Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 1.098 mal aufgerufen
 ADHS Selbsthilfe für Eltern - 2013, 2012, 2011
smilla Offline



Beiträge: 1.057

14.09.2012 16:14
Kennt Ihr diese Tage.... Antworten

Kennt Ihr diese Tage, an denen man einen Schritt zurückgehen muss und am Ende etwas weiter springen konnte?

So einer war gestern und überhaupt weiss ich gar nicht was der Herbst mit unseren Müttern in der Klasse von Sohni macht??? Vielleicht mal in die Gehirne pusten?
Aber fange ich kurz von vorne an:
Die Schule rief mich an, Sohni muss abgeholt werden, es sei etwas vorgefallen, so die Sekretärin!
Ich also rubbeldikatz ab ins Auto und los! Eine total aufgedrehte Sekretärin empfängt mich in der Schulaula!
-------ICH WEISS NICHT WAS VORGEFALLEN IST ABER STIFTE WURDEN DURCHBROCHEN UND AKTEN VERNICHTET---------------
-------Hääääääää?---------- Panik!

Sohni saß bockig in der Ecke, habe ihn ins Auto geschickt um noch kurz mit der Lehrerin zu sprechen.
(Es sei noch kurz zu erwähnen dass wir es eine neue Klassenlehrerin gibt, die, soweit ich weiss, denn es war so abgesprochen, über das ADHS informiert wurde (jedenfalls werden sollte!!) Ausserdem hat er jetzt insgesamt vier Lehrerinnen anstatt zwei, weil ja in der zweiten Klasse und eben auch mehr Fächer bzW Unterrichtsstunden!)

Die Lehrerin mir also erzählt es gab Streit mit einem Mädel und die beiden sind aufeinander losgegangen.
Sie konnte sie kaum trennen. Das Mädel hat ihm die Mappe zerrissen (Aktenvernichterin!!), er ihr Bleistifte zerbrochen, sie ihn gehauen und er ihr an den Haaren gezogen.
BEIDE (und das finde ich toll von der Lehrerin) sollten abgeholt werden! Nicht nur meiner!

Die Situation, sagte sie, habe sich ganz langsam hochgeschaukelt (langsam hochgeschaukelt? Oh, da war ich alarmiert!!) und sie habe es kommen sehen!!
Aaaaaaha, sage ich und frage ob sie denn auch wüßte dass meiner ADHS hat und es kleine Tricks gibt sowas schon vor dem Ausbruch zu entschärfen?(Ich nahm an sie sei informiert worden!)
Sie sagte,.................................? Genau, NICHTS! Sie weiss gar nichts davon!

Ob es denn vielleicht nicht sinniger wäre alle Lehrerinnen davon in Kenntnis zu setzen?, fragte ich und nach einem prompten "Ja, aber natürlich" hatte sie von mir schon 2 Punkte für diesen Tag!
(Mädels, haltet durch, denn jetzt geht`s erst richtig los!!)

Nachmittags hat Sohni bei dem Mädel angerufen um sich zu entschuldigen und nach einer längeren und überaus schmalzigen "Entschuldigungssequenz a la Fackeln im Sturm" von beiden Seiten haben sie sich kurz und knapp verabredet!

Also kam das Mädel gestern samt Bruder und Mutter!
Und die Mama fragt:" Sag mal, Deiner hat doch ADHS,oder?" Und ich denke: "O nein, jetzt mal jemand interessiert um später wieder gefährliches Halbwissen zu streuen!" Aber bevor ich sie auflaufen lassen kann sagt sie:" Meine beiden auch, mit Medikamenten!" Ich sage: "Kaffee?" Sie: "Gerne"!!

Und dann ist sie geblieben und wir haben geredet und geredet und geredet! Und wisst Ihr was? Genau das Gleiche wie bei uns!!!! Nach einem ganzen Jahr Schule, in dem ich immer dachte wir sind allein, das aber nicht glauben konnte, jetzt sowas! Könnt Ihr Euch vorstellen wie erleichtert ich war? Ich konnte endlich mal Dampf ablassen! Junge, tat das gut!

Und um jetzt noch mal meine anfängliche Frage aufzugreifen was der Herbst mit den Mamas der Klasse macht:
Es haben schon zwei Mütter die Teilnahme ihrer Kinder an unser Geburtstagsfeier bestätigt und abends ruft doch glatt noch eine andere Mutter bei uns an!

Stellt Euch vor was sie sagt: " Ich wollte nurmal sagen das Hans-Jürgen-Otto (Name geändert) ganz traurig aus der Schule kam weil Euer Sohn abgeholt werden musste! (bei dem Mädel ging das nämlich nicht, da die Mutter arbeiten war!) Weil, sagte sie, Euer war gar nicht Schuld an der Sache und hat sich nur gewehrt!

Ich weiss, Ihr Lieben, vielleicht denkt Ihr das ist eher ein Beitrag für die Plauderecke, aber ich war gestern abend ziehmlich aufgewühlt. Das war ein Tag, an dem für mich selber passiert ist, was ich schon immer vermutet habe! Das wir eben nicht alleine sind und es an dieser Schule noch andere gibt... und ich frage mich, wieso es über ein Jahr dauern muss, bis jemand für meinen Jungen mal in die Bresche springt?

die smilla

FaVe Offline



Beiträge: 1.021

14.09.2012 21:02
#2 RE: Kennt Ihr diese Tage.... Antworten

Hey smilla!

Habe Deinen Bericht mit Spannung gelesen und kann kaum glauben, dass sich aus dieser Situation "Sohni abholen", was so tolles entwickelt hat: mit der Lehrerin, mit der anderen Mutter, dem Mädchen, dem Klassenkameraden, der noch angerufen hat.....

Ich kann verstehen, dass Du das loswerden wolltest. Tolle Ermunterung für uns alle!

Danke
FaVe

Wahnsinn ist erblich,
.... man kann ihn von seinen Kindern bekommen

Sunshine ( gelöscht )
Beiträge:

15.09.2012 07:40
#3 RE: Kennt Ihr diese Tage.... Antworten

Danke, das gibt einem Hoffnung!!!
LG

Mandelkern Offline



Beiträge: 2.567

15.09.2012 15:16
#4 RE: Kennt Ihr diese Tage.... Antworten

Liebe Smilla,

nein, das ist kein Beitrag für die Plauderecke, das ist hier schon richtig *find*.

Ich freue mich sehr für euch über diese Entwicklung ! Das kann allen anderen Eltern, die gerade am Kämpfen sind, Mut machen: Ihr seid NICHT allein. Hinter den Gardinen vieler Fenster gibt es Probleme mit den Kindern, und in jeder Klasse sitzen ADS'ler, ob sie es nun zugeben oder nicht.

Solche Gespräche kenne ich auch, das ist immer wieder nett. Ich hatte vor ein, zwei Jahren ein berufliches Gespräch, das für mich irre wichtig war. Weil aber mein Besucher so nett war, habe ich mich am Ende getraut, auf eine Sache im ADS-Bereich hinzuweisen, weil derjenige hilfreich sein könnte. Schaut der mich an, stutzt kurz und erzählt mir, dass er drei hochbegabte ADS-Kinder daheim hat und fast verzweifelt ! Der Termin dauerte dann noch ganz lange .

Einer meiner Kunden, ein sehr distinguierter Rentner, nett aber zurückhaltend und aus meiner Sicht Marke "perfekt", schickte seine Frau vor: Sie nahm mich zur Seite und stotterte herum, ich hätte doch drei Kinder und mal am Rande erwähnt, dass "Schule" bei uns nicht einfach sei... Sie hätten so schwere Sorgen mit ihrem Enkelkind, ob ich nicht eine Idee hätte... Es stellte sich heraus, dass dieses perfekt scheinende Ehepaar schon mit dem eigenen (inzwischen beruflich sehr erfolgreichen) Sohn heftige Schulprobleme hatte, und der Enkel hat's eben geerbt . Sie waren überglücklich, dass ich sie verstehen konnte (es ging nicht direkt um ADHS, "nur" um allgemeine Schulprobleme).

Nein, wir sind nicht allein.

Liebe Grüße
Mandelkern

Omi52 Offline



Beiträge: 313

15.09.2012 21:23
#5 RE: Kennt Ihr diese Tage.... Antworten

Liebe smilla,

das war richtig schön, sowas mal zu lesen. Ich habe die letzten Tage viel nachgedacht, wie es denn weitergehen wird und habe auch an Schule gedacht, die ja noch Zeit hat, aber ich schon ein wenig Angst davor habe.
Nachdem ich deinen Beitrag gelesen habe, geht es mir viel besser, du hast mir jetzt die Luft rausgelassen, die mich fast erstickt hat.

Ich kann vieles jetzt etwas lockerer sehen, es gibt ja anscheinend an jeder Ecke welche, die die gleichen oder ähnlichen Probleme haben.
Danke Dir dafür und wünsche Dir auch weiterhin schöne Erlebnisse, ohne den üblichen Stress.

liebe Grüße

Omi52

«« e schule
 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz