Seite 1 von 2
#1 Corona-Impfung von Grashüpfer 04.08.2021 11:49

Hallo liebes Forum,

ich bin ein stiller Mitleser, daher bin ich noch nicht aufgefallen:)
Habe nun dennoch eine Frage, die ich hier stellen möchte, da ich keine Lust mehr habe, weiterhin in der Warteschleife zu sitzen um meinen Arzt zu fragen und weil ich denke, dass sich hier schnell und unkompliziert emprisch belegte Antworte finden lassen:) Ich nehme elvanse adult, 50mg und möchte mich gegen Corona impfen lassen. Am liebsten Biontech. Muss ich an dem Tag oder gar darüber hinaus elvanse kurz aussetzen, weil es sich nicht mit dem Impftstoff verträgt/ Impfstoff nicht ordentlich wirkt? Oder gibts da keine Bedenken?

Danke euch und Lieben Gruß!
Grashüpfer

#2 RE: Corona-Impfung von SusanneG 04.08.2021 18:39

Willkommen Grashüpfer!

Deine Frage ist wichtig und richtig. Eine empirisch belegte Antwort kann ich dir leider nicht geben. Bist du auch mit einer stinknormalen Antwort zufrieden ?

Grundsätzlich ist es gut, nachzufragen. Falls du dich von deinem (Haus-) Arzt impfen lässt, ist die Einnahme von Elvanse bekannt. Um sicherzugehen, kannst du es ja nochmal erwähnen. Im Impfzentrum wird meines Wissens die aktuelle Medikation abgefragt. Geschieht das nicht, kannst du von dir aus darauf hinweisen. All das schreibe ich jetzt nur, weil ich herauslese, dass du unsicher bist. Also erwähne es vor dem Pieks. Ich bin aber sicher, dass du auch mit kurz zuvor eingenommenem Elvanse geipmft wirst.

Ich bin in zwei Facebook-Gruppen, die Covid 19 als Thema haben. In der einen Gruppe nimmt ein großer Teil selbst ADHS-Medikation. Es war dort nie Thema. Ich frage aber gerne mal nach.

Evidenz-basierte Antworten erwarte ich dort aber auch nicht. "Man" ist ja nicht mal in der Lage, zur Frage des Impfens der 12 bis 17-jährigen eine eindeutige Feststellung zu treffen .

#3 RE: Corona-Impfung von Grashüpfer 04.08.2021 21:39

lieben Dank Susanne! mir ging es auch insb. darum, nicht den Weg ins Impfzentrum zu machen, nur um dann wieder heimzugehen und am nächsten Tag elvansefrei wieder hin zu müssen, aber im Internet habe ich jetzt auch nichts gefunden im Hinblick auf Wechselwirkungen. Dann geht`s morgen "elvansig" ins Impfzentrum, notfalls am nächsten Tag nochmal, juhuuu schönen Abend dir!

#4 RE: Corona-Impfung von SusanneG 04.08.2021 21:47

Zitat von Grashüpfer im Beitrag #3
Dann geht`s morgen "elvansig" ins Impfzentrum, notfalls am nächsten Tag nochmal, ...

Lass uns um eine Apfelschorle wetten, dass du am nächsten Tag nicht "elvanslos" nochmal wiederkommen musst.

Dir auch einen schönen Abend!

#5 RE: Corona-Impfung von SusanneG 05.08.2021 11:23

Na, hast du es schon hinter dir? Bitte lass uns wissen, wie es gelaufen ist.

In der FB-Gruppe habe ich nachgefragt und u.a. folgende Antworten bekommen:

Zitat
Nein, es macht keinen Unterschied.


Zitat
Definitiv nicht. Das hat miteinander null zu tun. Interessant ist nur Blutverdünnung.


Zitat
Ich wurde gar nicht angesprochen. Habe alles ganz normal genommen. Unter der Chemo habe ich extra gefragt, da hieß es normal weiter nehmen.



Nicht evidenz-basiert - aber diese drei, die geantwortet haben, arbeiten im Gesundheitswesen.

#6 RE: Corona-Impfung von Zottel 05.08.2021 13:34

Hallo Grashüpfer,
Sohni nimmt Concerta. Er wurde mit Biontech geimpft. Wir haben zu Hause in Ruhe das Aufklärungsblatt zu den möglichen Impfreaktionen durchgelesen (siehe Homepage RKI) und gemeinsam beschlossen, dass Sohni am Impftag sein Medi einfach weglässt.

Nach der ersten Impfung wurde er unheimlich müde und hat direkt nach dem Mittagessen 5 h geschlafen. Das ist bei Sohni wirklich ziemlich ungewöhnlich . Danach war er wieder komplett fit - nur der Impfarm tat weh. Nach der zweiten Impfung tat ihm lediglich der Arm weh, ansonsten war er topfit.

Die Impfung war an beiden Impftagen morgens. Sein MPH hat er jeweils tags drauf ganz normal wieder direkt nach dem Frühstück eingenommen. Er war arbeiten - war alles gut.

Im Impfzentrum hat Sohni gefragt, ob er tags drauf die Concerta einnehmen kann. Dies wurde bejaht - ich glaube aber ehrlich gesagt nicht, ob der Arzt überhaupt wusste, um was für ein Medi es sich da handelt. Sohni hatte den Beipackzettel dabei - hat keiner sehen wollen. Im Grunde hat den Arzt nur interessiert, ob Sohni Blutverdünner nimmt und ob er auf irgendetwas allergisch ist.

Ich wurde ebenfalls im Impfzentrum geimpft und nur nach Blutverdünner/ Allergien gefragt.

Grüße
Zottel

#7 RE: Corona-Impfung von SusanneG 05.08.2021 15:43

Zitat von Zottel im Beitrag #6
ich glaube aber ehrlich gesagt nicht, ob der Arzt überhaupt wusste, um was für ein Medi es sich da handelt.

Man kann es gar nicht oft genug wiederholen: Kaum ein Arzt weiß mit dem Begriff "Methylphenidat" (im vorliegenden Fall: "Lisdexamphetamin") so wirklich etwas anzufangen. Ich wäre schon hoch zufrieden, wenn mehr als die Hälfte der Psychiater und der Anästhesisten wüsste, worum es da geht.

#8 RE: Corona-Impfung von Zottel 05.08.2021 17:40

Zitat von SusanneG im Beitrag #7
Man kann es gar nicht oft genug wiederholen: Kaum ein Arzt weiß mit dem Begriff "Methylphenidat" (im vorliegenden Fall: "Lisdexamphetamin") so wirklich etwas anzufangen. Ich wäre schon hoch zufrieden, wenn mehr als die Hälfte der Psychiater und der Anästhesisten wüsste, worum es da geht.n


Mein Impfarzt hätte sicher auch keine Ahnung gehabt - mich hat ein Pathologe geimpft

#9 RE: Corona-Impfung von Grashüpfer 06.08.2021 22:42

noch nicht geimpft, kann jetzt erst sonntag, kam was dazwischen, aber wie es aussieht, ist das ein no brainer. lustigerweise aber wäre die frage bei einer impfung am sonntag nicht aufgekommen , da ich da eh leichter hätte darauf verzichten können egal. freue mich jetzt auf sonntag, schönes WE euch!

#10 RE: Corona-Impfung von Grashüpfer 08.08.2021 12:30

also: alles super gelaufen, keine beschwerden, kein nebenwirkungen:-) nur etwas schmerz im oberarm, was aber selbstverständlich keine nebenwirkung ist, sondern unmittelbar kausale folge, da in meinen schönen deltamuskel eine kalte, spitze nadel einen fingerbreit tief gestochen wurde exakt gleicher schmerz wie vor zwei wochen, als ich mich aus der hocke aufgerichtetet und meinen oberarm an die untere ecke des offenen fensters gestoßen und 3 tage schmerz hatte, ähnlich einem muskelkater. für uns gibts also keine besonderheiten, es grüßt eine happy geimpfte!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz