ADHS - Diagnose nun amtlich

24.07.2006 14:23
avatar  ( gelöscht )
#1
avatar
( gelöscht )

So, seit heute wissen wir es per Brief und Siegel - unser Sohn hat ADHS. Eigentlich weiß ich nicht, ob ich weinen oder lachen soll, aber es hilft wenigstens ungemein, daß wir es nun wissen und nun lernen werden, damit umzugehen.

Frustrierend war heute ein Gespräch mit der Lehrerin, die meinte, P. hätte nach all den Test eigentlich das Klassenziel nicht erreicht - er geht in die 1. Klasse!!!!!!!!!!!!!! Er darf trotzdem in die 2. Klasse und wird bis zum Halbjahr beobachtet. Wenn es hart auf hart kommt, wird er zurückgestuft. Frustrierend deshalb, da es nicht an seiner Intelligenz, sondern an der Unkonzentriertheit liegt

Ich hoffe aber, daß die Medis ihm helfen und vielleicht packt er das ganz dann.

Lg
Alex


 Antworten

 Beitrag melden
24.07.2006 14:37
#2
avatar

mensch sei froh das du gewissheit hast und deinem kind nun geholfen wird.
ich weis..ich hab gut reden...kann ja nur aus meiner sicht berichten,aber ich war damals froh das endlich etwas passieren kann.

schule. ich finde es gut wenn die lehrerin dir so offen sagt wie es steht..klar ist es frusttrierend weil man ja weis:hey,da geht mehr!der ist schlau.
die tatsache das er das klassenziel nicht erreicht hat..finde ich nicht wirklich schlimm...vielleicht wäre es auch die überlegung wert ihn wärend der sommerferien mit den medis einzustellen und dann frisch und ohne druck im nächsten jahr nochmal mit klasse 1 zu starten.das wäre weniger frust für deinen sohn als sich jetzt ein halbes jahr zu mühen und dann evtl.mittendrin in eine inzwischen vorhandene gemeinschaft der 1sten klasse zu kommen. wenn er wiederholen würde könnte er dort gleich mit "reinwachsen"hätte auch den vorteil das die anderen ihn nicht kennen und keine vorurteile haben. er könnte so als "normalo" starten.



der sinn des lebens? atmen das man nicht erstickt..*g*


 Antworten

 Beitrag melden
24.07.2006 14:50
avatar  ( Gast )
#3
avatar
( Gast )

Hallo Alex,

sei wegen der Schule nicht frustriert,habe unseren Sohn nach 1 1/2 Jahren drohen in der 6.KL.Halbjahr zurückstufen lassen,
wenn es auch großartig nichts gebracht hat,aber es hat ihm nicht geschadet.

Auch er hat was auf dem Kasten,was die Lehrer sogar bemerkten,nur in der Schule zeigt er das selten.

Carpe diem
Nelli


 Antworten

 Beitrag melden
24.07.2006 14:55
#4
avatar

hallo liebe alex,

nun hast du also schriftlich, was mir mein sohn schon nach seiner ersten begegnung mit p. prophezeit hat
("...du mama,ich glaube der p. hat auch ads.." "warum, wie kommst du darauf?" "..na,der ist irgendwie so wie ich!"..)

sei froh, dass ihr es so bald entdeckt habt und das kind noch nicht so ne lange leidensgeschichte hinter sich hat, wie viele andere! du weisst, wir sind alle ein verrückter, aber recht netter haufen! und wenns probleme gibt, stehen wir alle mit rat und tat hinter euch!

wenn er jetzt ordentlich auf medis eingestellt wird, wirst du anfangs weinen vor freude und glück, weil er dann endlich seine positiven seiten richtig zeigen kann! weil er plötzlich deine anweisungen befolgen wird, sich besser konzentrieren kann und euer alltag viel entspannter ablaufen wird!

was die schule angeht, lass mal alles in ruhe auf euch zu kommen! so wie ich ihn kennen gelernt hab und ihn einschätze, wird er die 2. klasse mit links packen! bei n.höre ich auch seit der 1.klasse : "oje, aber in der NÄCHSTEN klasse, DA wirds schwierig!!! wir wissen nicht, ob er da den anschluss halten kann...blabla..." und? jetzt kommt er in die 4. und ist immer noch am ball!

viele liebe grüße und bis mittwoch!
käferle


 Antworten

 Beitrag melden
24.07.2006 19:31
avatar  ( gelöscht )
#5
avatar
( gelöscht )

Hallo Alex!
Ich finde es gut,das ihr jetzt eine feste Diagnose habt!
Ich habe zwar keine Kinder,aber ich war froh,als ich wusste,was ich habe.
Seitdem haben mir viele Sachen auch keine Angst mehr gemacht.
So ungefähr,wieso verhalte ich mich so,was passiert mit mir,wieso passiert es ,usw..
Wie du schon sagst,ihr könnt jetzt lernen damit umzugehen,und eurem damit Kind helfen.
Das ist sehr viel Wert!!!
Bis bald,Ailixia!


 Antworten

 Beitrag melden
24.07.2006 21:17
avatar  ( gelöscht )
#6
avatar
( gelöscht )

Danke für eure lieben Antworten !!

Wir haben die Medis jetzt hier und fangen morgen an. Mir war es auch wichtig, in den Ferien zu beginnen, dann hab ich P. unter "Kontrolle" und kann ihn einschätzen. Ich hoffe nur, ich mache alles richtig......mein Mann ist da der totale Hasenfuß und steht noch nicht ganz hinter den Medis.

Für mich war das jetzt keine Überlegung mehr, schon gar nicht nach dem Gespräch mit der Lehrerin heute.

Danke fürs Zulesen!!

Lg
Alex


 Antworten

 Beitrag melden
25.07.2006 11:13
#7
avatar

mein mann war am anfang auch nicht begeistert von dem gedanken das k. tabletten nehmen solle....heute ist er heilfroh das wird den schritt doch gemacht haben.
k.`s laibl.vater ist heute noch nicht überzeugt.er sagt das diese kinder locker auch ohne leben könnten und ich mal zusehen solle das die wegkommen....selbst die kjp sagte das er wohl ohne nicht klar käme.

der sinn des lebens? atmen das man nicht erstickt..*g*


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!