Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 475 mal aufgerufen
 ADHS Selbsthilfe für Eltern - 2013, 2012, 2011
schneckimaus ( gelöscht )
Beiträge:

11.02.2011 12:38
#1 RE: Neu hier - Vorstellung und Frage antworten

Hallo einmal erst an alle
Ich glaube ich sollte mich erst einmal vorstellen damit jeder weiß wer sich hinter schneckimaus versteckt.
Ich bin Simone 39 aus Hamburg und bin alleinerziehnde Mutter von drei Kindern und das seit 8 Jahren.
Zwei von meinen Kindern haben ADHS mein Sohn 18(bekommt keine Medikamente mehr Kasse übernimmt die kosten nicht mehr)und meine Tochter 13 sie bekommt einmal am tag Medikenet 40mg.
Um meine Kinder da hin zu bekommen wo sie nun sind bedarf es viel Kampf gerade wie hier die meisten auch schrieben im Bezug auf schulen.
Ich musste meinen Sohn aus der 7 klasse raus nehmen und er machte über die familienhilfe ein Jahr tischlerrei, danach holte er seinen Hauptschulabschluss nach.
Mit 16 Jahren wurde er dann ungewollt Papa aber auch diese Hürde hat er mit Bravur gemeistert vor allem als fest stand das die Mutter von meiner Enkelin nach Herxheim
Ziehen wird und die kleine bei uns lässt.
In all den Jahren habe ich alles erlebt was man mit einem ADHS Kind erleben kann, aber mit meiner liebe und dem vertrauen was ich meinem Sohn gegeben habe haben wir die Jahre bis heute gut überstanden.
Tja und dann ist da noch meine Tochter bei der man leider erst sehr spät festgestellt hat dass auch sie ADHS hat.
Auch mit ihr habe ich alles durch von der schule bis hin zu agressionen die sie nicht mehr im griff hatte und Möbel zerschlug über einen vier monatigen Aufenthalt in der psychatrie weil sie auch stimmen gehört hat.aber dank Medikenet kann auch sie endlich ein fast normales leben führen.
Sicher haben wir noch viele höhen und tiefen aber nichts was wir dann nicht zusammen in den griff bekommen können.
Und dann ist da noch meine 10 jährige Tochter die ich in der Tagesklinik habe testen lassen auf ADHS aber die es nicht hat.sie leidet natürlich genauso wie ihre Geschwister auch denn sie wird als speilball benutzt und bekommt all die agressionen ihrer Geschwister ab.
Aber trotz allem liebt sie ihre Geschwister über alles, und der zusammen halt in unserer Familie ist sehr eng bei uns wird das Wort Familie nämlich noch groß geschrieben.
Ich habe in all den Jahren keinen Mann an der Seite gehabt, weil mein ex selber schwer krank geworden ist und ich kann heute nur sagen ich bin stolz so eine tolle Therapeutin zu haben und ein Jugendamt das immer hinter mir stand.
Da aber all dies auch in all den Jahren nicht spurlos an mir vorbei ging habe ich eine Therapie gemacht um eben mit all dem noch besser klar zu kommen.
Ich kann heute sagen ich habe alles erreicht was ich wollte, und sollte wieder jemand kommen und mir Steine in den weg legen dann werde ich auch diese aus dem weg räumen.denn für meine Kinder werde ich alles geben.denn sie sind mein leben

Andrea Offline



Beiträge: 497

11.02.2011 15:04
#2 RE: Neu hier - Vorstellung und Frage antworten

Hallo scneckimaus,

ich habe deinen Beitrag aus dem Thread von leamar heraus getrennt, dami sich jede von euch vorstellen kann, und dann auch einfacher die passenden Antworten dazu geschrieben werden können.

Andrea

Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne,
der uns beschützt und der uns hilft zu leben.

 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor