Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 492 mal aufgerufen
 ADHS Selbsthilfe für Eltern - 2013, 2012, 2011
Omi52 Offline



Beiträge: 313

06.07.2011 15:39
integrativer Kindergarten - Platz gesichert antworten

Bin ganz erleichtert fürs erste, Enkel hat ab September einen Platz im integrativen Kindergarten.
15 Kinder davon 5 Förderkinder.

Wir fangen mit 1 1/2 Stunden an, Erzieherin meint zwar 2 Stunden wären okay, aber die hat keine Ahnung wie es danach abgeht.
Enkel ist danach total fertig, erst ist er ziemlich aufgedreht auf dem Heimweg und zuhause und dann wird er müde, er will nur noch ins Bett.
Ohne Essen, unser leidiges Thema.
2 Stunden Schlaf und der Junge ist wieder entspannt.
Die ersten 3 Wochen wollen wir wie gesagt 1 1/2 Std. KiGa und dann erst steigern,
das gibt noch was, weil die Erzieherin (Chefin) wieder dagegen reden wird.

Irgendwie glaube ich hat die wenig Ahnung von adhs, was sie so sagt...naja mal sehen ob die anderen Damen mehr Ahnung haben und unseren Kleinen anständig behandeln...

Mir als Oma fällt es schon sehr schwer ihn jetzt "abzugeben" und andere miterziehen zu lassen.
Sowas wollte ich nie.
Habe selbst 3 Töchter und keine war im Kindergarten.
Naja ich bin ja nicht die Mama...

Ich bin mir da nicht so sicher, ob das so richtig ist,
mir wird es ganz gut tun, 2-3 Stunden zu entspannen oder mal Arbeiten zu machen, die ich sonst nicht tun konnte.
Meine Gedanken werden aber immer bei ihm sein und ich werde mich r i e s i g freuen meinen kleinen Schatz mittags wieder abzuholen.
Übermorgen Termin beim Kinder- und Jugendpsychiater, Kinderarzt meint Diagnose soll gemacht werden und da sind wir bei so einem Psychiater besser aufgehoben, mal sehen, hoffentlich ist das nicht wieder so ein Grobian wie der letzte Kinderarzt, dann packen wir unsern Kleinen und gehen wieder, sowas machen wir nicht noch einmal mit.

So das wollte ich nur mal loswerden und hoffe ihr freut euch mit mir, dass es vorwärts geht und dem Kleinen geholfen wird.
Ich danke euch vorerst für alles, vor allem für euer offenes Ohr.
liebe Grüße

Omi52

FaVe Offline



Beiträge: 916

06.07.2011 16:56
#2 RE: integrativer Kindergarten - Platz gesichert antworten

Hallo Omi52!

Herzlichen Glückwunsch zum Kindergartenplatz! Ich bin mir sicher, dass es das richtige für Deinen Enkel ist, und für Dich! Ich weiß auch noch genau, wie komisch es war, meinen ältesten abzugeben, aber man muss auch loslassen.

Außerdem darf man als erziehende Pderson, also Mama oder Oma ruhig auch mal Zeit für sich haben!

Alles Gute
FaVe

Wahnsinn ist erblich,
.... man kann ihn von seinen Kindern bekommen

Simone Offline



Beiträge: 1.078

06.07.2011 19:18
#3 RE: integrativer Kindergarten - Platz gesichert antworten

Hallo Omi52,

auch von mir Glückwunsch zum Kindergartenplatz. Das wird schon werden. In einem integrativen Kindergarten sollten sie eigentlich schon auf die Probleme der Kinder eingehen, sonst hätten sie den Namen Integrativ nicht verdient. Also keine Panik, lass es entspannt auf dich zukommen.

Dass ihr endlich einen Termin zur Diagnostik habt, finde ich gut und wichtig. Bitte geh auch dort ganz entspannt hin und warte ab, was auf euch zukommt.

Noch etwas anderes:
aus deinen Worten lese ich heraus, dass du HEUTE schon Panik hast, was im SEPTEMBER passiert. Bitte bitte, stell das ab. Oft ist es nämlich auch so, dass gerade unsere Zwerge diese Panik spüren und dann genauso reagieren, wie wir es erwartet haben. Du MUSST loslassen lernen, denn nur so KANN Zwergi das auch lernen.

Kindergarten ist heutzutage etwas ganz wichtiges. Irgendwie erst recht für unsere Kinder. Denn die tun sich eh schon schwer, ihr Soziales Netz aufzubauen. Und das sollten sie vor Schulbeginn doch zumindest schon man versucht haben können. Vielleicht findet er ja dort auch einen Freund, der dann in die gleiche Schule kommt, wie er selbst.

Liebe Grüße

Simone

Nur gemeinsam sind wir stark! - Heute schon die Welt auf den Kopf gestellt?

Omi52 Offline



Beiträge: 313

06.07.2011 21:06
#4 RE: integrativer Kindergarten - Platz gesichert antworten

Hallo liebe Simone + FaVe,
vielen Dank für eure Glückwünsche,

hast schon recht liebe Simone, ich muss mich bremsen, ich denk immer viel zu weit voraus. Es ist aber ein auch viel was man tun muss um mit allem klar zu kommen...
habe da eine Liste entdeckt, weiß gar nicht mehr wo ich das gelesen habe, ich schreib es mal hier...

Bleib selbst ruhig..
ignoriere alles was nicht lebensnotwendig ist
kommentiere möglichst wenig, bis gar nichts
mache klare Ansagen
stelle keine Fragen auf die du keine Antwort haben willst
spare dir alle unnötigen Worte...
übe dich in nonverbaler Kommunikation
- ganz wichtig -
halte deine Mimik und deine Stimme unter Kontrolle..

diese Dinge will ich mir verinnerlichen, ist nicht ganz einfach, habe schon an mir gemerkt, was ich falsch mache und dadurch einen Verstärker hervorrufe...

ich habe mal eine Frage, kann uns der Kindergarten vorschreiben, bis wann wir Enkel dort lassen müssen.
Die Chefin dort sagte wir müssen 4 Stunden buchen, das ist das mindeste.
Wir wollen ihn aber nach 3 Stunden wieder abholen.

vielleicht weiß da jemand Bescheid.
Danke für alles
liebe Grüße

Omi52

lupa Offline



Beiträge: 1.171

06.07.2011 23:17
#5 RE: integrativer Kindergarten - Platz gesichert antworten

Hallo Omi52,

schön, dass es mit dem Kiga - Platz geklappt hat und sich die Dinge entwickeln!

Deine "Verhaltensliste" ist super ... nur manchmal ist die Umsetzung dieser so einfach klingenden Sätze dann sooo schwer! *seufz*

Was Deine Frage zu den Kindergartenzeiten angeht, kann ich Dir berichten, wie es bei uns geregelt ist:

Grundsätzlich kannst/musst Du die gewünschte Betreuungszeit für Dein Kind buchen, wobei 4 Std. das Minimum sind. Diese 4 Stunden bilden die sog. Kernzeit von 8.30 - 12.30 Uhr. In dieser Zeit wird quasi mit den Kindern "gearbeitet". Alle Projekte, Ausflüge, Gesprächskreise, Basteleien, Geburtstagsfeiern etc. finden in dieser Zeit statt. Vorher und hinterher ist dann Freispielzeit, in der die Kinder selber entscheiden wo und was sie spielen möchten.
Ich finde diese Regelung richtig und wichtig, denn die Erzieher brauchen ja eine Zeit, in der alle Kinder zuverlässig da sind und während der nicht ein ständiges Kommen und Gehen (Abholen) herrscht.
Was die Buchungszeiten nach 12.30 Uhr betrifft, ist es so, dass "offiziell" die gebuchte Zeit auch eingehalten werden muss (z.B. wenn bis 15.30 Uhr gebucht, muss Kind auch bis 15.30 Uhr bleiben). Die Begründung hierfür ist, dass der Kiga ja sonst Geld kassieren würde, für eine Leistung, die er gar nicht erbringt (wenn Kind z.B. schon um 14.00 abgeholt würde). In der Praxis sieht das aber ganz anders aus - schließlich ist es ja mein Kind und mein Geld. Wenn ich also z.B. täglich bis 15.30 gebucht habe (um mir die Betreuungsmöglichkeit für Notfälle offen zu lassen) und Kind dann aber regelmäßig schon um 14.00 abhole, ist das ja nur mein Problem und niemand beschwert sich.

Liebe Grüße

lupa

Omi52 Offline



Beiträge: 313

07.07.2011 10:34
#6 RE: integrativer Kindergarten - Platz gesichert antworten

Hallo liebe Lupa,

ja so hat diese Erzieherin auch gesagt, wir müssen 4 Stunden buchen, das ist die Mindestzeit.
Nur, die Kinder essen um halb 12 und Enkel wird deffinitiv nicht mitessen.
Gegessen wird zuhause.
Ich habe so schon Probleme mit der Esserei, das geht auch nicht, weil wir Veganer sind und der Kleine nur wenige Nahrungsmittel akteptiert.

Darum meine ich ja, ob der KiGa uns da Schwierigkeiten machen könnte deswegen.

Ich finde das überhaupt sehr seltsam, die Kinder frühstücken um halb 10 und 2 Stunden später ist Mittagessen, das ist viel zu früh, soll aber nicht unser Problem sein, wir machen es anders.

Wir wollten morgen zum Psychiater wegen der Diagnose, aber es geht nicht, der Kleine ist etwas erkältet und so knatschig, das gäbe nur ein Geschrei. Habe den Termin verschoben, in der Hoffnung, dass er dann besser drauf ist.

Liebe Grüße

Omi52

Pippilotta Offline



Beiträge: 4.209

07.07.2011 13:34
#7 RE: integrativer Kindergarten - Platz gesichert antworten

Hallo Omi52,

mit dem Mittagessen sollte es "eigentlich" kein Problem sein, dafür gibt es doch die Küche.

In unserer KITA wird kein Einheitsbrei angeboten, es steht zwar ein Stammessen auf dem Plan,
doch andere Essgewohnheiten werden mit berücksichtigt und eingeplant.
Es wird auf muslimische Zwerge,vegetarische Zwerge und die Lütten, die an einer Nahrungsmittelunverträglichkeit leiden,
Rücksicht genommen.

Und ich vermute, veganische Mahlzeiten sollten für die Küchendamen auch machbar sein.
Sprich mit ihnen darüber und ihr könnt schon im Vorfeld etliches klären und spätere Missverstände vermeiden.

Das Essen innerhalb der Gruppe ist nicht vergleichbar mit der Mahlzeit in der Familie. Die Zwerge leben
in der KiGagruppe mit ihren Freunden und es ist ihr Leben, ihr Alltag und ihr soziales Umfeld.
Es ist doch möglich das sich dein Enkel im KiGa anders verhält als zu Hause.


Versuche es locker anzugehen ( ja, ich weiß - das ist gaaaaanz schwer ) und mache dir vorher
nicht allzu viele negative Gedanken.

Liebe Grüße
Doris

De söcht, de finnt ok

 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor