Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 571 mal aufgerufen
 Kinder mit ADHS - Selbsthilfe für Eltern
radix ( gelöscht )
Beiträge:

26.01.2014 16:27
Hallo, wir sind die neuen antworten

Ein liebes Hallo in die Runde. Wir, allein erziehende Mama und Junior 6 1/2. Nun ja, viele von euch kennen das sicherlich, das irgendwann mal im Kindergarten jemand auf sie zukam und das Thema ADHS ansprach. Bei mir war es komplett anders herum. Mir fiel schon recht früh auf, das mein Kleiner nicht im Haus sein wollte ... kaum körperliche Nähe wollte. Ab dem 1. Lebensjahr ging es richtig los ... teils Stundenlange Bock und Schreiphasen, wenn es nicht in seinem Kram passte, Steckdosen komplett aus den Wänden mit samt Putz gerissen und und und. Kinderarzt meinte das wär normal??????? Erziehungsberatungsstelle:"Ich sollte relaxed sein!" ... was war ich froh, das der rettende Kindergarten ja anfing. Hatte Hoffnung. Nach der ersten Woche drehte mein Kleiner total ab (kenn das ja schon von zu hause). Anruf.. bitte holen sie ihr Kind ab. Die Aussage der damaligen Leiterin :"Ihr Kind ist nicht für den KiGA geeignet" ... Ich habe mich natürlich durch gesetzt, das er da bleibt. Aber ihr könnt euch ja vorstellen, dass ab da nur noch gegen mich evolviert wurde. Sei es die Sauberkeitserziehung noch überhaupt irgendwas. Sobald ich etwas anmerkte wurde ich mit dem Jugendamt bedroht! Erst als ich einen Anwalt eingeschaltet hatte, haben sie endlich sich mal bequemt diesen Test mit meinem Sohn zu machen und den Stein für den Heilpädagogen (in der Gruppe war mein Sohn ja schon, nur eben nicht als I-Kind) zu legen. Das letzte halbe Jahr!!! Der Verein, in dem mein Sohn ausgetestet wurde, hat es bis heute noch nicht einmal geschafft, irgendwelche Berichte zu schicken!!! Und ich wurde mit der Lapidaren Aussage abgespeist, na ja .. dann hat er es und bekommt dann Medies .... Ja ja ... alles nur ne Familiäre Belastungssache, ich bin ja allein erziehend!!! Nun geht mein Kleiner zur Schule. Der Stress geht weiter. Da er ja unbequem ist, wird er einfach raus geschickt, bekommt nen Malzettel, wird dadurch ja logischer Weise vom Unterricht ausgeschlossen!!!(Und somit auch vom Klassenverband) Und ich sitzt hier zu hause und hole das nach, was er verpasst (das Lehrgehalt würde ich auch gerne bekommen, da ich ja komplett auch die Aufgaben erschließe) Des weiteren werden teils keine Hausaufgaben aufgeschrieben bzw die Zettel nicht mit gegeben, nur um ins HA-Heft zu schreiben, er hätte seine HAs nicht! Ein Schelm der böses denkt. Nun ja .. wie gesagt, das ganze komplett alleine. Mein Vater meint er kommt damit nicht klar und kümmert sich gar nicht und ansonsten haben sich alle Freunde entfernt, da es ja schon schwierig ist wenn mein Kleiner dabei ist. Ich freu mich auf die nächsten 11 Jahre .. mal gucken wie lange ich das noch alles so kann.

FaVe Offline



Beiträge: 856

26.01.2014 19:29
#2 RE: Hallo, wir sind die neuen antworten

Hallo radix!

Willkommen im Forum!
Tja , langer Text und schon ziemlich lange Leidensgeschichte.
Wo ist denn Dein Sohn getestete worden? du schreibst nur "Verein" ... Kinderarzt, SPZ, ....?
Was wurde denn getestet? Zu einer ADHS-Diagnose gehört schon normalerweise eine umfangreiche Diagnostik, und zur Behandlung nicht nur Medis sondern auch Therapie und !unbedingt! ein Elterntraíning: für eine alleinerziehende Mutter evtl. etwas schwieriger zu bewerkstelligen, aber es lohnt sich!!!!

Gibt es in deiner Gegend einen Gesprächskreis des Alt-AdS e.V http://ads-ev.de/index.php/gespraechskreise (Achtung! Die Termine sind von 2013, die Kontaktdaten sind aktuell) oder vom ADHS Deutschland e.V. http://adhs-deutschland.de/Home/Unser-An...lfegruppen.aspx eine Regionalgruppe)? Unser Verband gehört ja seit neuestem dort dazu. Da kannst Du erfahren, wo in Deiner Gegend gute Ärzte, Therapeuten etc. zu finden sind. Außerdem tut ein Rückhalt in einer entsprechenden Gruppe gut bei der Bewältigung der Situation.

Schule: wohin wird Sohni denn rausgeschickt und warum mit Malbild statt mit Schulsachen? Gibt es Klassenkameraden, bei denen man Hausis abfragen könnte? Ich habe immer versucht möglichst konstruktiv mit Lehrern zusammenzuarbeiten und hatte bisher Glück, keiner ist mir / uns blöd gekommen.

Wenn sich Großeltern und Freunde schon abwenden, dann wird deine persönliche Situation natürlich echt schon schwierig.

Im Kiga hatte er schon einen Heilpädagogen als Ingtegrationsheilfe? Lässt sich da nochmal dran anknüpfen, irgendwer hat das doch genehmigt? ....

Ich will dich ja eigentlich nicht schocken, aber vielleicht mußt Du noch länger als 11 Jahre aushalten!!!!

Viele Grüße von einer, für die Schule gerade trotz aller Bemühungen ein absolutes Reizthema ist. Ich habe gerade das Gefühl, so schlimm wars noch nie. ....
Gute Nerven und viel Kraft
FaVe

Wahnsinn ist erblich,
.... man kann ihn von seinen Kindern bekommen

Zottel Offline



Beiträge: 1.990

27.01.2014 07:59
#3 RE: Hallo, wir sind die neuen antworten

Hallo Radix,

herzlich willkommen!

Zitat
Und ich sitze hier zu Hause und hole das nach, was er verpasst (das Lehrgehalt würde ich auch gerne bekommen, da ich ja komplett auch die Aufgaben erschließe) Des weiteren werden teils keine Hausaufgaben aufgeschrieben bzw. die Zettel nicht mit gegeben, nur um ins HA-Heft zu schreiben, er hätte seine HAs nicht! Ein Schelm der böses denkt. Nun ja .. wie gesagt, das ganze komplett alleine. Mein Vater meint er kommt damit nicht klar und kümmert sich gar nicht und ansonsten haben sich alle Freunde entfernt, da es ja schon schwierig ist wenn mein Kleiner dabei ist. Ich freu mich auf die nächsten 11 Jahre .. mal gucken wie lange ich das noch alles so kann.



Nun, das ist alles sehr AD(H)S-typisch, leider.

Unter Umständen wirst Du noch sehr lange als unbezahlte Nachhilfe-Lehrerin tätig sein... Dazu kann ich nur sagen: der Mensch wächst mit seinen Aufgaben . Es ist super, dass Du mit Deinem Sohn nachholst, was er verpasst hat. Er ist auf Deine Hilfe angewiesen .

Ich weiß, wie kräftezehrend das alles ist - mein Sohn ist inzwischen im 7. Schuljahr. In der weiterführenden Schule und mit der Pubertät wird das alles nicht unbedingt leichter aber ich bin heute echt heilfroh, dass ich mit meinem Sohni den in Grundschultagen verpassten und nicht kapierten Stoff nachgeholt habe. Keine Ahnung, wo er sonst heute stehen würde ...

Schau Dir mal den Thread "Neuzugang" an - speziell was Ponycarmum geschrieben hat. Ich finde das macht Mut. Und Du siehst, Du bist nicht allein.

Ich wünsche Dir viel Kraft.

Liebe Grüße

Zottel

Jo007 Offline



Beiträge: 98

27.01.2014 21:33
#4 RE: Hallo, wir sind die neuen antworten

Hey und willkommen,

hast du mit dem Anwalt gedroht oder ihn wirklich eingeschaltet?

Alleinerziehend; na und!
Haben wir (mein Frosch & Ich) auch alles hinter uns....

Berichte schriftlich (Deadline) anfordern; komplette Akte anfordern (kostet ca. -,20 pro Seite); Anwalt einschalten!

Freunde kommen wieder oder sind die Falschen!

Familie kann man sich nicht aussuchen!


Kopf hoch!

 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite