwoch zur Schule wieder.

War eine blöde Idee. Schule war an diesem Tag nicht so gut. Er musste sich erst wieder daran gewöhnen
Gestern hatte er seinen Geburtstag gefeiert und er bekam eine Concerta 18mg. Lief super gut.
Heute keine Medis.
Mittlerweile habe ich beobachtet wie sich die Medis auf sein Verhalten bei ihm auswirken.
Ich sage alles 5 mal, er ist dann auch laut (meine ich nicht negativ) er singt gröhlt, wirbelt rum und ist noch "verstärkter" kreativ, aber auch impulsiver, so ist es ohne Medis. Ist mir früher nie aufgefallen.
Mit Medis alles kein Problem.

Ich werde auch weiterhin Sonntags keine Medis geben, nur wenn eine Arbeit ansteht zum lernen, dann aber ein unretardiertes.

Aber es ist schon sehr interessant zu beobachten.
Liebe Grüße
nikel

#2 RE: Mit und ohne Medis...... von Andrea 26.02.2007 10:21

Hallo Nikel,

es ist ganz wichtig, dass du auch am Sonntag das Medikament weiter gibst. Das hatten wir hier im Forum auch schon öfter. Erstens musst du sonst immer wieder "neu aufbauen" das hast du ja schon selber gemerkt, außerdem, auch das wurde schon häufig geschrieben, die Kinder brauchen die Medis nicht nur zur Schule, sondern auch fürs Leben!

Bei älteren Jugendlichen (unser Sohn ist jetzt knapp 19) pendelt es sich dann häufig ein, dass in den Ferien und am Wochenende nichts mehr genommen wird, vor allem wenn die Jugendlichen morgens lange schlafen und normalerweise Concerta nehmen. Aber das läuft bei uns jetzt seit knapp 2 Jahren so, und er kann das einfach selber abschätzen.

Grüßle
Andrea

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz