Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 1.245 mal aufgerufen
 ADHS Selbsthilfe für Eltern - 2010, 2009, 2008
siro ( Gast )
Beiträge:

26.09.2008 09:50
Hallo bin auch neu Antworten

Hallo erstmal, ich bin auch neu hier und finde euer Forum prima. Mein Sohn 13 Jahre wird Ende Oktober auf ADS getestet. Wir wissen also noch nicht ob er ADS hat oder nicht. Aber nach allem was ich jetzt im Forum gelesen habe und auch sonst im Internet bin ich doch hellhörig geworden und halte es nicht für ausgeschlossen. Er war schon als Kleinkind sehr hibbelig (wie man bei uns hier im Ruhrpott sagt), hat alles umgeschmissen, das Essen im Gesicht bis zu den Ohren verteilt, bis zu 3-4 mal am Tag umziehen war angesagt usw. Als er dann in die Schule kam, wurde festgestellt das er Fein- bzw. Grobmotorische Schwierigkeiten hat und bekam dann auch 1,5 Jahre Ergo. Daraufhin hat sich vieles gebessert, aber eben nicht alles. Nur gesagt hat uns keiner das es evtl. ADS sein könnte. Getestet wurde er auch in einer Kinderklinik, mit einem Intelligenztest und angeraten Medikamte auszuprobieren. Damals haben wir das abgelehnt, den einfach mal so ausprobieren ohne eine Grund (gesagt wurde nichts über ADS), wollten wir auch nicht. Doch seit ca. 1 Jahr macht er in der Schule nur Probleme, ein Tadel kommt nach dem anderen (keine Hausaufgaben, gestört im Unterricht usw.) Heute morgen kam dann der nächste Hammer, habe meinen Sohn gerade von der Schule abgeholt. Er hat Bauchweh und zu spät ist man auch zur Schule gekommen, obwohl er schon um 7.30 h los ist. Die Schule liegt knapp 10 Min. entfernt. Man hatte keine Lust in den Unterricht zu gehen. Supi, wieder ein neuer Klops. Manchmal weiß ich einfach nicht mehr weiter. Was soll man da bloß machen? Wie reagieren? Wahrscheinlich hat er wieder mit Kumpels geraucht oder was geraucht. Bin im MOment mal wieder echt ratlos. Vielleicht habt ihr mal einen guten Rat wie man sich da verhalten soll. Sorry is ein bisschen lange geworden. Aber das mußte mal raus. Lieben Gruß Siro

niky ( Gast )
Beiträge:

28.09.2008 12:42
#2 RE: Hallo bin auch neu Antworten

Hallo siro,

gehöre nun nicht zu den Spezialisten die sich richtig auskennen und

kann dir somit auch nicht wirklich einen Rat geben.

möchte dich hiermit aber begrüßen und dir einen lieben Gruß schicken.

Sei Stark und egal was du machst du musst etwas tun.

bestimmt weis die eine oder andere hier Rat und wird sich noch bei dir melden

Lg nicky

siro ( Gast )
Beiträge:

28.09.2008 13:23
#3 RE: Hallo bin auch neu Antworten

Hallo nicky,

vielen Dank für die lieben Worte. Ja, einfach so durchgehen lassen kann man das nicht. Erstmal haben wir Wochenendarrest ausgesprochen und das ist Strafe genug, denn er muß alle Aktivitäten dann mit uns machen und natürlich ein ernstes Gespräch. Viel Hoffnung lege ich momentan in den Test, der leider erst Ende Oktober sein wird, aber auch die Zeit kriegen wir rum. Es sind jetzt so viele Jahre ins Land gegangen, da kommt es auf ein paar Wochen mehr oder weniger auch nicht mehr.

Schönes Wochenende
Lg siro

Melody71 Offline



Beiträge: 606

28.09.2008 21:51
#4 RE: Hallo bin auch neu Antworten

Hallo siro,

ich habe meinen Sohn mal vor die Wahl gestellt (zu spät kommen Schule).
entweder das klappt ab sofort oder aber er wird damit leben müssen, das ich ihn zur Schule begleite und überwache das er direkt in die Klasse geht und pünktlich ist.

Das wäre ihm VIEL zu peinlich gewesen.
Wichtig ist dabei das du sofort Rückmeldung von der Schule bekommst, wenn er nicht pünktlich ist.

Bei uns wars mit dem heimkommen so.
Er wurde einfach immer abgelenkt und vergaß heim zu kommen und ich hab mir die Finger wund telefoniert weil ich mir echt sorgen machte.
Da kam die Selbe vorwarnung, entweder es klappt oder aber der Rot-Kreuz-Bus muß ihn eben direkt vor der Tür absetzen... ebenfalls super-peinlich, denn er ist ja schon groß.
Er hat es raußprovoziert hat und es WAR peinlich.
Zwei Monate lang.
Aber klar er mußte ja probieren ob ich auch meine was ich sage

Es folgte dann nochmal ein ernsthaftes Gespräch, indem ich ihm wiederholt erklärte wie es mir geht, wenn er "verschwunden" ist, ich nicht weiß ob etwas passiert ist ect.
und er versprach hoch und heilig das er wirklich gleich heim kommt.
Seit dem klappt die Sache

Ich bin übrigens ein "Fan" davon eine Konsequenz folgen zu lassen, die direkt etwas mit dem "Vergehen" zu tun hat.
Damit habe ich die besten Erfahrungen gemacht. Ich merke dann einfach, das mein sohn diese Konsequenz auch mit seinem "Handeln" das ich nicht toleriere eher verknüpft.

Soweit mal unsere vorgehnsweisen

LG Mel

siro ( Gast )
Beiträge:

29.09.2008 15:27
#5 RE: Hallo bin auch neu Antworten

Hallo Melody,

danke für deine Antwort. Ja, an diese Möglichkeit habe ich auch schon gedacht, ihn morgens zur Schule zubringen. Jetzt hat er ja erstmal Ferien und danach sehen wir mal weiter ob der Hausarrest und das Gespräch Wirkung gezeigt haben. Falls nicht ..., ist das dann auf jeden Fall einen Versuch wert. Denke auch, das ihm das zu peinlich sein wird. Ansonsten, ist er sehr pünktlich und wir können uns in wichtigen Dingen eigentlich sehr auf ihn verlassen. Und meist bringt ein Gespräch bei ihm mehr als wenn wir großartig rummeckern, haben wir zumindest festgestellt. War ja jetzt auch das 1. Mal das er so eine Aktion gebracht hat. Nur die ständigen TAdel in der Schule (keine Hausaufgaben und Quatschen oder Aufstehen während des Unterrichts) das kriegen wir einfach nicht in den Griff. Gespräche führen zu nichts. Sollte es tatsächlich ADS sein, wäre dies aber eine Erklärung warum er es nicht schafft in der Stunde ruhig zu sein und aufzupassen.

Lg Siro

Melody71 Offline



Beiträge: 606

29.09.2008 21:43
#6 RE: Hallo bin auch neu Antworten

Hm... Hausaufgaben...

wir haben ein Hausaufgabenheft, das der Lehrer abzeichnet und so kurz überprüft ob die auch eingetragen sind.
Sohnemann muß es am ende der Stunde vorlegen.

und wir zeichnen zu Hause ab, wenn sie erledigt und uns vorgelegt wurden.

Auch da ist die zusammenarbeit mit der Schule bzw. den Lehrern ganz arg wichtig.

Tja und das stören im unterricht... ich glaube ich habs schon mal irgendwo aufgeschrieben.
zuhören allein geht nicht... also zumindest bei meinem Sohn nicht.
Wenn mein sohn (da ja hyperaktiv) permanent am plappern ist, hat er die Erlaubniss ein sehr scharfes oder saures Bonbon zu lutschen oder Kaugummi zu kauen. Dann ist die Mundmuskulatur beschäftigt und der Reiz scharf oder sauer kann als "Skill" (ablenkung/abbruch) dienen.
Oft sind es auch die Hände die beim zuhören dringend irgendwas tun müssen.
Da hat er dann in der Hosentasche diese knetbälle / Knetgesichter /Knautschgesichter... kennst du die?
Die kann man auch selber machen zwei Luftballons nehmen ineinander popeln und die mit Mehl, sand oder Gips füllen bis sie recht prall u hart sind und zuknoten. (sind allerdings nicht so wirklich haltbar).
In die kann er die Finger bohren, sie quetschen ect.

Sitzen bleiben ist klar ein großes Problem.
ein Lehrer meinte mal mein sohn müßte eigentlich kein Stuhl haben sondern einen Sitzball.
Aber das wurde dann nicht umgesetzt.
Dafür "muß" er dann eben mal öfters ....
Wenn er da nicht dran denkt, die Lehrer merken ja wenn die kids hibbelig werden, bekommt er eben einen Auftrag mal eben schnell was kopieren zu gehen, einem anderen Lehrer eine Notitz zu bringen, etwas auszurichten ect.

Ich kanns nur immer wieder sagen, die Schule muß halt mitziehen.
Das geht alles wenn man will.
Aber beide Seiten müssen wollen und da ist oft ein/der Knackpunkt

Das sind so unsere "kleinen Tricks" die wir anwenden.

LG Mel

siro ( Gast )
Beiträge:

01.10.2008 00:08
#7 RE: Hallo bin auch neu Antworten

Hallo Melody,

Hausaufgabenheft haben wir auch schon, trotzdem schafft er es immer noch zwischendurch keine Hausaufgaben zu haben. Mal hat er das Hausaufgabenheft vergessen mit in die Schule zu nehmen oder er hat vergessen es dem Lehrer zu zeigen, damit der es abzeichnen kann. Aber mittlerweile sind wir ganz zufrieden. Es ist doch seltener geworden. Aber dein Tipp mit den Bonbons oder Kaugummi ist gut, werd ich nach den Ferien mal mit dem Lehrer besprechen, den eigentlich sollen sie im Unterricht nichts kauen. Ja das Problem mit den Lehrern, das kennen wir auch. Leider ist unser Söhnchen ja noch nicht getestet, so dass wir nichts in Händen haben, das wir vorlegen könnten. Unser letztes Gespräch mit dem Konrektor der Schule (Realschule) war nicht sehr aufbauend. Wir haben ihm erzählt das wir vermuten, das Dominic ein ADSler sein könnte, da wir von einem Lehrer darauf angesprochen wurden, doch er meinte nur - er sähe das nicht so. Mein Mann hat ihm dann allerdings unmißverständlich klar gemacht, dass wir von ihm erwarten, seine Manßnamen bei Dominic in Hinsicht auf diese Möglichkeit mal zu überdenken und entsprechend zu handeln. Mal sehen, wie es jetzt weitergeht. Vielen Dank für die Tipps und aufmunternden Worte in diesem Forum. Freue mich Euch gefunden zu haben. Hab oft gedacht ich bilde mir das nur ein, das mein Kind anders ist.

Lg Siro

 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz