Seite 2 von 4
#11 RE: mph und gewicht von Simone 21.08.2007 17:27

Genau Matata, lass dir von diesem einen bestimmten JA blos nicht auf der Nase rumtanzen. Deine Anwältin werkelt schon? - gut !

Ach, und wenn Sohnemann jetzt beim Vater ist, gibt er ihm denn auch seine Medis oder geht mit ihm zur Therapie? Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, gibt es ADHS ja in seinen Augen nicht. Also wird er den ganzen täglichen Spagat wohl nicht veranstalten, oder doch?

Und: DU machst bestimmt kein Fass auf, du kämpfst nur FÜR dein Kind, während es deinem Ex wohl eher darum geht, dir eins auszuwischen.

Das mit der Gewichtszunahme kann ich nicht glauben. WENN Sohnemann seine Medis bekommen und DORT genauso gegessen hat, wie bei Dir, dann KANN das gar nicht sein.

Mir kommt das auch so vor, wie wenn dein Ex das ganze von langer Hand geplant hat, und leider ist dieses JA in meinen Augen jetzt noch unfähiger, als ich eh schon dachte (Sorry, Susanne, DEN Kommentar konnt ich mir nicht verkneifen, aber du weisst, warum)

Wie sag ich immer: Herr gib mir Geduld. Aber bitte sofort!!!

Matata, mein Angebot steht nach wie vor.

LG
Simone
#12 RE: mph und gewicht von Frankenstein 21.08.2007 22:18

Hallo Susanne,

In den meisten Punkten sagst du ja genau dass, was auch ich meinte. Nur habe ich mich anscheinend wieder doof ausgedrückt. Allerdings ist mir das mit dem Aufenthaltsbestimmungsrecht anders erklt worden. Es haben zwar meist beide das Sorgerecht, aber nur einer kann das Aufenthaltsbestimmungsrecht haben. Aber sei es wie es sei, in meinen Augen ist es kindesentzug und kann dem Kind nicht gut tun.
Über das JA habe ich eh keine hohe Meinung, auch wenn ich einige gute Bekannte haben, die dort arbeiten. Man hört ja oft genug von Fällen, wo das JA klaglos versagt hat. Letztes Beispiel in der Reihe war ja das Kleinkind/Säugling, welches letztens verhungert war. Der vom JA war 2 Tage vorher da und will nichts aufflliges bemerkt haben. Ein Kind verhungert auch nach 2 Tagen, klar. Was soll man da vom JA halten. Allerdings ist es auch unfähr von mir jetzt alle JA-Angestellten mit dieser einen gleichzusetzen. Gibt bestimmt auch vernünftige da, aber die finde mal.

Gruß
Frankenstein

#13 RE: mph und gewicht von doppelherz 21.08.2007 22:25

Hallo,

ich bin ja sooo entrüstet was ich hier lesen muss. Unmöglich, immer und immer wieder sind die Kinder die Leidtragenden. Entweder reagiert das Amt überhaupt nicht oder total paradox. Wer hat hier ein Fass aufgemacht, dein Ex und natürlich das Amt, aber gewiss nicht du Matata!!!

Klar ist doch, dass es bei ADS oder auch anderen Krankheiten das Gewicht mal etwas zu- oder abnimmt.
Und nur wegen diesem einen Grund so eine große Geschichte draus machen und das auch noch vom Amt, das hätte die Sache sehr sachlich angehen und überprüfen müssen. Gar nicht professionell!!!

Liebe Matata, halte durch und ich hoffe für dich, dass du eine gute Anwältin hast und dein Sohn nicht zu sehr unter diesem Chaos leiden muss.

Viele, an dich denkende, Grüße

doppelherz

#14 RE: mph und gewicht von h.matata 21.08.2007 22:58

ach ihr seit ja soooo süüüß...danke euch

ne.k war genau eine woche bevor er zum vater ging krank mit einer fiesen magenverstimmung(500g weintrauben auf einmal verträgt sich schlecht)..dies hat er seinem dortigen kinderarzt sicher nicht erzählt.

heute flatterte mir übrigends eine liebe einladung zu einem termin im gericht ein.mein ex hat antrag auf einstweilige verfügung zum aufendhaltsbestimmungsrecht gestellt.so nun rechnen wir mal...vom attest vom arzt vom gang zum anwalt,bis das ganze bei gericht ist und dann als vorladung bei mir vergeht etwa eine woche.somit müsste k.dann in nur 2 wochen so zugenommen haben...ach ja und 2 cm gewachsen ist er auch in den 2 wochen...(ein wunderkind)..und ehrlich gesagt wundert mich das k.seit er den babyspech los ist so dünn ist und plötzlich soll das nicht o.k sein?der herr vom entsprechendem amt kennt ihn seiteinigen jahren(2002)und nicht erst seit gestern.
er kennt mich auch als so einen hungerhaken.ich glaub ich nehme zum gericht mal nen foto meiner ganzen familie mit...mutter,schwester,onkel,vettern....alle sind groß und dünn.

wie sagte mein mann die tage so schön?:"schatz du hast untergewicht...du darfst auch nicht heim..hast im urlaub ja auch zugenommen"!

ich hab eine sehr gute anwältin...keine sorge.ich mache mir nur große sorgen um meinen sohn ich weis nicht wie es ihm geht ob er weis das er bei gericht aussagen muss und wie er das alles verkraftet.aber ich denke das wir nach dem desaster weit unter punkt 0 starten müssen.

gruß moni

p.s termin ist übrigends am 6.9

#15 RE: mph und gewicht von Rose 21.08.2007 23:29

Da scheinen wir uns ja im besten Horrorkrimi zu befinden. Zu wem hält der Arzt eigentlich und habt Ihr verschiedene Ärzte? Ein Arzt und ein Vater im Komplott, Kind gegen Mutter und mediz. Behandlung aufzuhetzen.
Ist es wirklich ganz gewöhnlich bei Euch, das man die Medizin nur an manchen Tagen gibt? Sie gibt ja nicht nur in der Schule mehr Durchblick, sondern auch im alltägl. Leben- meinem Sohn hilft sie auch dann enorm.
Auch er isst mit Medizin wenig, aber dafür isst er abends 3x und das tut ihm gut.

Kopf hoch Matata!

#16 RE: mph und gewicht von SusanneG 22.08.2007 00:28

Hi Frankenstein,

"Gibt bestimmt auch vernünftige da, aber die finde mal." - Sag bitte Bescheid, wenn du so jemanden gefunden hast. So einige von uns würden dann wohl in dessen "Einzugsgebiet" umziehen.

Grüßle
Susanne

#17 RE: mph und gewicht von h.matata 22.08.2007 10:37

@ rose

ne ist nicht der gleiche kinderarzt.mein ex lebt 500 km entfernt und geht mit ihm zu einem kinderarzt dort.
mein kinderarzt überwacht k`s gwicht und blut ja auch regelmäßig.
die daten die dort gemessen wurden passen nur mal garnicht zu dem was dort gemessen wurde.
da liegen unterschiede in größe und gewicht.
naja...heute früh hat er tatsächlich bei mir angerufen und wollte mit mir reden,was ich als pflichbewusste mutter nun auch tat.
er nennte mir einige gewichte und wie es passieren könnte das er so abgemagert sei.
ich sagte ihm das seine angaben nicht mit denen bei unserem arzt überein stimmen...und ich mir das nicht plausiebel erklären kann wie das kommt.
auch sprach er mich auf die ticks an..er hat ja seit anfang/mitte juli zu seinem zwinkertick noch einen nicktick bekommen (so wie rainmen).
sonst geht es keanu laut ihm gut,er war gerade nicht daheim.er hat vom papa ein meerschwein bekommen.
ansonsten kann ich sonntag abend mit ihm telefonieren.

gruß moni

p.s ingo wnn du schon mitliest,melde dich auch an und diskutiere doch mal mit?!
als du ungefragt sagtest:er ist nicht verstopft!hat sich mein verdacht bestätigt..ich bin zwar schusselig aber nicht dumm!

#18 RE: mph und gewicht von Rose 22.08.2007 13:15

Hallo Moni- alles klar. Wohnt Dein Sohn denn abwechselnd an den Wocheenden bei deinem ex und bei dir oder ist er nur in den Ferien bei Deinem Ex?
Mein Sohn wiegt bei etwa 1.43m auch nur gut 30 kg, sein um 2 ½ Jahre jüngerer Bruder, der nur wenig kleiner ist und kerngesund wiegt trotz ständigen Futterns auch nur 27 kg.
Aber es ist schon nicht immer einfach mit der Esserei bei unserem grossen ADHSler.
Er darf abends viel Essen.

Lieben Gruss und viel Glück, Rose

#19 RE: mph und gewicht von h.matata 23.08.2007 12:24

rose

nein mein sohn ist immer in den ferien eine woche beim vater...im sommer auch mal 2-3 wochen.ansonsten ist er bei mir gewesen.

hab nun übrigends die daten von seinem anwalt bekommen.

bei uns wog er zuletzte bei 140,5 schlappe 29 oder 29,5 kilo
dann war zwischendrin sorgerechtsverhandlung,sohni erfuhr das er nun doch in eine "unterbringung" soll...1 woche bevor er zum vater geht wir er auchnoch krank...so hatte er...also der vater am abholtag am 26.7 zum arzt ging ein gewicht von 26,9 kilo bei 143 cm ...und am 13.8 dann ein gewicht von 29,2 bei 145 cm.

moni

#20 RE: mph und gewicht von Frankenstein 23.08.2007 22:32

Hallo,

Vielleicht sollte dieser misteriöse Doc mal wiegen und messen lernen. Kinder wachsen zwar manchmal schnell, aber das ist doch ein bischen zu schnell.

Und Ingo, wäre wirklich schön, wenn du dich auch äußern würdest, dann könnte man beide Seiten hören und sich eine neutralere Meinung bilden, obwohl sich das alles sehr getürkt anhört, aber vielleicht hört sich das bei dir ja anders an.

Ist schon schlimm genug, wenn eine Beziehung in einer Schlammschlacht enden muss, aber doch bitte nicht auf dem Rücken der Kinder. Die können gewiss nichts dafür.

Gruß
Frankenstein

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz