Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 1.016 mal aufgerufen
 ADHS Selbsthilfe für Eltern - 2007, 2006, 2005
mona ( Gast )
Beiträge:

18.07.2006 16:55
Hallo, bin auch neu hier Antworten

Hallo,
ich habe mal ein paar allgemeine Fragen zu ADS und hoffe, dass mir ein wenig geholfen werden kann. Ich habe schon einige Foren durchstöbert und viele Hinweise darauf bekommen, dass mein Sohn (13) evtl. ADS haben könnte.
Welcher Arzt stellt die ADS-Diagnose? Werden Tests gemacht, wenn ja wo?
Ehrlich gesagt, fällt es mir sehr schwer, zu unserem Dorfarzt zu gehen und mit ihm darüber zu sprechen. Ich habe es vor Jahren, bevor mein Sohn eingeschult wurde, schon einmal bei dem Vorgänger unseres Arztes versucht. Ich wurde fast ausgelacht und mir wurde gesagt, dass er einfach nur ein sehr lebendiger Junge sei.
Im Laufe der (Schul-)Jahre kamen jedoch einige Schwierigkeiten hinzu. Er störte immer wieder den Unterricht, wenn sich seine Mitschüler meldeten, brüllte mein Sohn das Ergebnis in die Klasse. Er hat kaum Freunde. Seine schulischen Leistungen sind rapide abgefallen. Er sollte aufs Gymnasium gehen, aber wegen seiner Faulheit/Vergesslichkeit/Unordentlichkeit blieb es bei der Realschule - und dieses Jahr darf er eine "Ehrenrunde" drehen. Er bekommt nichts auf die Reihe, macht kaum/wenig Hausaufgaben, vergißt, dass er überhaupt welche auf hat. Sein Zimmer sieht aus, wie nach einem Bombeneinschlag. Ordnung kriegt er einfach nicht auf die Reihe.
Es sind mittlerweile so viele Punkte, die sich da zusammenreihen. Ich könnte einen Roman schreiben...
Bisher habe ich mir immer eingeredet, dass das eben normal ist für ein pubertierendes Kind.
Erst kürzlich habe ich von ADS gehört und nun sind mir diese Zweifel gekommen. Eigentlich bin ich ziemlich verzweifelt. Ich möchte meinem Sohn so gern helfen, weiß aber nicht wie.

Entschuldigt bitte, dass ich soviel geschrieben habe. Aber es belastet mich sehr. Ich bin auch keine Mutter, die wegen jedem Wehwehchen mit ihren Kindern zum Arzt geht. Aber was hier geschieht ist schon heftig.

Vielleicht kann mir ja der eine oder andere einen Rat geben.

Ich bedanke mich schon mal im voraus.

Gruss
Mona

Mandelkern Offline



Beiträge: 2.321

18.07.2006 17:17
#2 RE: Hallo, bin auch neu hier Antworten

Hallo Mona,

herzlich willkommen hier im Forum. In der Tat hört sich das Verhalten Deines Sohnes nach ADS an, aber eine Diagnose kann das nicht ersetzen. Der Dorfarzt allerdings wird nicht der richtige Ansprechpartner sein.

Schau doch mal auf die Homepage http://www.ads-ev.de unter Gesprächskreis, ob es eine Gruppe in Deiner Nähe gibt. Wenn nicht, dann rufe einfach jemanden an, die Telefonnummern stehen dabei. Dann bekommst Du sicher die Adresse eines kompetenten Psychologen, damit Euch geholfen wird. Außerdem hilft ein persönliches Gespräch sehr.

Hier im Forum helfen wir natürlich auch gerne .

Viele Grüße,
Mandelkern

mona ( Gast )
Beiträge:

19.07.2006 10:06
#3 RE: Hallo, bin auch neu hier Antworten

Hallo Mandelkern,

vielen Dank für Deine schnelle Antwort. Ich habe mir den Link sofort angesehen. Leider gibt es in unserer Nähe (Niedersachsen) keinen Gesprächskreis, der mir weiterhelfen könnte. Ich werde aber im nächstgelegenen Bundesland (Schleswig-Holstein oder Bremen) versuchen Hilfe zu bekommen.
Im Moment kommen mir schon wieder Zweifel, ob ich auch das richtige mache. Es kommt mir vor, als würde ich meinem Sohn einen Stempel aufdrücken... Ich tu' mich wirklich schwer mit dem Gang zum Arzt.

Viele Grüße
Mona



alex72 ( gelöscht )
Beiträge:

19.07.2006 12:46
#4 RE: Hallo, bin auch neu hier Antworten

Mona, ich kann dir nur einen Tipp gehen: Geh zum Arzt und laß alles abchecken - nur das gibt Dir/Euch Gewissheit!!

Nicht du drückst deinem Kind einen Stempel auf, das machen schon die anderen..................spreche aus leidvoller Erfahrung , ABER: Es gibt hier viele Leute, die einem Mut machen und es geht immer weiter, wirst schon sehen, mal schneller, mal langsamer...........

maijana ( gelöscht )
Beiträge:

19.07.2006 21:40
#5 RE: Hallo, bin auch neu hier Antworten

Hallo Mona,

herzlich willkommen auch von mir, dem jetzt hoffentlich nicht mehr einzigen Nordlicht.

Was Ärzte und Gesprächskreise angeht, sind wir hier im Norden ziemlich rückständig,
aber mittlerweile hab ich hier ein paar Adressen ausfindig gemacht. Leider ist es fast unmöglich bei kompetenten Ärzten Termine zu bekommen. Wartezeit ist teilweise bis zu zwei Jahre...

Es gibt einige Gesprächskreise in Niedersachsen, du kannst dich ja mal melden, woher genau du kommst, vielleicht kenn ich ja einen, der in deiner Nähe ist.

Um Alex mal zu zitieren, den Stempel bekommt das Kind von anderen aufgedrückt, mit dem Gang zum Arzt hast du aber Gewissheit, und vor allem: Er bekommt Hilfe!

Liebe Grüße maijana

käferle Offline



Beiträge: 476

20.07.2006 01:39
#6 RE: Hallo, bin auch neu hier Antworten

Hallo liebe Mona,
ich kann mich den anderen nur anschliessen. Scheue Dich bitte nicht, Dein Kind ordentlich diagnostizieren zu lassen! Wenn es sich wirklich um AD(H)S handelt, dann ist jeder Tag verschwendete Zeit! Je früher man bescheid weiss, umso früher kann man dem Kind helfen!
Ich komm aus BW und kann Dir deshalb leider keinen Rat geben, wo Du in Deiner Nähe geeignete Ärzte finden kannst, aber ich drück Dir und Deinem Kind ganz fest die Daumen, dass ihr jemanden findet, der Euch weiter hilft!!!
Ganz liebe Grüße, käferle

h.matata Offline



Beiträge: 537

20.07.2006 14:37
#7 RE: Hallo, bin auch neu hier Antworten

hm....wenn das für dich nicht zu weit ist.

unikliniken münster haben ein hervorragends spz dort kann man deinen bub gründlichst untersuchen

moni(bin ja nen ex nordlicht)

der sinn des lebens? atmen das man nicht erstickt..*g*

mona ( Gast )
Beiträge:

31.07.2006 17:20
#8 RE: Hallo, bin auch neu hier Antworten

Hallo,

ich möchte mich für Eure Hilfe bedanken. Leider komme ich erst heute dazu, da wir im Urlaub waren.
Ich werde alles noch mal genau überdenken und Eure Ratschläge beherzigen.

@matata: Münster ist leider zu weit für uns. Trotzdem danke.

Vielen Dank und Gruss
Mona

Binie ( gelöscht )
Beiträge:

31.07.2006 19:51
#9 RE: Hallo, bin auch neu hier Antworten

Hallo Mona,
hab dein posting gelesen und die der anderen auch. Sie haben alle Recht.
Wenn du mir eine private mail schreibst und mir deine Adresse angibst, dann kann ich dir ganz bestimmt weiterhelfen. Ich möchte und kann hier im Forum leider keine Ärztadressen preisgeben. Denn das wäre Werbung.
Vielleicht höre ich ja bald von dir. Würde mich freuen.
Gruß
Binie

 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz