Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 740 mal aufgerufen
 ADHS Selbsthilfe für Eltern - 2010, 2009, 2008
FaVe Offline



Beiträge: 916

03.03.2011 10:20
Lesenacht in der Schule ??? antworten

Hallo!

Demnächst soll in der 2. Klasse meines ADS-Sohnes eine Lesenacht stattfinden, ich bräuchte mal Erfahrungsaustausch:

- Sohnemann hat Einschlafprobleme, aber die Lehrerin ist sich im klaren darüber, dass in dieser Nacht wenig geschlafen wird. Vorher soll eine Wanderung mit Vorlesestationen stattfinden: nach viel Beswegung an frische Luft schläft er an sich besser. Außerdem hat er schon auswärts übernachtet: er brauchte zwar länger zum Einschlafen, aber hat geschlafen. Wir hatten auch schon Übernachtungsbesuch hier: genauso: einschlafen dauerte eine Weile, aber irgendwann wurde geschlafen.
Eigentlich könnte sein Verhalten bei der Wanderung eher auffällig sein ...

- Eigntlich kennt er gerade nichts schöneres, als abends im Bett noch ewig Comics zu lesen ....

- Wenn er doch hingeht: medis am nächsten morgen: Eltern sollen Frühstück machen, würde ich ja mitmachen: dann erst Medis, oder besser die Lehrerin bitten auf Einnahme kurz nach dem wach werden zu achten, damit schon die Anzieherei und Frühstück funktionieren? Das ist unsere Wochenendregelung: er kriegt sein Medikinet retard mit Kleinigkeit zu essen noch mim Bett und ich lasse ihn in Ruhe, bis Wirkung eintritt.

- Ich werde wohl nochmal ein Gespräch mit der Lehrerin führen: sie kennt ihn nur unter Medis in der der Schulzeit, er war eingestellt, als sie ihn / er sie kriegte: sie kennt dieses Kind nicht unbehandelt, weiß aber dass er behandelt wird.

- Habt Ihr gute bzw. schlechte Erfahrungen mit Lesenacht?

Grüße

Simone Offline



Beiträge: 1.078

03.03.2011 15:06
#2 RE: Lesenacht in der Schule ??? antworten

Hallo Fave,

meine beiden Kinder hatten schon Lesenacht in der Schule, als sie schon diagnostiziert waren und Medis bekamen.

Wir haben das (in Absprache mit Arzt und Lehrerin) so gemacht:
Junior bekam kurz vor Beginn zuhause noch eine kleine Dosis Kurzzeit-Medi, damit 4 Stunden abgedeckt waren. Zur Lesenacht durften unsere Kids ein Kuscheltier mitnehmen oder Schmusedecke, sodass etwas vertrautes dabei war. Taschenlampe und Buch inclusive.
Klar haben die Kids sehr wenig geschlafen, aber das ist bei einer Lesenacht normal.
Am nächsten Morgen hat die Lehrerin dann Sohnemann kurz auf die Seite genommen, damit er sein Medi nehmen konnte. Dann war für alle anziehen und aufräumen angesagt und alles fürs Frühstück herrichten.

Bei uns hat das wunderbar funktioniert. Bei beiden Kindern. Die Lehrerin wusste in beiden Fällen Bescheid und war auch bereit, die Medis zu geben.

Sprich mit der Lehrerin, ob sie das so mitmachen würde und kläre mit dem Doc ab, ob eine Kurzzeit-Medi in Frage kommt.

Die Lesenacht ist was ganz besonderes in der Schule. Wäre doch schade, wenn dein Bub "nur" wegen der Medis nicht teilnehmen könnte.

Gruss

Simone

Nur gemeinsam sind wir stark! - Heute schon die Welt auf den Kopf gestellt?

ferrano Offline



Beiträge: 598

04.03.2011 10:28
#3 RE: Lesenacht in der Schule ??? antworten

Liebe Fave,
Auch mein sehr munterer ADS Sohn hatte schon eine Lesenacht in der Schule. Seine Medis wirken nur während des Schulvormittags. War aber trotzdem kein Problem. Bestimmt war er total aufgedreht. aber die anderen Normalos können das ja auch.
Ich würde an Deiner Stelle etwas früher kommen, damit die Medis wirken , wenn die anderen Eltern eintrudeln.

Grüßle Uli

und probieren geht über studieren

 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor