Seite 2 von 4
#11 RE: Concerta und Einschlafen von SusanneG 10.02.2017 21:21

Zitat von Mona Lisa im Beitrag #8
... allerdings, wie auch schon gesagt wurde, die Einschlafprobleme hatten wir immer schon.

Gut, dass du es nochmal erwähnst. Es wird so oft "vergessen", dass die Einschlafprobleme schon lange vor der Medikation vorhanden waren. Und dann wird die Schuld dafür auf die Medis geschoben - oder wenigstens nach einem möglichen Zusammenhang gefragt. Nutze die Suchfunktion. Hier im Forum müssen tonnenweise Beiträge zum Thema Einschlafprobleme sein.

Zitat von Mona Lisa im Beitrag #8
... ich schiebe es auf ihr Geburtsdatum und die Uhrzeit, Neujahr... kurz nach 1 Uhr... andere Kinder verschlafen den Jahreswechsel, mit unserer Tochter haben wir schon immer durchgefeiert.

Hmmm ... Pfingstsamstag, 21.17 Uhr - Einschlafprobleme hoch fünf.

Zitat von Mona Lisa im Beitrag #8
Bis vor einiger Zeit war am Samstag oder Sonntag um 6.30 Uhr die Nacht vorbei

#12 RE: Concerta und Einschlafen von Zottel 11.02.2017 08:48

Zitat
Allerdings merke ich auch jetzt schon, dass wir in ein anderes Alter kommen. Sie ist zwar erst 10 aber die Pubertät naht und sie hat jetzt Wochenenden wo sie weitaus länger schläft als ich. Bis vor einiger Zeit war am Samstag oder Sonntag um 6.30 Uhr die Nacht vorbei (ins Bett gegen 22 Uhr also nicht viel Schlaf) - jetzt schläft sie bis um 9 Uhr oder länger.



Mein Sohn stand als Kleinkind/ Kindergartenkind oft bereits um 5 Uhr morgens senkrecht.

Zu Grundschulzeiten war er an Wochenenden auch spätestens um 6 Uhr quitschfidel... an Schultagen war er zwar wach,
wollte aber nicht unbedingt aufstehen

Länger schlafen kann er erst, seit er in der Pubertät ist.

#13 RE: Concerta und Einschlafen von SusanneG 11.02.2017 10:09

Zitat von Zottel im Beitrag #12
... an Schultagen war er zwar wach, wollte aber nicht unbedingt aufstehen ...

Ein in unseren Kreisen wohlbekanntes Phänomen, das schlagartig mit der Einschulung beginnt ! Ach ja, und es ist in aller Regel gepaart mit dem Phänomen, dass man am Sonntagabend besonders schlecht einschlafen kann.

Leute, schaut in die alten Beiträge von Käferle, Mandelkern und Zottel - mit einem nicht schlafen wollenden Kind ist man hier nicht allein!

#14 RE: Concerta und Einschlafen von SusanneG 11.02.2017 11:01

Zitat von Mona Lisa im Beitrag #8
ich schiebe es auf ihr Geburtstdatum und die Uhrzeit, Neujahr... kurz nach 1 Uhr...

... Vollmond? ... Flut?

Zitat von Mona Lisa im Beitrag #8
mal gucken was sie sagt - auch wegen Laktose

Laktose im Medi ... Laktoseintoleranz ... Laktose beeinträchtigt Medi-Wirkung etc.:

Wir haben hier in der Diskussion festgestellt, dass es so sein könnte. Bevor Ihr mit Euren Ärzten darüber sprecht: Bitte schaut in die Beipackzettel ALLER (infrage kommenden) MPH-Medis (sh. Kartoffelmüsli + MPH Neuraxpharm + MethylpheniTAD) und bemüht Tante Google, BEVOR Ihr das mit dem Arzt diskutiert.

#15 RE: Concerta und Einschlafen von Zottel 11.02.2017 13:28

Zitat
Ein in unseren Kreisen wohlbekanntes Phänomen, das schlagartig mit der Einschulung beginnt! Ach ja, und es ist in aller Regel gepaart mit dem Phänomen, dass man am Sonntagabend besonders schlecht einschlafen kann.



Vom Sonntagabendphänomen blieben wir zum Glück bisher weitestgehend verschont... ich habe rechtzeitig in dieses Forum gefunden .

Ich bin wirklich sehr dankbar, dass mein Sohn bereits in Klasse 1 medikamentös eingestellt werden konnte.
Im ersten Schulhalbjahr hatten wir auch das Sonntagabendphänomen. Zum Glück kann er sich da heute nimmer dran erinnern.

Er hatte ja in den letzten Wochen einige Prüfungen. Ich bin immer wieder erstaunt, wie kalt ihn das alles lässt (im Vergleich zu
seinen Klassenkameraden). Irgendwie hat er da eine ziemlich dicke Haut. Ich hoffe das bleibt so.

#16 RE: Concerta und Einschlafen von SusanneG 11.02.2017 14:48

Zitat von Zottel im Beitrag #15
Ich bin immer wieder erstaunt, wie kalt ihn das alles lässt (im Vergleich zu seinen Klassenkameraden). Irgendwie hat er da eine ziemlich dicke Haut.

Off topic:

Dieser Tage hat einer in der Facebook-Gruppe genervt. Eine schrieb "Kopfschüttel". Ich schrieb "Troll?" Daraufhin ging es erst richtig los. Herr Dr. Winkler schrieb so ungefähr: "Du schaffst es in kürzester Zeit, alle gegen dich aufzubringen - sogar Gruppenmitglieder, die an sich so ruhig sind wie das Watt vor Sylt bei Ebbe."

Danke für dieses Kompliment!

#17 RE: Concerta und Einschlafen von Zottel 11.02.2017 16:56

Zitat
"Du schaffst es in kürzester Zeit, alle gegen dich aufzubringen - sogar Gruppenmitglieder, die an sich so ruhig sind wie das Watt vor Sylt bei Ebbe."



#18 RE: Concerta und Einschlafen von Blätterspiel 14.02.2017 08:25

Guten Morgen, in Bezug auf das einschlafen habe ich gelesen, dass durch Schlafmangel bei adhs die Kontrolle gerade auf emotionaler und sozialer Ebene erschweren soll, dies setzt der Psyche wiederum so zu, dass das Immunsystem geschwächt ist und es verstärkt zu allergischen Reaktionen kommen kann. Unser Sohni leidet unter Nesselsucht beim Zubettgehen und hat darüber hinaus Neurodermitis, Hausstaubmilben- und Pollenallergie.
Wenn dem so ist, wird dem einschlafen bei adhs viel zuwenig Beachtung geschenkt, bei den Ärzten wird das späte Einschlafen als bekannt und normal abgetan....
Welche Erfahrungen habt ihr den mit dem Thema?
LG Blätterspiel

#19 RE: Concerta und Einschlafen von Blätterspiel 16.02.2017 09:07

Noch etwas ist mir aufgefallen, Sport am späten Nachmittag kann helfen, das Neuronenfeuerwerk beim einschlafen zu verhindern, daß Problem mit der verspäteten Melatoninausschüttung und aufflammenden Allergien bleibt....

#20 RE: Concerta und Einschlafen von SusanneG 16.02.2017 17:30

Boah ! Gut, dass du dich nochmal meldest, Blätterspiel! Ich wollte dazu unbedingt noch etwas schreiben, doch dann wechselten die Prioritäten.

Zitat von Blätterspiel im Beitrag #18
Wenn dem so ist, wird dem einschlafen bei adhs viel zuwenig Beachtung geschenkt,

Japp! Deshalb ging es in unserer letzten Fortbildung eine lange Zeit um Schlaf und nur um Schlaf ... und auch hier nochmal ein herzliches Dankeschön @Martin Winkler .

Die Wichtigkeit von Schlaf, was beim Schlafen passiert und wozu das notwendig ist, das ist uns also wohlbekannt. Wir haben viel gelernt, nur eines nicht: Wie kriege ich diesen Zwerg zum Schlafen? Sofort!

Zitat von Blätterspiel im Beitrag #18
bei den Ärzten wird das späte Einschlafen als bekannt und normal abgetan....

Wenn das dem Arzt bekannt ist, dann ist das ein Punkt für den Arzt! Normal ... hmmmm ... Es ist normal, dass Menschen mit ADHS Schlafprobleme haben. Zu mir hat der Kinderarzt damals gesagt, finden Sie sich damit ab; tun Sie sich doch mit anderen betroffenen Familien zusammen und gründen Sie einen Abendspielkreis. Ich war stocksauer.

Ja, die Kids halten durch, auch mit wenig Schlaf. Und ja, es sieht so aus, als ob sie nicht mehr Schlaf bräuchten. Alles Tarnung ... die unseren brauchen genauso viel Schlaf wie neurotypische Kinder. Es ist aber bis heute ein Geheimnis, WIE man die Zwerge zu angemessener Zeit zum Schlafen kriegt .

Zitat von Blätterspiel im Beitrag #18
Welche Erfahrungen habt ihr denn mit dem Thema?

Sorry, das ist zu allgemein. Unsere Erfahrungen stehen hier im Forum. Bitte nutze die Suchfunktion: Schlafproblem / Schlafmangel / Einschlafen ...

Zitat von Blätterspiel im Beitrag #19
... Sport am späten Nachmittag ...

Das ist ein gerne gegebener Rat, doch er funktioniert nur bei einer Minderheit der ADHS-Nicht-Schläfer. Es kann keinem Zweifel unterliegen, dass Sport an sich gesund ist. Doch eines kann Sport nicht:
Zitat von Blätterspiel im Beitrag #19
... das Neuronenfeuerwerk beim einschlafen ...

... hält leider nicht die Klappe!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz