Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 1.069 mal aufgerufen
 ADHS Selbsthilfe für Eltern - 2013, 2012, 2011
Omi52 Offline



Beiträge: 313

22.03.2012 22:15
Manchmal denke ich, ich halts nicht aus..... Antworten

Habe mich schon einige Zeit nicht mehr gemeldet, es ist einiges passiert, aber im Endeffekt hat sich noch nichts geändert.
Wir haben jetzt eine Familienhilfe v. JA. Bin aber sehr im Zweifel, ob das was bringt, denn Enkel hat dringenden Verdacht auf adhs und oder Asperger S. und diese Dame hat davon keine Ahnung, oder sehr wenig.

Seit er in den KiGa geht ist jeden Tag Terror angesagt. Entweder flippt er gleich aus, wenn ich ihn abhole, oder erst zuhause, spätestens beim Essen.
Er will immer etwas haben und wenn er es nicht bekommt, dann holt er es sich selber, was von uns aber nicht geduldet wird. Er hat seine Grenzen, die er aber meistens nicht akzeptiert. Er will und er macht...
Er respektiert nicht mal was auf dem Teller des anderen liegt, wenn er es will holt er es sich, so schnell schaut man gar nicht. Wenn man ihn hindert etwas zu behalten das er sich unerlaubt genommen hat, dann paß aber auf. Ich bin schon 2 mal in den Arm gebissen worden, dieses Mal hat es sogar etwas geblutet.

Da fliegen die Teller, wenn es hoch kommt muss man den Tisch festhalten, sonst kippt der auch noch. Hat er sich wieder beruhigt geht er einfach zur Tagesordnung über und es ist als wäre nichts passiert.
Habe ihm nach dem letzten Biss noch einmal gesagt, dass er der Oma sehr weh getan hat, da sagt er doch "ich kann ja wieder mal beißen"

Ich weiß wirklich nicht mehr wie das weiter gehen soll. Im KiGa hört er und räumt auf, er spielt bei den Kindern, er macht mit wenn er aufgefordert wird. Nur nicht wenn er etwas anziehen oder etwas aufsetzen soll.

Vor kurzem kam eine neue Erzieherin, da hat er sich geweigert in den KiGa zu gehen, das ging 3 Tage, dann hat er es doch mal versucht, von der Ferne hat er sie mal kurz angeschaut. 2 Tage später hat er sich daran gewöhnt so einigermaßen.

Wir haben alle beide bald keine Nerven mehr, so sehr wir ihn auch lieben, es ist sehr sehr schwer das auszuhalten und auch das Richtige zu tun, das wissen wir bis jetzt immer noch nicht.

lg

Omi52

Mandelkern Offline



Beiträge: 2.566

22.03.2012 23:30
#2 RE: Manchmal denke ich, ich halts nicht aus..... Antworten

Liebe Omi52,

bei Lesen habe ich so sehr mit euch gefühlt !

Die meisten hier kennen ähnliche Situationen sehr gut. Ich denke mit Grausen an die Kindergartenzeit von unserem Junior zurück, damals noch vor der Therapie. Man hat innerlich ein bestimmtes Bild, wie ein Kind zu sein hat, und dann führen unsere Kinder sich so auf, wie sich keiner vorstellen kann, der das nicht selbst erlebt hat.

So ganz weg ist dieses Gefühl auch heute noch nicht bei mir: Ich WILL endlich wenigstens EINMAL erleben, dass die ganze Familie ohne Dramen zusammen ins Auto steigen kann. So als Beispiel. Aber es geht nicht, irgend einer spinnt immer rum.

Mir hilft es sehr, mich mit anderen Betroffenen auszutauschen. Es lindert das eigene Leid, wenn man mitbekommt, dass auch andere ADHS-Familien oder solche mit Aspies sich mit unmöglichen Dingen herumschlagen. Du kannst gerne hier im Forum Sorgen abladen, aber vielleicht wäre ergänzend der reale Kontakt zu Gleichgesinnten eine gute Sache für euch ?

Lass dich damit trösten, dass die Zeit für euch arbeitet. Irgendwann ist auch dieses Kind ein sehr charmanter junger Mann, versprochen.

Bis dahin kann man sich immer nur durch Krisenzeiten durchkämpfen, sich möglichst irgendwo wieder ein Stückchen Zündschnur organisieren (Susanne ist hier die Zündschnur-Fachfrau ) und hoffen, dass der nächste Tag besser wird. Ganz kontraproduktiv ist zu viel Selbstkritik - zermürbt euch nicht bei Überlegungen, was ihr alles "falsch" macht ! Mütter und Omis sind auch nur Menschen und daher nicht perfekt !

Auch ihr werdet das schaffen, ganz bestimmt ! Hier, ein Stück Zündschnur für dich,ich habe heute ein bisschen was übrig.

LG, Mandelkern

smilla Offline



Beiträge: 1.057

23.03.2012 07:17
#3 RE: Manchmal denke ich, ich halts nicht aus..... Antworten

Hallo Omi 52!

Ich finde Mandelkern hat was ganz wichtiges gesagt: Ihr macht viel mehr richtig als falsch!! Dieser kleiner Kerl kann ja froh sein solch eine Oma zu haben die sich richtig für ihn und seine Probleme interessiert!! Meine eigene Mutter hat wenig Interesse an meinem Kind, ist halt zu anstrengend und somit einfacher! Aber Ihr macht es Euch nicht einfach und habt schon soviel gemacht und immer wieder neue Wege gesucht! Mein Sohn ist ja auch erst sieben und ich muss da Mandelkern erneut zustimmen, manchmal wünscht man sich nicht viel mehr als dass alles einfach mal normal geht!! Lass`den Kopf nicht hängen und glaub`an Euch!!

smilla

Omi52 Offline



Beiträge: 313

23.03.2012 13:12
#4 RE: Manchmal denke ich, ich halts nicht aus..... Antworten

Hallo ihr Lieben,

wenn ich euch nicht hätte, ihr schafft es immer wieder einem ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Danke!

LG

Omi52

 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz