Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 841 mal aufgerufen
 ADHS Selbsthilfe für Eltern - 2013, 2012, 2011
Stefan ( gelöscht )
Beiträge:

15.12.2009 00:33
Suche Feuer Antworten

Guten Abend

Viel weiß ich nicht doch das was ich weiß ist, dass das Leben hart ist.
Hier im Froum wird viel von Elterlicher Seite disskutiert warum wir so sind,
wie man uns helfen kann und was man tun kann um die allgemeine Situation zu verbessern.

Was mir hier fehlt sind die Jugentlichen über die geredet wird. Es schreib hier keiner wie es einem Selbst dabei geht.

Das Leben ist an sich schon hart genug auch ohne irgent welche einschränkungen doch ab einem Bestimmten Punkt hört das ganze auf spaß zu machen.
Probleme haben wir alle doch wie bewältigt man diese.

Ein paar Frage hätte ich an euch.

Wie sieht euer Altag aus?
Welche ADS spezifischen probleme tretten da auf ?
Und wie löst ihr diese ?

Ich zum beispiel hangel mich von Wochendende zu Wochenende in der hoffnung nicht an meine Grenzen zu stoßen.Die arbeit als Auszubildender Schreiner ist nicht leicht, Meister und Gesellen können schon mal ganz grantig werden wenn man nicht aufanhieb versteht was sie einem sagen wollen.Wenn dann ein Tag voller Persönlicher Niederlagen zu ende ist schaff ich es nicht mehr die Schularbeiten zu machen und die schlinge zieht sich von Tag zu Tag enger zu.

Womit ich bei meiner eigentlichen frage wär.

Was treib euch so an ? Was lässt euch in dunklen Stunden nicht verzweifeln? Was gibt euch neue Kraft um weiter zu machen?

Oder schreib mir irgent etwas ^^
Ich hab es sat mit dem Problem allein da zu stehn.

Mit freundlichen Grüßen
Stefan

Biene ( gelöscht )
Beiträge:

15.12.2009 22:05
#2 RE: Suche Feuer Antworten

Hej Stefan

Find ich klasse , das du schreiben möchtest wie es dir geht , jo keine Ahnung warum so wenig Jugendliche da si´nd, eigentlich schade...

Alleine biste auf jeden Fall nicht

meine Tochter möchte nicht zum Beispiel irgend was Therapiemäßig machen ... liegt vielleicht am Alter , als Jugendlicher und junger Erwachsener wollen die meisten sich nicht mit Problemen auseinander setzen ...was ich auch total verstehe ...

... auch kommt es ja auch darauf an wie sehr die Probleme den Alltag beeinflussen oder behindern , oder ob es zu Problemen am Arbeitsplatz kommt ...

Ein Problem bewältigen kann man , wenn es überhaupt als Problem erkannt wird , hmmm na ja und das erst mal erkennen ... viel wird ja kompensiert

mein Alltag ist jeden Tag eine neue Herausforderung ...und eben da Hilfe zu suchen sich zu holen , wo es möglich ist ... z B Behördenbriefe, dieses Amtsdeutsch verstehe ich nicht und meist auch nicht was sie genau wollen ..so bleibt es liegen bis Mahnungen kommen , na ja auch keine Lösung ...und eben da Hilfe in Anspruch zu nehmen und dem entsprechenden Amt zu sagen es nicht zu verstehen ...und das kostet mich Überwindung

ADS spezifisch ist meine Impulsivität ...noch viel zu oft reagier ich ohne nachzudenken ...hat mir schon oft Ärger eingehandelt, auch auf der Arbeitsstelle ...

Lösen ... in dem ich endlich selbst eine Therapie beginne , wenn es klappt eine Klinik die sich mit ADHS auskennt

jo, soweit erst mal

ähmm, was für ein Feuer suchst du denn ? Nachdenk..nicht drauf komm ...

Grüßle Biene

Stefan ( gelöscht )
Beiträge:

16.12.2009 00:06
#3 RE: Suche Feuer Antworten

Hi Biene

Ich finds klasse das du mir geantwortet hast.
Hab schon angst gehabt mich mit dem Beitrag total zum Deppen zu machen (Frag bitte nicht warum )

Allein bin ich wirklich nicht und das weiß ich. Sonst wär dieses Forum total überflüssig
Ich kenn auch einige andere mit ADS und das sind die bessten Menschen denen ich je begegnet bin.
Also ich seh das alles nicht ganz von der Negativen Seite.

Ich möchte auch keine Terapie machen, in desen Ablauf ich mit einem/einer Hochgebildeten Mann/Frau über mein Seelenheil spreche.
Trotz allem nötigen Fachwissen denke ich nicht das es mich weiter brint.
Wohin gegen ich einem Gesprächskreis mit selbst betroffenen nicht ablehnen würde.
Der Legasteny Unterricht in der Schule hat mir immer das gewisse etwas gegeben um die Woche zu überstehn.

Ein großes Problem sind für mich Öffentliche Orte oder alles was auserhalb meines Zimmers liegt.
Jedes mal wenn ich unter Menschen bin verkramp ich mich, manchmal wird der Nacken steif. Wenn ich dann versuche den Kopf zu drehen oder ich angesprochen werde Endet es meist mit Nervösen Zuckungen. Das ist nicht sehr angenehm

Behördengänge oh jaa... es lebe das System,möge es einfach sein und Funktionieren.

Mich zeichnet mein Verträumtes Wesen aus. Ist leider kein vorteil in meiner (realen)Welt.

Ich hoffe du findest etwas oder jemanden der dir Hilft.Wenn du eine Klinik suchst dann aber eine die sich wirklich damit aus kennt.^^
Hab eine Reha hinter mir.
Meine Depressionen(-) waren weg,hatte eine Freundin(+) und eine Ausbildungs(+)stelle.
Mathematisch gesehn blieb unterm Strich nur die Positiven auswirkungen der Reha und meine ADS spezifischen probleme die nicht dort behandelt wurde.

Mittlerweile ist die Rechung neu aufgegangen und das Blatt hat sich gewendet.
Ähmmm ich denke du kennst dich damit besser aus als ich ^^.

Mir fehlten in dem Moment zwei sachen. Eimal ein überschrift für den Beitrag und zum anderen meine Streichhölzer.(Bei Kerzenlich denkt es sich schöner)
So führte eins zum anderen.
Aber eigentlich suche ich mein Inneres Feuer...Leidenschaft...inspiration...etwas das einen antreibt.
Doch bislang wurde ich noch nicht dauerhaft von der Muse geküsst...

Da hat sich einiges angestaut.Ich entschuldige mich für alle die überflüssigen Worte und Informationen aber das hat mir echt gut getan.

Noch mal ein großes DANKESCHÖN an dich Biene

Gute Nacht

Biene ( gelöscht )
Beiträge:

16.12.2009 11:33
#4 RE: Suche Feuer Antworten

Guten Morgen Stefan

du brauchst dich nicht entschuldigen , für was du schreibst , da ist nix überflüssig eben dazu ist das Forum da , sich auszutauschen , mittzuteilen... eben frei weg von der leber...genau das finde ich so schön, einen Ort zu haben wo ich mich nicht verstellen muß und überlegen wie schreib ich das jetzt ...

... es ist voll OK , so zu schreiben , wie es für dich gut ist ...mach dir da keine unnötigen Gedanken.

ADS spezifisch ,würde ich auch mehr ein Coaching sehen , was soweit mir bekannt ist aus der eigenen Tasche bezahlt werden muß.
Ein Coach schaut welche Fähigkeiten /Ressourcen man hat und mit denen wird dann gearbeitet und Lösungen gesucht ... was auf Dauer Hilfe zur Selbsthilfe sein sollte

Der Gesprächskreis (Selbsthilfegruppen) auch das Forum ist eine große Hilfe , Lösungen zu finden , vor allem zu erleben nicht alleine zu sein und es anderen Ähnlich geht. Und zu sehen andere haben schon ne längere Wegstrecke zurückgelegt...das gibt Mut nicht aufzugeben ...

Auf der Startseite kann man die Gesprächskreise anklicken , vielleicht ist ja einer in deiner Nähe , wenn diu da Intresse hast

Öffentliche Orte meiden ...ja das kenne ich ...meist sind auch meine 4 Wände mir die liebsten ...es kostet immer wieder neu Überwindung raus zu gehen ... wer will schon gerne auffallen ...da muß ich an meine Tochter denken , die sagte : Wieso Mama, an mich erinnern sich wenigstens alle noch, viele werden vergessen ...auch ein intressanter Gedanke ...es positiv sehen, "bleibenden" Eindruck zu hinter lassen...da wünsch ich dir ne große Portion Gelassenheit hinasu zu gehen an die Öffentlichkeit .

dauerhaft von der Muse geküßt... jo, das wär schön

Grüßle Biene

pretty tanja ( gelöscht )
Beiträge:

05.02.2010 17:03
#5 RE: Suche Feuer Antworten

Hallo Stefan,
beim "stöbern" hab ich gerade Deinen Artikel gelesen und bin echt erschrocken: Erst mal find ich es KLASSE, dass Du den Mut hast, hier zu schreiben. Als zweites muss ich Dir ehrlich sagen, ich bin eine Mutter eines ADS Kindes, ich hab aber noch NIE so deutlich vor Augen geführt bekommen, wie sich jemand mit AD(H)S fühlt.Natürlich weiß ich das eine oder andere, aber wie alleine man sich manchmal selber damit fühlt- jetzt weiß ich, warum mein Sohn so unsagbar traurig und enttäuscht vom Leben ist. Ich wünsche Dir alles gute ( so blöd das auch klingt) aber ich finde, jeder Mensch sollte das finden, dass einen antreibt und nur von Wochenende zu Wochenende zu leben und dem Stress der Vorgesetzten ausgesetzt zu sein - das wünsche ich niemand."Wenn dann ein Tag voller Persönlicher Niederlagen zu ende..." - der Satz beschäftigt mich wirlkich und wird meine Sichtweise meinem Sohn gegenüber glaub ich etwas verändern!

 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz