Weitwinkelfehlsichtigkeit

05.10.2006 16:20
avatar  Simone
#1
avatar

Ich hab da jetzt einfach mal eine Frage:

gibt es bei euch jemanden, der schon Erfahrungen mit Weitwinkelfehlsichtigkeit und / oder Schielen gemacht hat?

Bei unserem Kleinen wurde jetzt im Rahmen der ADHS-Diagnostik der Verdacht in diese Richtung geäussert, da er es nicht schafft, auch nur einen geraden Strich zu ziehen und auch mit dem Stift nicht da ansetzen kann, wo er gerne ansetzen möchte, sondern immer 1 cm daneben.

Muss die Weitwinkelfehlsichtigkeit durch einen extra Arzt festgestellt werden, oder kann das ein normaler Augenarzt?

Ich steh grad einfach mal wieder vor einem Loch, in das ich nicht gerne hineinfallen würde........



LG
Simone
wir lieben unsere Kinder - auch dann, wenn anderes es gerade mal nicht können


 Antworten

 Beitrag melden
05.10.2006 16:36
#2
avatar

Hallo Simone,

in irgend einem Zick-Zack oder Info-Mappe ist ein Bericht, erinnere ich mich dunkel, mußte aber selber suchen. Falls Du nichts findest, melde Dich noch mal.
Bei mir war auch mal der Verdacht, der sich aber nicht bestätigt hat. Hab´s bei einem Optiker machen lassen, der sich damit auskennt. Da Du ja nicht in unerreichbarer Nähe lebst, könnte ich Dir bei Bedarf die Adresse geben.

LG
mama4kids


Freu Dich wenn es regnet - Es regnet auch, wenn Du Dich nicht freust!


 Antworten

 Beitrag melden
05.10.2006 16:41
avatar  ( Gast )
#3
avatar
( Gast )

Zitat aus Wikipedia:

...Per Gericht wurde es den Augenärzten gestattet, ihre Patienten vor einer Behandlung der Winkelfehlsichtigkeit bei einem Augenoptiker zu warnen. Insbesondere wird vor der falschen Behandlung mit Prismenbrillen gewarnt. Per Gericht wurde es den Augenoptikern gestattet, prismatische Korrektionen zu bestimmen, da es sich um eine rein physikalisch technische Messung handelt.

Die Winkelfehlsichtigkeit und deren Therapie sind vielerorts noch umstritten, da es keine klaren wissenschaftlichen Untersuchungen gibt. Es gbt kritische Studien, die einige Ansätze der Theorie sehr in Frage stellen und diese zu Recht...

FG Erich


 Antworten

 Beitrag melden
05.10.2006 16:53
#4
avatar

Hi Simone,

oooops - war mal wieder etwas zu impulsiv: habe den Artikel gefunden, und wie grad oben schon gesagt, wird auch in dem Artikel gewarnt, die Diagnose beim Optiker machen zu lassen. Sorry, - na ja, jedenfalls kann ich Dir jetzt sagen, wo der Artikel steht: Zick-Zack 04.

Bis denne
mama4kids

Freu Dich wenn es regnet - Es regnet auch, wenn Du Dich nicht freust!


 Antworten

 Beitrag melden
05.10.2006 16:56
avatar  Simone
#5
avatar

klasse mama4kids, und genau das hab ich noch nicht. Kannst du es nächstes Mal zum Treffen mitbringen oder einscannen und emailen?

Ich hab von ner Kollegin gehört, dass es wohl nicht viele Augenärzte gibt, die das feststellen können, da es sich um bestimmte komplizierte Untersuchungen handeln soll............ Oh mann, ich hab schon wieder voll den Bammel. Ich mag nicht noch so einen Käse dazu. Wir haben schon genug Käse zuhaus....
wir lieben unsere Kinder - auch dann, wenn anderes es gerade mal nicht können


 Antworten

 Beitrag melden
05.10.2006 18:22
avatar  ( gelöscht )
#6
avatar
( gelöscht )

Liebe Simone,

mein Mann hatte früher eine Schielneigung, welche längere Zeit mit immer stärkeren Prismenbrillen behandelt wurde, übrigens von einem sehr fähigen Optiker.
Das Problem ist, dass nur ganz wenige Ärzte diese Untersuchung durchführen und sich zum Großteil privat zahlen lassen (woher kenn ich das nur?)

Dieser Optiker hat dann zu einer Operation geraten, welche in Berlin!!! (wir wohnen in BW) nach voriger Untersuchung durchgeführt wurde.
Untersuchung und OP wurden von der Krankenkasse übernommen, die Flüge mussten wir selbst bezahlen.

Für diese Untersuchung braucht man wohl eine entsprechende Ausrüstung, welche sich mancher Optiker leistet, anscheinend aber kaum ein Arzt.

So meine Erfahrungen.

Liebe Grüße Barbie

smile - it makes people happy


 Antworten

 Beitrag melden
05.10.2006 21:08
avatar  ( gelöscht )
#7
avatar
( gelöscht )

Hallo simone,

in Heilbronn gibt es einen Optiker, der dafür spezialisiert ist.
Ruf einfach mal Susanne an, die war nämlich auch schon dort.
Die kann dir einiges darüber erzählen.

Liebe Grüße
Gabi


 Antworten

 Beitrag melden
07.10.2006 15:09
avatar  ( gelöscht )
#8
avatar
( gelöscht )

Hallo Simone,

Flegel heißt der Optiker, der die Winkelfehlsichtigkeit nachprüfen kann.

Viele Grüße
Gabi


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!