Plötzlich schlechte Noten

13.04.2013 06:53
avatar  ( gelöscht )
#1
avatar
( gelöscht )

Unser Kind hat ADS. Es nimmt Medikamente seit 5 Jahren. Letztes Jahr hat unser Kind recht gute Noten mitheimgebracht. (Nebenfächer 2, Hauptfächer 3) Doch dieses Schuljahr schafft er trotz guter Schulaufgabenvorbereitung nur 5 und 6. Er verrechnet sich in Mathematik, verwendet falsche Zahlen oder er liest in Englisch die Aufgabenstellung nicht. Die Lehrer schreiben auf die schlechten Proben den Vermerk „Passt in der Schule nicht auf!“ Der Kinderpsychologe meint unser Kind ist überfordert. Ich glaube das nicht, denn zu Haus hat unser Kind den Lernstoff gut gekonnt. Deshalb möchte mich bei einem anderen Arzt beraten lassen. Doch bei Fachärzten sind die Wartezeiten sehr lang. Außerdem möchten sie Testergebnisse, die ich bei dem anderen Arzt verlangen müsste. Unser Kind hat jetzt auch große Angst, dass es die Klasse wiederholen muss und möchte mehr lernen.


 Antworten

 Beitrag melden
14.04.2013 08:02
avatar  FaVe
#2
avatar

Liebe Molch!

Leider schreibst Du nicht, wie alt Dein Kind ist.

ich habe zwei Söhne, der ältere, 14, kein ADHS, hat zwar notentechnisch keine Probleme, aber es kommt schon auch vor, dass er nicht richtig hinsieht, Aufgaben übersieht ´.... hier ganz klar Pubertätsbedingt.

Der kleinere, ADHSler, fast 11, nimmt seit mehreren Jahren Medis, hatte aber letztes Schuljahr auch wieder mehr Probleme in der Schule: unsere Maßnahmen, im Absprache mit dem Arzt., war zunächst eine geänderte Dosierung und später ein Wechsel des Medikaments. Jetzt läuft es wieder besser: aber insgesamt kommt es immer wieder vor, dass ihm im Aufsatz nichts einfällt oder er sich in Mathe total festbeißt.

Da stehen ihm wohl seine eigenen Denktstrukturen im Weg.

Drücke Euch die Daumen, dass ihr einen Weg findet!
FaVe

Wahnsinn ist erblich,
.... man kann ihn von seinen Kindern bekommen


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!