Seite 4 von 4
#31 RE: Wirkung Elvanse von SusanneG 21.03.2022 00:07

Zitat von sabaxas im Beitrag #30
... seit meinem Kommentar wg dem Zitieren hab das Gefühl, dass hier nichts mehr passiert.

Nicht schmollen, sabaxas . Es kommt öfter vor, dass ich einen Beitrag lese und zu diesem Zeitpunkt nicht antworten kann. Wenn dann im Feed einige neue Beiträge angezeigt werden, sehe ich den Beitrag, auf den ich antworten möchte, nicht mehr. Aus den Augen, aus dem Sinn. Hier hilft es, wenn man nochmal etwas schreibt. Ein Satz reicht - Hauptsache, der Thread steht wieder oben im Feed. Und ja, das darf man hier, das ist sogar erwünscht.

Zitat von sabaxas im Beitrag #29
Ich habe mich nicht recht viel anders gefühlt, ...

Zitat von sabaxas im Beitrag #29
Allerdings habe ich dann durchaus bemerkt, dass ich ständig mein Handy in den Fingern hatte, ...

Öhm, ja, also was jetzt? Anders oder nicht anders? Jadoch, ich weiß, es ist schwierig, viele Eindrücke in Worte zu packen. Definiere doch einmal (nur für dich), was du vom Medikament erwartest und notiere, was davon eintritt und was nicht. Und das Ganze ein paar Tage lang.

Zitat von sabaxas im Beitrag #30
Meine Frau wollte nicht glauben, dass ich die Tablette genommen habe, ...

Partner sind eigentlich die ersten, die es merken, wenn man das Medikament vergessen hat. Ich würde da mal genauer nachfragen, woran sie ihre Beobachtung festmacht.

Zitat von sabaxas im Beitrag #30
Was negativ auffällt, wir streiten uns öfter am Abend.

Das ist doof. Und ja, ich kenne das, leider. Da denkt man, man hat es im Griff - und jeden Abend holt einen die Situation ohne Medikament ein; meistens dann, wenn es gerade so gar nicht passt .

Zitat von sabaxas im Beitrag #1
Bei mir wurde kürzlich ADHS diagnostiziert und mir wurde Elvanse verschrieben.

Zurück auf Anfang: Diagnose, erstes Medikament Elvanse. Das macht schon Sinn, denn ... aus einer amerikanischen Studie geht hervor, dass bei der Mehrheit der Kinder MPH besser wirkt als LDX; die Mehrheit der Erwachsenen jedoch auf LDX besser anspricht als auf MPH. (Quelle? Musste selbst finden, Google weiß das bestimmt.) Wichtig daran ist, dass es sich jeweils um die Mehrheit handelt und das nicht grundsätzlich so ist.

Ich wollte nicht schon wieder klugscheixxen, vor allem nicht bei Elvanse, ich schwöre es. Aber ich kann nicht anders ...

Es sieht ganz danach aus, dass Elvanse jetzt nicht gerade DEIN Medikament ist. Was, wenn du eben nicht zur Mehrheit gehörst, sondern zu der Minderheit der Erwachsenen, die von MPH mehr profitiert als von LDX? Sprich doch den Arzt beim nächsten Termin mal darauf an. Frage ihn, ob er dir - gerne mal nur versuchsweise - Medikinet adult oder Ritalin adult verordnet.

#32 RE: Wirkung Elvanse von sabaxas 21.03.2022 09:33

Hi SusanneG,

Zitat von SusanneG im Beitrag #31
Nicht schmollen, sabaxas . Es kommt öfter vor, dass ich einen Beitrag lese und zu diesem Zeitpunkt nicht antworten kann. Wenn dann im Feed einige neue Beiträge angezeigt werden, sehe ich den Beitrag, auf den ich antworten möchte, nicht mehr.

Nicht schmollen, war nur verwundert, aber jetzt weiß ich warum.


Zitat von SusanneG im Beitrag #31
Öhm, ja, also was jetzt? Anders oder nicht anders? ... Definiere doch einmal (nur für dich), was du vom Medikament erwartest und notiere, was davon eintritt und was nicht. Und das Ganze ein paar Tage lang.

Gefühlt habe ich keinen unterschied, aber gemerkt habe ich den Unterschied. Ich hoffe, so ist es etwas klarer. Die Erwartungen sind schon getroffen worden, konzentrierter zu sein, gelassener (nicht ständig hoch gehen), fokussierter, überlegter (nicht sofort die Gedanken rauszuhauen), nicht 10 Sachen gleichzeitig zu machen. Das funktioniert mit Elvanse deutlich besser als ohne. Aber die Wirkung hat seit ein paar Tagen stark nachgelassen.

Zitat von SusanneG im Beitrag #31
Partner sind eigentlich die ersten, die es merken, wenn man das Medikament vergessen hat. Ich würde da mal genauer nachfragen, woran sie ihre Beobachtung festmacht.


An meiner Impulsivität. Die ist nun trotz Elvanse wieder da.

Ich nehme Elvanse nun seit etwas mehr als 2 Wochen. Die ersten Tage war es ich sehr gedämpft, eben auch mit der Watte im Kopf. Die zweite Woche war gut, immer noch ungewohnt. Auch abends konnte ich besser abschalten. Das ist nun eben seit ein paar Tagen fast weg. Aber ich werde das weiter beobachten.

#33 RE: Wirkung Elvanse von SusanneG 21.03.2022 16:35

Zitat von sabaxas im Beitrag #32
..., aber jetzt weiß ich warum.

Immer schubsen. Der Grund, weshalb Antworten ausstehen, ist meistens der gleiche , nicht nur bei mir.

Zitat von sabaxas im Beitrag #32
Gefühlt habe ich keinen unterschied, aber gemerkt habe ich den Unterschied.

Ein starker Satz! Ja, ich weiß, was du meinst.

Zitat von sabaxas im Beitrag #32
... konzentrierter zu sein, gelassener (nicht ständig hoch gehen), fokussierter, überlegter (nicht sofort die Gedanken rauszuhauen), nicht 10 Sachen gleichzeitig zu machen

Okok, deine Erwartungshaltung ist in Ordnung. Lass uns dein Ziel erreichen. Das eine ist, dass man die ersten paar Wochen eben mal durchhalten muss, um sich ein Urteil zu bilden - das andere ist, dass man, wenn sich die Erwartungen nicht erfüllen, einen Versuch mit Methylphenidat machen sollte. Wann ist dein nächster planmäßiger Arzttermin?

Zitat von sabaxas im Beitrag #32
An meiner Impulsivität.

Ha! Bruder im Geiste! Daran merkt es mein Mann auch zuerst.

#34 RE: Wirkung Elvanse von JaNi 21.03.2022 17:33

Zitat von SusanneG im Beitrag #33

Zitat von sabaxas im Beitrag #32
An meiner Impulsivität.

Ha! Bruder im Geiste! Daran merkt es mein Mann auch zuerst.


Das ist hier ganz genauso
Erst gestern fragte mich mein LG, ob es sein kann, dass ich mein MPH vergessen habe… Hatte ich…

Bei meinem Kind merke ich es auch in den ersten Minuten seiner Rückkehr vom Papa Wochenende, wenn die Einnahmen vergessen wurde.

Es macht schon auch für die Anderen eine Unterschied.

#35 RE: Wirkung Elvanse von sabaxas 22.03.2022 10:40

Zitat von SusanneG im Beitrag #33
Das eine ist, dass man die ersten paar Wochen eben mal durchhalten muss, um sich ein Urteil zu bilden - das andere ist, dass man, wenn sich die Erwartungen nicht erfüllen, einen Versuch mit Methylphenidat machen sollte. Wann ist dein nächster planmäßiger Arzttermin?



In knapp einer Woche. Ich denke Elvanse hilft, aber ich die Dosis passt noch nicht. Bin gerade bei 20mg und ich merke einfach, die Wirkung hat nachgelassen, ich bin noch konzetriert, aber lasse mich schneller ablenken und bin impulsiver als letzte Woche. Aber das bespreche ich mit dem Doc. Ich behalte Methylphenidat im Hinterkopf. Man muss erst mal sehen ob und wie etwas wirkt und ob es passt und wenn nicht, wechseln. Ich bin halt recht ungeduldig.

Zitat von JaNi im Beitrag #34
Es macht schon auch für die Anderen eine Unterschied.


Definitiv.

#36 RE: Wirkung Elvanse von Frank-guck-in-die-Luft 22.03.2022 12:18

Zitat von sabaxas im Beitrag #35
Ich bin halt recht ungeduldig.


Ja, das geht mir auch so, bei gleichzeitig niedriger Frustrationstoleranz. ^^ Ich versuche, an meinem Zen zu arbeiten.

#37 RE: Wirkung Elvanse von Laura S 26.03.2022 14:50

Hallo Sabaxas,

von mir auch nochmal herzlich Willkommen im Forum!

Ich war bisher an diesem Thread nicht beteiligt, habe aber eben mal einiges gelesen und mir sind spontan ein paar Dinge eingefallen. Erstens zum Thema - Beobachten, ob die Medi wirkt" - meistens macht man am Anfang den Fehler, sich zu sehr zu beobachten, was passiert.... Die anderen schrieben ja schon, dass es oft gar nicht so sehr selbst zu merken ist, sondern eher durch andere, mit denen man zusammen ist. Man sollte nicht den Fehler machen, sich zu sehr zu beobachten, denn die Erwartungshaltung ist dann einfach zu groß. Ichh habe damit Erfahrung. Mein Sohn und ich nehmen beide MPH und die Zeit, bis er passte, war schwer. Nun würde ich eher dazu raten, mehr rückblickend zu beobachten. Wie war der Tag heute, wie ist die Woche gelaufen? Hatte ich Nebenwirkungen, die auch nach längerer Zeit nicht verschwunden sind? Als ich damals von Medikinet adult auf Ritalin adult umgestellt wurde, hatte ich anfangs immer so einen Druck auf den Ohren /dem Kopf, obwohl die Wirkstärke die Gleiche war. Ich dachte mir, hoffentlich passt es es nun doch nicht mit der Änderung und dass ich mit dem Kopfdruck die Wirkung gar nicht richtig beurteilen könne. Aber nach ein paar Tagen verschwand der Druck und es war ok. Unsere Körper sind ja keine Maschinen, die müssen sich auch erstmal auf Medikamente einstellen. Ich habe leider ziemliche viele Erfahrungen machen müssen in letzter Zeit mit Medikamenten, und ich spüre, dass unserer Körper oft auch einfach Zeit braucht. Manchmal sind gedachte Nebenwirkungen auch Zeichen von etwas anderem. Ich habe in letzter Zeit gedacht, ich vertrage meine momentane Medikmentendosis nicht mehr, da mir oft sehr schwindelig war und ich total müde und schlapp war. Es stellte sich raus, dass ich einen totalen Mineralstoffmangel habe. Das war der Grund für Schwindel und Schwäche...

Zitat von sabaxas im Beitrag #29
Ich habe gestern Elvanse weggelassen, da ich eine Radltour mit meiner Frau machen wollte und danach auf einen Wein einkehren wollten. (Alkohol und Tabletten, nope) Auch wollte ich es genießen und nicht die gleichen Erfahrungen machen wie Freitag und Samstag.
Ich habe mich nicht recht viel anders gefühlt, habe recht schlecht geschlafen und war entsprechend fertig. Allerdings habe ich dann durchaus bemerkt, dass ich ständig mein Handy in den Fingern hatte, auch abends dann ferngesehen und ständig aufs Handy geglotzt habe. Das ist mit Elvanse anders, entweder oder, aber nicht gleichzeitig.
Dafür ist das wie in Watte weg, aber auch der Frustlevel ist wieder etwas gestiegen. Wird wohl noch ein Weilchen dauern, bis ich richtig eindosiert bin.


Dass Du dich in manchen Situation mehr streitest oder mehr aufs Handy guckst, würde ich nicht zu sehr immer auf Medi und ADHS schieben. Man streitet ja trotzdem. Nicht immer muss das bedeuten, dass die Dosis nicht passt. Es sind ja keine Friede-Freude- Eierkuchen-PIllen. Zum Leben gehört auch Streiten.
Das mit dem mehr aufs Handy gucken... natürlich neigen wir mehr zu Ablenkungen als andere - aber schau dich um - fast die ganze Welt glotzt aufs Handy. Die haben nicht alle ADHS! Daran kann man arbeiten, in dem man sich selbst einschränkt mit den Handyzeiten. Da gibt es sogar extra Apps für. Wir haben ADHS aber das ist keine Entschuldigung für alles .

Thema Alkohol: Warum muss es denn Alkohol sein? Man kann sich ach bewusst gegen Alkohol entscheiden und für die Tablette, die einem hilft. Seitdem ich MPH nehme trinke ich gar keinen Alkohol mehr. Hat nicht nur damit zu tun, sondern mit meinem Lebenswandel, aber anfangs war es so.

LG Laura

#38 RE: Wirkung Elvanse von sabaxas 28.03.2022 12:01

Hallo Laura S,

Danke!

Anfangs war ich eher im Beobachtungsmodus, da ich nicht wusste was passiert oder passieren würde. Das mache ich nun nicht mehr, sondern ich schaue mir das nun rückblickend an.

Zitat von Laura S im Beitrag #37
Dass Du dich in manchen Situation mehr streitest oder mehr aufs Handy guckst, würde ich nicht zu sehr immer auf Medi und ADHS schieben.


Wir haben vorher fast nie gestritten und seit der Medikation fast täglich und haben mehr Diskussionen als vorher. Das passiert immer dann, wenn die Wirkung nachlässt, weil ich dann dann wieder schneller denke und impulsiver bin. Liegt aber evtl. auch daran, dass wir beide zu sehr darauf achten und so mein "altes" Verhalten so mehr auffällt.

Zitat von Laura S im Beitrag #37
Das mit dem mehr aufs Handy gucken...


Schon klar, aber mit Elvanse schaue ich mir einen Film oder eine Serie an und schaue dann deutlich seltener aufs Handy als ohne. Ohne schaffe ich es kaum 10 Minuten, mit Elvanse auch mal eine Stunde. Das ist schon ein deutlicher Unterschied. Auch das wie. Ohne Elvanse läuft die Glotze und ich schaue ins Handy gleichzeitig und bekomme von allem nur die Hälfte mit. Mit Elvanse mache ich nur eines. Entweder ich schaue fern oder schaue ins Handy. Wenn letzteres, pausiere ich den Film/Serie und fokussiere mich dann aufs Handy.

Oder beim lesen. Geht deutlich besser, denn ich schweife nicht ab und weiß dann nicht mehr, was ich gerade gelesen habe und muss wieder zurückblättern. Sollte auch nur ein Beispiel sein. Es gibt genügend andere Beispiele, anhand dessen ich merke, dass Elvanse wirkt.

#39 RE: Wirkung Elvanse von Laura S 30.03.2022 14:32

Hallo sabaxas,

ja ich weiss, was du meinst, es war auch nicht bös gemeint. Ich kenne es ja selbst von mir. Die Ablenkbarkeit. Und das Handy ist dafür natürlich ideal. Deswegen lege ich das abends zB gar nicht mehr in die Nähe des Sofas. Das Handy liegt weit weg auf dem Küchentisch oder bereits am Ladekabel im Schlafzimmer. Das funktioniert !

LG Laura

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz