Tics und Medi

10.07.2008 18:35 (zuletzt bearbeitet: 14.06.2009 22:21)
avatar  ( gelöscht )
#1
avatar
( gelöscht )

Hallo Leidensgenossen,
wir haben gerade beim Surfen festgestellt, dass einiges von dem, was wir beim Sohnemann (14) als Aggressionen gegenüber uns Eltern interpretieren tatsächlich vielleicht zu Klasse der Tics gehört: Entgegenschleudern obszöner Worte und Gesten. Tritt v.a. auf, wenn er von der Schule kommt, wo er aber in dieser Hinsicht unauffällig ist. Hab schon gelesen, dass die Medis teilweise Tics auslösen und verstärken können und dass es dabei aber Unterschiede zwischen Concerta, Ritalin, Medikinet und Equasym gibt.
Sohnemann hat derzeit:
ca. 7:00 20 mg Ritalin LA
ca. 13:30 20 mg Ritalin LA
ca. 21:00 40 mg Strattera
Wer kann uns dazu was sagen bzw. unter welchem Thema stehen die Informationen hierzu?
Danke


 Antworten

 Beitrag melden
10.07.2008 20:19
#2
avatar

Hallo elke,

sind das nur die obszönen Worte und Gesten?
Kommen die zur Situation "passend" ?
Also kann man einen Grund erkennen oder kommen die Worte und Gesten "aus dem heiteren Himmel"?

Sind die Worte an eine Person gerichtet (Blickkontakt)?
Ebenso die Gesten, auf eine Person gerichtet?

LG Mel



 Antworten

 Beitrag melden
11.07.2008 09:23 (zuletzt bearbeitet: 14.06.2009 22:22)
avatar  ( gelöscht )
#3
avatar
( gelöscht )

Hallo Mel,

neben den obszönen Worten und Gesten bringt Sohnemann auch immer wieder sinnlose Aneinanderreihungen von Silben hervor. Diese Wortkreationen kommen dann vielfach hintereinander, über Wochen und Monate hinweg aber die gleichen Fantasiewörter. Er spricht sie im Bad, in seinem Zimmer, eigentlich überall zu Hause vor sich hin, meist in sehr kräftiger Lautstärke.

Die obszönen Worte und Gesten kommen vorwiegend Mittags, wenn er von der Schule kommt und die vertraglich vereinbarten 1,5 Stunden Hausaufgaben-/Lernzeit vor sich hat. Oft schaut er mich dabei auch sehr provozierend an, genauso brüllt er sie aber auch aus seinem Zimmer raus. Wenn mein Mann um diese Zeit zu Hause ist trifft es auch ihn, allerdings nicht ganz so heftig. Genaueres können wir im Moment nicht sagen, müssen wir erst daraufhin beobachten.

LG


 Antworten

 Beitrag melden
11.07.2008 10:59
avatar  ( gelöscht )
#4
avatar
( gelöscht )

Hallo Elke,
hatte er diese Tics(wo du von berichtest)auch schon vor der Medi Einstellung???
Und wie lange nimmt er schon Stratterra???
Also bei meinem Sohn(13)ist es so:Er ist von Stratterra wahnsinnig agressiv geworden.Also haben wir es ganz schnell abgesetzt.
Und Tics hat mein Sohn von Medikinet auch bekommen.Aber seit dem er es regelmäßig bekommt,das heißt ich lasse den Wirkstoff nicht ganz aus dem Körper raus schleichen,sprich alle 3 Stunden.Seit dem ist so gut wie kein Tic mehr vorhanden.Das einzige was noch da ist,er pustet seine Haare immer nach oben.
Aber du solltest echt überlegen ob dein Sohn es auch schon vor den Medis hatte.Das wäre wichtig.

Gruß Gabi


 Antworten

 Beitrag melden
11.07.2008 11:40
#5
avatar

Hallo Elke,

tics sind im allgemeinen nicht "zielgerichtet" sondern sie kommen einfach...

ABER es gibt sehr Reize und Auslöser.
Das was man wirklich immer bei Tics sagen kann, sie sind IMMER total unpassend.
Soll es z.B. still sein, kommen die vokalen oder auch klopftics gerade erst recht.
Will man möglichst unauffällig sein, kommen sie grad erst recht massiv.

Hänge z.B. meinem Sohn einen Geldbeutel um den Hals oder zieh ihm ne Mütze auf und du siehst Tics, die du ohne diese Reize/Auslöser nicht/nie sehen würdest.
solche Reize / Auslöser können aber durchaus auch Gedanken sein.
Also wenn er sich grad aufregt (innerlich).

Wirklich zielgerichtet sind sie aber nicht.
Der provokante Blick spricht gegen Tics.
Wobei du den Blick wirklich GUT anschauen und deuten musst, sachlich deuten.

Die Lehrerin meines Sohnes hatte nämlich auch schon den Verdacht, mein sohn möchte mit den Tics sie provozieren bzw. Aufmerksamkeit haben.
so war es aber gar nicht, es war ihm nur schrecklich peinlich, das ihm welchen "entwischt" sind und er hat verstohlen geschaut und den Blick gleich wieder abgewendet, als er registrierte sie hat es gesehen/gehört (also nicht im Sinne "sieht sie das auch wirklich", sondern im Sinne "oh gott, hat das jemand mitbekommen").
Erst wenn du es schaffst die Emotionen aus der Situation auszuschlaten, wird man es einschätzen können.

Koprolale phasen (Schimpfwörter) kommen eigentlich nie alleine vor, deshlab fragte ich nach, was sonst noch so beobachtbar ist.
Die sinnlose Aneinanderreihung von silben, Geräuschen ect. auch wenn er allein für sich ist, deuten jetzt aber gekoppelt mit den Schimpfworten doch wieder eher auf eine Ticsymptomatik.
die Gesten wären widerum motorische Tics.
Aber wenn auch das nur "obszöne Gesten" sind deutet auch das wieder nicht wirklich auf Tics hin.

Da müsste noch mehr sein, blinzeln, Nase kraus ziehen, eine schnelle kurze Bewegung mit Schultern und/oder Armen, Fingern, Beinen, Füßen, der Zunge ... irgendwas.
Beobachtet mal genauer (aber bitte diskret ).

Das es nach der Schule besonders auffällt wäre nicht weiter verwunderlich, wenn es sich wirklich um Tics handelt.
Denn die Kids unterdrücken die gern (wenn sie es schaffen) draußen und in der Schule und wenn sie dann im gewohnten umfeld sind, entladen sie sich förmlich.
Wie ein Dampfdrucktopf bei dem du das Ventil öffnest.

Tics nehmen grundsätzlich gerne zu, wenn der Wirkstoof angeflutet wird in den Hirnstoffwechsel und/oder wenn der Wirkstoff aufgebraucht ist.
Das trifft aber nur bei Methylphenidat (recht krass bei kurzwirkendem) zu, Strattera ist ja eher ein spiegelmedikament, das immer im Körper ist, somit entfällt das anfluten und auch der plötzliche "stop".
Bei den retard Präparaten sind diese Phasen eher human, so das die kids mit Tics die Retard-Medies im allgemeinen besser vertragen.

Bei strattera kann man das nun schlecht "testen" aber interessant ist auch, wie sich die Ticsymptomatik (oder vermeintliche) verhält, wenn keinerlei Wirkstoff mehr im körper ist.


LG Mel
Auch bei uns klappte es mit strattera gar nicht.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!