Frust

15.11.2009 18:39
#1
avatar

Hallo!

Bin total fertig.
Sohni wechselte heuer auf die höhere Schule und hat nur Probleme in sozialen Bereich.

Er hat es wieder in kürzester Zeit geschafft, die halbe Klasse gegen sich zu haben. Immer wieder provoziert er, dann kommt es zum Streit und zur Eskalation.

Wir hatten schon Gespräche mit dem Klassenvorstand, der Schulärztin dem Krisenlehrer. Alle sind total nett und hilfsbereit, aber er bekommt es einfach nicht auf die Reihe. Es gab sogar schon eine Mediation in der KLasse wegen der Probleme.
Am Freitag ist er wieder total ausgezuckt .. das wird wohl ein Nachspiel haben.

Ich würde ihn sofort von der Schule nehmen, aber er braucht noch dieses letzte Schuljahr.

Könnte ich vielleicht ein paar Berichte bekommen, wo doch noch was gescheites aus den Kiddies geworden ist, auch wenn es mit 14 Jahren so schwierig war?!

Frustrierte Grüße von
rapunzel


 Antworten

 Beitrag melden
17.11.2009 14:56
#2
avatar

.... das sind ja trübe Aussichten....


 Antworten

 Beitrag melden
17.11.2009 15:43
#3
avatar

Hallo rapunzel,

tja, befürchterlicherweise hast Du wohl richtig geschlußfolgert. Es bleibt oft schwierig bei unseren Heavy-kids.
Im (Schul-)leben mancher Power-Teens geht es heftig zu.
Bei uns gab es eine Zeit, wo der Spruch galt: "Keine Post ist gute Post",
und die Grünen vom Revier uns mit Namen grüßten.
Vielleicht tröstet es Dich ein wenig, wenn ich Dir sage, dass diese Zeit irgendwie vorüberging.
Es ist zwar lange nicht alles gut, und es hakt hier und da, aber manches hat sich verbessert,
ist gewachsen, ganz allmählich. Ich sehe kleine Lichtlein, immer mal wieder.
Und es heißt, dass diese unsere geliebten Super-Pubers mit Mitte 20 aufwachen. Warten wir´s ab und hoffen.
Schule lässt sich später über die VHS nachholen
Ich glaube, ich kann Dir nicht wirklich helfen, nur aus der Ferne umarmen, von Mami zu Mami.

Grüßle
mama4kids

Im Leben lernt der Mensch zuerst gehen und sprechen. Später lernt er dann, still zu sitzen und den Mund zu halten. (Marcel Pagnol)


 Antworten

 Beitrag melden
18.11.2009 17:15
#4
avatar

Danke für die Umarmung, ich hab sie echt nötig!
Lg rapunzel


 Antworten

 Beitrag melden
20.11.2009 21:51
avatar  ( gelöscht )
#5
avatar
( gelöscht )

Hallo Rapunzel,
unser Sohni ist auch 14 Jahre und hat seit 3 Schuljahren masive Soziale Probleme. Wir haben auch hilfbereite Lehrer und Sozialarbeiter aber er kriegt es einfach nicht auf die Reihe. Wir machen seit März eine Verhaltensterapie aber das braucht super viel Zeit. Bei uns ist das eigendlich so das er sich seine Provokationen gar nicht leisten kann. Er ist der kleinste und der schwächste in der Klasse. Er kriegt auch mächtig viel ab aber er wird nicht schlau daraus. Er macht einfach weiter und für mich ist jeder blaue Fleck und jede Verletzung furchtbar. Ich arbeit mich seelisch von Ferien zu Ferien. Jetzt kommt noch die null Bock Haltung. Bin auch oft ratlos und frage mich was wird noch auf uns zu kommen. Fühle mit Dir ADS-Mami


 Antworten

 Beitrag melden
22.11.2009 13:04
#6
avatar

Hallo ADS-Mami!

Im Moment macht er mich echt wahnsinnig!!! Ich bin wirklich gespannt, wie es weiter geht.
Am schlimmsten finde ich, dass es mich so beansprucht und mein Leben so herunterzieht. Es ist schwer, sich abzugrenzen, wenn es um sein Kind geht.
Aber in diesem Alter muss er mit der Konsequenz einfach selber leben!
In 4 Jahren sind wir (vielleicht) klüger ...

Lg
rapunzel


 Antworten

 Beitrag melden
22.11.2009 22:40
avatar  ( gelöscht )
#7
avatar
( gelöscht )

Hallo Rapunzel,
laß Dich bitte nicht so sehr mit runter ziehen. Ich weiß das ist leichter gesagt als getan. Aber ich mach im Moment auch viel mit und krieg wirklich für mein Leben fast nichts auf die Reihe. Man ist von Morgens bis Abends nur am denken und vergißt das sie ohne uns vielleicht auch mal zurecht kommen müssen. Ich hoffe wie Du das wir wirklich in 4 Jahren darüber nicht mehr nachdenken müssen. Aber das ist eine lange Zeit. Ich hab mir im Moment nur das Ende der Schulzeit gesetzt also nur noch 1 1/2 Jahre das kann ich vielleicht noch durchstehen. Aber wie gesagt einfach ist es nicht. Schade das niemand über seine Erfahrung mit älteren Jugendlichen schreibt, mich würde das auch brennend interesieren was in 2-3 Jahren ist. Liebe Grüße und Kopf hoch auch wenn der Hals dreckig ist. ADS-Mami


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!