Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 1.219 mal aufgerufen
 ADHS Selbsthilfe für Eltern - 2013, 2012, 2011
Omi52 Offline



Beiträge: 313

01.11.2012 20:46
muss mich mal melden... Antworten

ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll, es ist einfach total schwierig z.Zt.
Enkel verhält sich, ich will nicht sagen rüpelhaft, aber es kommt nahe.
Ich möchte gar nicht alles aufzählen, was er so macht, aber ich kann doch nicht den ganzen Tag sagen
"das macht man nicht" - "das ist ganz böse was du tust" - "das darf man nicht"
das geht den ganzen Tag, sobald er sich alleine beschäftigen soll, ist es ihm langweilig und er fängt an mit Wasser zu pantschen, bis die Küche eine große Pfütze am Boden hat, oder gar das Wohnzimmer. Immer dort, wo ich gerade bin.
Ich komme gar nicht dazu, mit ihm zu spielen, oder ihn zu fördern, weil ich nur damit beschäftigt bin, wieder aufzuräumen, wegzuräumen oder ihn zurecht zu weisen. Er nimmt uns Sachen weg, die muss ich erst wieder suchen, weil freiwillig gibt er sie nicht wieder her, höchstens wenn ich androhe, dass ein Spielzeug weg kommt.

Mir gefällt das so nicht, ich bin total unzufrieden mit dieser Situation. Ganz schlimm ist es, wenn Mama nach Hause kommt, dann geht die Post ab. Wenn das Essen noch nicht fertig ist, dann komme ich nicht mehr dazu, da muss ich ihn nur dauernd aus dem Zimmer der Mama rausholen oder ihn vor irgendwas hindern, was er gerade zu tun vorhat. Ihm fällt immer was ein, oft muss ich aufpassen, dass ich nicht verletzt werde, denn mache ich einen Schrank auf, kann es sein, dass er schon hinter mir steht und schwupp ist der Schrank zu, aber meine Hand noch drinnen. Mama ist es heute passiert, sie macht einen Schub auf, er macht ihn zu, wartet aber nicht, bis Mamas Hand wieder draußen ist, das tut weh.
Es war schon immer so, wenn ich alleine mit ihm bin, ist er leichter zu lenken. Dann sag ich mir wieder ich hab schon soviel durchstanden, das wird auch vergehen, dafür kommt eben wieder was anderes.

Nächste Woche ist der erste Termin bei dem Psychotherapeuten wegen Fam.Therapie.

Eine Frage habe ich, mein Enkel kennt keine Mimik, ich sehe nie welche Stimmung er hat, er hat immer die gleiche Mimik, er lächelt meistens.
Er äußert nie irgendwelche Gefühle, ob er sich ärgert, oder ihn etwas freut. Auch wenn ich frage, sagt er "ich weiß nicht".
Das gehört doch zu Asperger-Autismus, oder?
Auch die anderen Sachen, die er macht, wie mit dem Essen, Kleidung usw. das gehört doch auch dazu, aber da macht keiner etwas, aber genau das bestimmt oft den Alltag.
Er lässt sich keinen Hörtest, Sehtest oder EEG machen, man müsste ihn zwingen, das machen wir aber nicht, das wäre ja das Übelste.
Ist sowas bekannt bei ADHS?

Ich habe zwei Möglichkeiten jemanden etwas zu fragen, den Arzt, der sich gut mit ADHS auskennt, oder den Psychotherapeuten, ich weiß aber nicht, wen ich was fragen kann, könnt ihr mir was raten?

Manchmal möchte ich jemanden an meiner Seite haben, der mal einen Tag miterlebt und mich dann berät. Aber genau dann wird alles gaaaaanz anders sein.

Irgendwie kommen wir schon noch auf einen grünen Zweig...

liebe Grüße

Omi52

ferrano Offline



Beiträge: 598

04.11.2012 13:44
#2 RE: muss mich mal melden... Antworten

Liebe Omi 52,

Die Situationen die du beschreibst sind Asperger- mäßig. Oder halt typisch Autisisch...
Daher müsst Ihr überlegen was wollt ihr üben?
Junior soll sich 15 Min allein beschäftigen- gibt es Spielsachen mit denen er das kann?
Planscht er gerne mit Wasser, dann setz ihn halt ins Bad und lass ihn schaffen, dort kannst Du später aufräumen/wischen.
Oder auf dem Balkon einen Matsch/Nass bereich einrichten, der auch liegen bleiben kann.
Eine Chaos Ecke in der Wohnung oder im Kinderzimmer kann euch erstmal entlasten, die Ecke könnte mit rot- weißem Absperrband
optisch gekennzeichnet sein, damit alle wissen wo die Ecke ist.

Vielleicht wird er sich dort nicht lang beschäftigen, wie ist es mit TV oder ähnlichem. Viele lieben Thomas die Lock
oder andere Kinderfilmchen, die ca. 20 Min. dauern (DVD). Damit kann man sich Zeit erkaufen- klar evtl. gibts dann wieder einen Zornanfall, weil es nur einen Film gibt, oder der Film zuende ist und Kind aber 2 Filme schauen möchte ...
Einen Tid muss man sterben, dass muss er halt lernen.
Vorher ausmachen was und wieviel er gucken darf ..., nach ein paar Jahren klappt das.

Man kann auch einen Hängestuhl zum schaukeln im Türrahmen aufhängen, sowas ist auch beliebt und man kann den "Stuhl" wieder weg räumen. Ein Mini- Trampolin geht auch ...

Oder er muss lernen in sein Zimmer zu gehen, mit Eieruhr die klingelt, damit er weiß wann die Zeit um ist. Wenn er im Zimmer Chaos macht, muss man evtl. Möbelstücke raus nehmen oder dann gemeinsam aufräumen, wenigstens zum Teil ....

Ich rate Dir dringend, dich mit Selbsthilfegruppen für autistische Kinder /Menschen in Verbindung zu setzen,
die können vielleicht auch bei Euch zu Hause beraten oder jemanden nennen der das kann. Die kennen sich richtig gut aus und können Dir bestimmt helfen. Ich bin zwar ganz gut informiert, aber mein Sohn ist "nur" leicht von Asperger betroffen, ich kenne vieles, aber im Einzelnen ist eine persönliche Beratung/Coaching besser
Du findest die Adressen im Internet über Google oder ich schicke Dir eine pm.



Liebe Grüße
Uli

Omi52 Offline



Beiträge: 313

05.11.2012 14:18
#3 RE: muss mich mal melden... Antworten

Liebe Uli,

ich danke dir, für deine Ratschläge, einige habe ich schon eingeführt, z.B. PC-Mausspiele, oder Mausgeschichten,die darf er mittags ca. 20 Min. lang anschauen. Da kann er sich auch etwas ausspannen vom KiGa und ich kann was anderes tun. Ein Trampolin habe ich ihm schon gekauft, aber das gefällt ihm nicht. Die anderen Sachen muss ich mal überdenken wie und was ich mache, sind aber bestimmt hilfreich. Seine Pantscherei kann man so in Grenzen halten, das habe ich noch gar nicht so bedacht.

Nur was meinst du mit "einen Tid muss man sterben..." das verstehe ich nicht, viell. kannst mir das erklären?
Beratung wegen Autismus da werde ich mich gleich mal schlau machen, ich danke dir für alles.

liebe Grüße

Omi52

ferrano Offline



Beiträge: 598

05.11.2012 16:15
#4 RE: muss mich mal melden... Antworten

Liebe Omi 52,

entschuldige meine Tippfehler, ich meinte einen Tod muss man sterben- im Sinne von man "erkauft" sich etwas "Ruhezeit" durch Mediennutzung und danach gibts Geschrei, weil es ja soooo wenig war ..., die Ruhe ist dann ganz schnell wieder dahin...

Ich meinte bloß als "Trick", zu versuchen, die "Leidenschaften" von eurem Zwerg zu nutzen. Z. B. mit Wasser spielen, als Belohnung einsetzen und das Ganze im Bad zu machen, oder auf dem Balkon (wenn möglich), damit Dich das nicht so nervt...
vielleicht etwas bauen für den Zwerg nehme zwei oder drei Plastikschüsseln aus dem Baumarkt, setze diese wiederum in eine große rechteckige, flache Plastikwanne und los geht die Matscherei ... vielleicht auch vor dem Haus oder so. Es gibt auch richtige Wasserspieltische beim Kindergartenbedarf oder anderen Firmen mit Kinderspielzeug im Angebot.

Übrigends mit Salzteig oder Knet kann man sich auch lange beschäftigen, das kehrt man dann einfach mit dem Kehrblech auf ..., ich finde es geht recht schnell zum aufräumen und die Kinder sind sinnvoll beschäftigt ...

LG
Uli

Pippilotta Offline



Beiträge: 4.287

05.11.2012 17:26
#5 RE: muss mich mal melden... Antworten

Liebe Omi52,

Zitat von ferrano im Beitrag #4


Übrigends mit Salzteig oder Knet kann man sich auch lange beschäftigen, das kehrt man dann einfach mit dem Kehrblech auf ..., ich finde es geht recht schnell zum aufräumen und die Kinder sind sinnvoll beschäftigt ...




als ich Ferranos Vorschlag mit dem Salzteig und der Knete las, fiel mir folgendes ein.
Stellt die Knete doch selbst her, euer Lütter wird dann richtig beschäftigt, er darf bis zu einbem gewissen Grad matschen und kneten und am Ende hält er das Ergebnis selbst in Händen.
Die Knete wird mit h e i ß e m Wasser hergestellt, an dieser Stelle ist also Vorsicht geboten.

Viele Grüße

Doris

…manche Leute haben den Kopf nur zum Haare wachsen

smilla Offline



Beiträge: 1.057

05.11.2012 18:45
#6 RE: muss mich mal melden... Antworten

Hallo Omi 52...

...gib ihm doch mal eine billige Dose Rasierschaum mit in die Badewanne. Meiner sucht sich den manchmal beim Einkaufen schon von selber aus weil er dass so toll findet. Nur das Wasser muss dann öfter nachgewärmt werden weil es länger dauert die aufzubrauchen. Aber Du hast auch eine längere Auszeit und der Kleine vielleicht einen Heidenspass

Gruss, die smilla

Omi52 Offline



Beiträge: 313

05.11.2012 22:32
#7 RE: muss mich mal melden... Antworten

also Ideen habt ihr einfach toll, werde nur ein Problem damit haben, dass er viele Sachen nicht anfassen will.

Das mantschen mochte er schon im KiGa nicht, auch den Hefeteig hat er nur einmal angefasst und das mit Handschuhen, das war ihm schon zuviel.

Ich probiers schon aus, mal sehen was er sagt...

Danke euch vielmals

lg

Omi52

3. Klasse »»
 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz