#1 Paroxetin in früher Schwangerschaft von Pippilotta 16.01.2016 22:24

Paroxetin (Handelsnamen sind z.B. Seroxat, Tagonis, Paroxalon, Paroxa) wird für die Behandlung von Depressionen, Zwangsstörungen, Angststörungen und posttraumatischer Belastungsstörung (PTBS) verschrieben. Eine neue Studie fand nun heraus, dass es das Risiko für angeborene Fehlbildungen und Herzfehler erhöhen kann, wenn es im ersten Trimester der Schwangerschaft eingenommen wird.

zum Artikel
Quelle: Psylex vom 12.1.2016

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz