Seite 2 von 2
#11 RE: Therapeuten finden von SusanneG 15.06.2022 15:05

Zitat von mi-le im Beitrag #10
Kriegt man auch meistens so ähnliche Tipps von überall.

Das ist ja Teil des Problems. Du kannst neurotypische Kinder nach Triple P erziehen, da will ich mir gar kein Urteil erlauben. Triple P enthält aber auch Elemente, die bei ADHS und ganz besonders bei ASS absolut gar nicht gehen. Beispiele? Ok, hier ein Auszug aus Wikipedia, Prinzipien:

Zitat
- Punktekarten zu nutzen, um die Motivation des Kindes zu erhöhen, neu Erlerntes beizubehalten.
- das direkte Ansprechen zu benutzen, wenn eine Regel gebrochen wird,
- bei leichtem Problemverhalten, das darauf abzielt, Aufmerksamkeit zu erhalten (jammern, herumalbern, …) absichtliches Ignorieren einzusetzen,
- Erziehungsmittel wie „Stille Zeit“ und „Auszeit“ (Time-out-Technik).
- seinem Kind zu helfen, gute Freunde zu gewinnen,
- seinem Kind zu helfen, mit seinen Gefühlen umzugehen, realistisch zu denken und optimistisch zu sein,
- seinem Kind beizubringen, Probleme selbständig zu lösen.



Selbstverständlich kann man Triple P vereinzelt auch Elemente entnehmen, die bei ADHS und/oder ASS erfolgreich sein können. Die Gefahr, (aus Versehen) auch die "schädlichen" Elemente einzusetzen, ist aber sehr groß.

#12 RE: Therapeuten finden von SusanneG 15.06.2022 15:17

Hier noch ein Bonbon aus Wikipedia, Time-out-Technik:

Zitat
Die Methode wurde auch von Pädagogen verwendet, die in der Öffentlichkeit stehen, so zum Beispiel von Diplom-Pädagogin Katharina Saalfrank (in Die Super Nanny), die sie in ihrer Arbeit in der TV-Sendung nicht als „Time-out-Methode“, sondern als „stille Treppe“, „ruhigen Stuhl“ o. ä. bezeichnete. Allerdings wurde die Methode formatgebunden nur kurze Zeit angewandt. Katharina Saalfrank distanzierte sich inzwischen deutlich von dem sogenannten Triple-P-Programm, das der aus England adaptierten Sendung ursprünglich zugrunde lag und in dessen Rahmen auch die Time-out-Technik Verwendung findet.



Wir sind hier ganz nah bei ABA (Applied Behavior Analysis), wogegen die autistische Community seit Jahren heftige Kämpfe ausficht. Erwachsene Autisten, die in ihrer Kindheit mit ABA "therapiert" wurden, haben bemerkenswert häufig eine PTBS (Posttraumatische Belastungsstörung) entwickelt.

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz