Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 946 mal aufgerufen
 Medis - Archiv 2008-2010
h.matata Offline



Beiträge: 537

28.09.2009 12:11
falsch eingestellt? Antworten

was haltet ihr von dem zeugnis?
bin irritiert über die allgemeine beurteilung

k.arbeitet teilweise interessiert und fleißig an seinem individuellen tagesplan. im laufe des schuljahres gelang es k phasenweise sich mehr oder weniger auf die angebote des unterrichtes einzulassen.
k.zeigte nur an wenigen tagen, dass er sehrwohl in der lage war konzentriert, selbstständig und ausdauernd zu arbeiten.während den häufiger auftretenden ,schlechteren phasen blieb k. meist passiv und wirktesehr desinteressiert. oft war er unaufmerksam und konnte daher aufgabenstellungennicht umsetzen.
misserfolge oder zu verbessernde aufgaben veränderten seine oberflächliche arbeitshaltung nicht.geduldig bearbeitete er die zu erledigenden aufgaben mehrfach. somit kam k. häufig mit der vorgesehenden bearbeitungszeitnicht zurecht.
neue inhalte konnte k. in kleinen abschnitten sehr gut aufnehmenund kurzfristig anwenden. dauerhaft war ihm die abrufbarkeit und anwendbarkeitschon gelernter inhalte nicht möglich. hier konnte er sich nur an isolierte einzelheiten vergangener unterrichtsstunden erinnern.
die schriftlichen lösungen seiner aufgaben stellte er oft sehr ungeordnet und unlesbar dar.in seinen heften fehlen ob ordnung und übersicht. für eine sorgfältige erledigung der hausaufgaben fehlte ihm dasinteresse. k. hatte keinerlei gemeinsamkeiten oder freundschaften mit seinenklassenkameraden. zumeist befasste er sich wärend offenen unterrichtssituationenund gemeinsamen ausserunterrichtlichen phasen in der klasse mit sich selbst.

-ende-

er bekommt derzeit verhaltenstherapie, logo,therapeutisches reiten...concerta 36 + medikinet 5mg am morgen
das liest sich doch als ob er garkeine medis nimmt/b.z.w sie nicht richtig wirken

ich hab nichts schlimmes,ich hab.....ey,guck mal ein eichhörnchen!

Melody71 Offline



Beiträge: 606

28.09.2009 16:20
#2 RE: falsch eingestellt? Antworten

Ganz änhlich liest sich die Beurteilung meines sohnes auch...
allerdings hab ich keine Vergleichsmöglichkeiten zu anedern Kis mit ADHS unter Medikation.

auch er bekommt "alles" was möglich ist.
am anfang hat mich das auch total verwirrt und ich dachte immer, da kann was nicht stimmen, das Zeug wirkt einfach nicht...
doch es wirkt ich merk es ja...
Mittlerweile kann ich über vieles hinweg lesen.
und "phasenweise" sowie "teilweise" find ich gut (weil ich mittlerweile weiß, mehr geht nicht), auf jeden Fall besser als "nicht" .

Sie nehmen halt einfach kids ohne ADHS als Maßstab...
Würden sie Extrem ADHS ohne Medies als Maßstab nehmen würde sich so eine Beurteilung sicherlich ganz anders lesen.
Ich denk wir könnten noch so viel Medies, Therapien etc. in unsere kids rein "tun"... herauskommen würden doch immer etwas andere Kinder, meinst du nicht?

Welchen Eindruck hast du denn hinsichtlich schulisches Vorankommen?
Also Lernerfolge?
Siehst du das es da stockt, das er nicht voran kommt?
Denkst du das er sich noch stark im wege steht?

Lg Mel


h.matata Offline



Beiträge: 537

29.09.2009 08:40
#3 RE: falsch eingestellt? Antworten

Welchen Eindruck hast du denn hinsichtlich schulisches Vorankommen?
Also Lernerfolge?
Siehst du das es da stockt, das er nicht voran kommt?
Denkst du das er sich noch stark im wege steht?

Lg Mel

ob er sich im wege steht?..ja klar...blöd nur das der bub schon 13 wird.
vor 2 jahren hat er noch ne realempfehlung bekommen..dies jahr ist er mit aaach und krach versetzt worden

ich hab nichts schlimmes,ich hab.....ey,guck mal ein eichhörnchen!

Melody71 Offline



Beiträge: 606

29.09.2009 10:59
#4 RE: falsch eingestellt? Antworten

gut war blöd ausgedrückt.
Im Wege stehen war ja klar, tun sich denke ich mal viele ADS-ler.
Meiner ja auch.
Und dennoch macht er Lernfortschritte, das beobachte ich bewusst sehr gezielt und genau, und das wird von der Schule auch bestätigt.

Ich hab nun nicht so DIE Erfahrung mit Buben in dem Alter (außer meinem eigenen) aber ist das nicht grundsätzlich bei allen Buben (auch ohne ADHS) in der Altersklasse so, das sie schulisch absacken?
So gar keine Lust mehr auf Schule haben und sich notenmäßig am unteren geforderten Level befinden?
Ich meine mich daran erinnern zu können, das dies in meiner Schulzeit (auch Realschule) bei den Buben reihenweise so war. etwa ab 7.Klasse.

Was äußert denn dein Sohn diesbezüglich?
Findet er das seine Leistungen durchaus ok sind, oder leidet er, weil er denkt/spürt, das er mehr leisten könnte?

Meiner findet das absolut in Ordnung was er leistet (und leisten tut er dabei eigentlich kaum was)... ihm wärs sogar Recht wenn man ihm noch mehr Anforderungen nehmen würde...
Denn das alles ist ihm viel zu ansternegend. Lernen, wer will schon lernen?!
Nur da spiel ich nicht mit. Mit dem Gymnasium-IQ, hat er sich gefälligst soweit anzustrengen, das er zumindest den regulären Hauptschulabschluß machen wird.

Wie empfindest du ihn denn unter der jetzigen Medikation?
Dachtest du bevor du die Beurteilung gelesen hast auch schon, das evtl. die Dosis nicht stimmt?
Was sagen alle anderen (therapeuten z.B.) die mit deinem Sohn zu tun haben?

Ich find das ist einfach ein doofes Alter bei den Buben.
Man weiß nie so wirklich wo man dran ist

 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz