Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 1.116 mal aufgerufen
 Medis - Archiv 2008-2010
Gabi ( gelöscht )
Beiträge:

20.04.2009 09:44
Concerta und Schlaf,,, Antworten

Hallo nochmal,

also, mit Concerta klappt es super ,so wie er jetzt eingestellt ist.
Er bekommt jetzt 54 mg.Tics so gut wie keine zu sehen,nur Abends wenn die Wirkung weg ist.

Doch ich meine,das er Abends viel zu spät einschläft.Er ist nicht klein zu kriegen.
Wobei ich mir noch nicht sicher bin, ob es an den Ferien liegt , die jetzt vorbei sind.Und er erst wieder in den normalen Trott reinkommen muß.
Heute morgen bin ich extra 1 Stunde ehr aufgestanden um ihm die Tablette zu geben.Aber er war nicht wach zu kriegen.
Er stand erst 15 Minuten bevor er gehen muß auf.Und da konnte ich ihm auch erst die Medis verabreichen.


LG Gabi

Regina Offline



Beiträge: 690

20.04.2009 14:42
#2 RE: Concerta und Schlaf,,, Antworten

Hallo Gabi,

unser Großer ist auch 14 und nimmt Concerta 54 mg - alles klappt prima, allerdings ist er in den Ferien nie vor 24 Uhr eingeschlafen und morgens dann natürlich erst um 9 oder 10 Uhr aufgewacht!! Und ab heute ist wieder 6.20 Uhr angesagt. Wecken ist eh immer ätzend, 5 Anläufe (mindestens!!), wenn er aber mal draußen und Richtung Bad verschwunden ist, ist er auch wach..... Er duscht dann ausgiebig (freiwillig!!) und kommt ca. 7 Uhr zum Frühstück, isst auch was und nimmt die Tablette und schlurft dann Richtung Bus, Schulbeginn ist bei uns 8.10 Uhr.

Allerdings ist er schon immer abends schlecht ins Bett zu kriegen und morgens ebenso schlecht wieder raus. Oft geht Papa um 22 Uhr ins Schlafzimmer, während Sohn noch micht mal den Schlafi anhat...... Ich bin aber auch nachts aktiv und bleibe gerne morgens lang liegen (was im Normalfall aber nicht geht!!). Vielleicht ist deshalb meine Toleranz etwas größer?!

Hoffe, das hilft Dir weiter und sende viele Grüße!

Regina

Simone Offline



Beiträge: 1.078

21.04.2009 19:38
#3 RE: Concerta und Schlaf,,, Antworten

Hallo Gabi,

mein Großer ist 13 und auch er bekommt 54er Concerta. Allerdings bekommt er seit neuestem zum "Anschieben" noch ne Mini-Dosis Kurzzeit-MPH - und zwar im Bett. Nach 10 Minuten ist er dann auch soweit, dass er selbiges verläßt und die morgendliche Runde ohne weiteres Gezeter oder Getrödel durchmacht. Eine halbe Stunde, bevor er das Haus verläßt bekommt er dann die Concerta.

Mit dem Einschlafen hatten wir bis vor kurzem keine Probleme. Seit ca 3-4 Wochen geht er zwar um spätestens 20:30 Uhr ins Bett, aber schlafen tut er selten vor 22 Uhr.

Woran diese "Schlafverschiebung" kommt, weiss ich nicht mit Sicherheit. Ich vermute aber stark, dass die Pupertät (sie hat ihn voll im Griff) hier eine Rolle spielt. Ausserdem schießt er grade in die Länge.

Grüßle
Simone

Nur gemeinsam sind wir stark! - Heute schon die Welt auf den Kopf gestellt?

Gabi ( gelöscht )
Beiträge:

21.04.2009 20:30
#4 RE: Concerta und Schlaf,,, Antworten

Hallo,

ja bei meinem ist es so, das er immer Abends seinen gleichen Rythmus hat.Er möchte gerne noch ein bißchen mit Freunden chatten,essen ganz nebenbei,achja, Mama hat ja auch noch gesagt duschen,meistens ist es dafür schon wieder zu spät,,,,,wenn er dann endlich im Bett liegt telefoniert er noch mit seiner Freundin,meistens so gegen 21.30 schaut er auch noch Fernseh,,,den braucht er zum einschlafen sagt er,,,wenn ich viel Glück hab, ist er so gegen 22.30 eingeschlafen,,,gut, manchmal kanns auch schon mal 22.00 Uhr sein,,,aber das ehr selten.



LG Gabi

Gabi ( gelöscht )
Beiträge:

21.04.2009 20:33
#5 RE: Concerta und Schlaf,,, Antworten

Hallo Simone,

das mit in die Länge schissen kenn ich.Meiner ist jetzt 1,72

Gabi ( gelöscht )
Beiträge:

22.04.2009 09:04
#6 RE: Concerta und Schlaf,,, Antworten

Ein verzweifeltes Hallo,

jetzt dachte ich alles ist endlich in Ordnung,doch heute morgen verweigerte Junior die Concerta.
Wegen starker Tics will er sie nicht mehr nehmen.Es ist aber auch blöd, das er den ganzen Tag unterwegs ist, da kann ich ihn nicht ständig beobachten.
Heute hat er Praktikum,da hab ich ihm heute morgen die Medis in die Tasche gesteckt.Ich rief ihn eben an und sagte er solle doch bitte die Medis nehmen.Er weigerte sich und sagte :" Mama jetzt ohne Tablette habe ich keine Tics, mir gehts endlich gut.Ich nehm sie nicht und damit Ende."
Ohje, mir grauts schon vor den nervigen Tagen und das er mit Jedem anecken wird.Alles fängt wieder von vorne an.
Wann kommt endlich ein Medi auf den Markt ,wovon die Kinder keine Tics bekommen???
Wenn die Tics nicht wären,wäre alles andere halb so schlimm.

LG Gabi

 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz