Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 980 mal aufgerufen
 ADHS Selbsthilfe für Eltern - 2013, 2012, 2011
Zottel Offline



Beiträge: 2.694

22.05.2012 10:24
Klassenarbeitstermine Antworten

Hallo miteinander,

wie lange im Voraus erfahren eigentlich Eure Kinder, dass eine Klassenarbeit ansteht?

Sohni schreibt innerhalb von 8 Schultagen 4 Klassenarbeiten und einen Test. 2 Arbeiten (Büffelfächer) wurden gerade mal 1 Woche zuvor angekündigt, der Test 2 Tage zuvor. Aufgrund der anderen beiden KA´s (eine davon ebenfalls ein Büffelfach) + Hausaufgaben satt + Mittagsschule musste er sich nun an 2 Tagen zwei komplette DINA4-Hefte "reinpressen". Ca. 40 Englischvokabeln kamen dann auch noch dazu. Nein, er hat NICHT vergessen sich die KA´S zu notieren. Die Lehrer bekommen es einfach nicht gebacken .

Das ganze Wochenende ging dafür drauf. Ich frage mich echt, ob die Lehrer noch ganz bei Trost sind. Und das in einer 5. Klasse. Hab ich schon erwähnt, dass bei 3 von den 4 "betroffenen" Fächern nur eine KA im Halbjahr geschrieben wird? Der Stoff sollte also einigermaßen sitzen...

Ich finde eine KA gehört einfach 2 Wochen im Voraus angekündigt. Basta.

Genervte Grüße

Zottel

FaVe Offline



Beiträge: 1.021

22.05.2012 16:28
#2 RE: Klassenarbeitstermine Antworten

Hallo Zottel!

Bei uns an der Schule gilt wohl die Regel, dass eine Klassenarbeit eine Woche im voraus angekündigt werden soll. Ich habe mal versucht nach Regelungen zu recherchieren, aber ich finde nur die Angabe, KA seie vorher anzukündigen.

So geballte Ladungen können aber auch die Lehrer nicht zufriedenstellen: an unsere Schule müssen Klassenarbeiten in eine Liste eingetragen werden, da können dann solche vollen Wochen eigentlich vermieden werden.

Vielleicht kann man in solchen Fällen, mit anderen Eltern / über die Elternvertreter anregen, hier für Entzerrung zu sorgen. Aber meistens funktioniert das nur für die nächste Klassenarbeitsphase.

Bei meinem Großen sind Klassenarbeiten in Nebenfächern (also Erdkunde, Geschichte, Religion) oft sogar wochen im vorraus angekündigt: was aber Häufungen dann oft doch nicht auschließt.

Übrigens hat er tatsächlich schon mal 2 Tests an einem Tag geschrieben: einen regulären und einen als nachgeschriebenen.
Ärgerlich ist es natürlich! Vor allem geht der Normalbetrieb ja weiter.

Grüße und gute Nerven
FaVe

Wahnsinn ist erblich,
.... man kann ihn von seinen Kindern bekommen

Zottel Offline



Beiträge: 2.694

23.05.2012 08:51
#3 RE: Klassenarbeitstermine Antworten

Hallo FaVe,

die Klassenarbeiten müssen bei Sohni auch in eine Liste eingetragen werden. Die meisten Lehrer scheint das dennoch relativ wenig zu kratzen, wenn sich die Arbeiten dann stapeln. Bei Sohni gibts da nur eine Ausnahme - leider verlässt diese Person die Schule .

Häufungen sind eigentlich auch nicht das Problem, sondern, dass die KA´s einfach zu spät angekündigt werden. Neben den Bergen von Hausaufgaben und Mittagsschule kann sich da doch kein Mensch mehr vernünftig vorbereiten. Der Tag hat nunmal nur 24 Stunden...

Wohl dem, der gut auswendig lernen kann. Die Arbeiten sind - wenn eben nur eine im Halbjahr geschrieben wird - ziemlich umfangreich. Zwischen 4 bis 6 Seiten Umfang in 45 Minuten. Da muss der Stoff sitzen, zum rumüberlegen ist da keine Zeit.

In Mathe werden pro Halbjahr nur noch 2 KA´s geschrieben. Der Stoffumfang ist da ebenfalls ziemlich umfangreich, weil ja mehrere Themengebiete zusammengefasst werden. Ohne üben und wiederholen wirds da schwierig, weil auch "Normalo-Kinder" einen großen Teil des Stoffes innerhalb von einem Vierteljahr wieder vergessen...

Wie ich dann auch bereits vermutet habe, waren prompt einige Kinder in den letzten Tagen "krank". Ich meine natürlich an den Klassenarbeitstagen... Nein, diese Kinder haben kein AD(H)S...

Ich frag mich echt, was das bringen soll. So wird ganz bestimmt kein Stoff dauerhaft abgespeichert. Sowas ist doch Schwachfug.

Sohni hat zum Glück (noch) keine KA verhauen - aber inzwischen hat er echt keine Lust mehr aufs pauken. Mir ist schon klar, dass er sich im Grunde schon viiiieeeel früher den Stoff aufteilen sollte. Sag das mal einem AD(H)S-ler, wenn noch gar kein offizieller KA-Termin feststeht und vor allem, wenn er noch gar nicht weiß, was für ein Stoffgebiet überhaupt drankommt. Welcher AD(H)S-ler lernt schon freiwillig was umsonst ... Ich kenne nicht einen 5.-Klässler der das tun würde, ob mit oder ohne AD(H)S.

Bei Sohnis Klassenkameraden, bei denen mittags kein Elternteil zu Hause ist, sieht es in Sachen Noten teilweise echt düster aus und ich kann echt nicht sagen, dass die Kinder in Sohnis Grundschule schlecht vorbereitet wurden. In Sachen Klassenarbeiten (Anzahl + Stoffumfang) ging es da bereits in den Klassen 3/4 ziemlich zur Sache. Auch hier gab es Häufungen. Aber die Arbeiten standen rechtzeitig fest.

Blöd für die Kinder, die am Wochenende nicht zu Hause sein konnten. Ja, es soll tatsächlich außerschulische Freizeitaktivitäten geben wie z.B. Fußballturniere oder Hüttenwochenenden, die schon Wochen vor den KA-Terminen zugesagt wurden .

Wir freuen uns auf die Ferien.

Liebe Grüße

Zottel

 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz