Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 473 mal aufgerufen
 Newsletter ADHS Deutschland e.V.
Pippilotta Offline



Beiträge: 4.287

01.01.2015 13:29
ADHS Deutschland e.V. - Newsletter 06/2014 Antworten

ADHS Deutschland e.V. - Newsletter 06/2014

Liebe Newsletterabonnenten,

auch in diesem Monat haben wir verschiedene Neuigkeiten aus den Bereichen

Kinder/Jugendliche
Erwachsene
Aus der ADHS-Landschaft
Begleitstörungen
Allgemein
Veranstaltungen/Termine


zusammengestellt.
Wir möchten noch einmal ausdrücklich darauf hinweisen, dass wir Ihnen zwar die Möglichkeit geben wollen, sich auf einen Blick zu
informieren, was aktuell zu diesen Themen in den Medien verbreitet wird (von den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen bis hin
zu seltenen Kuriositäten), die Berichte aber nicht in jedem Fall die Meinung des Verbandes widerspiegeln!


Werden Sie Mitglied
Unterstützen Sie unsere Arbeit und profitieren Sie von den Vorteilen einer Mitgliedschaft! Sie erhalten
• aktuelle Informationen,
• unsere Verbandszeitschrift neue AKZENTE und
• Ermäßigung bei vielen Veranstaltungen


Aus dem Verband

Wir trauern um unser Vorstandsmitglied Reinhard Wissing.
Wir haben in ihm einen guten Freund und wichtigen Mitstreiter verloren. Unser Dank und Beileid gelten seiner Familie,
ohne die sein hilfreiches Wirken für die ADHS-Selbsthilfe nicht möglich gewesen wäre.
http://www.adhs-deutschland.de/desktopde...8/19_read-5727/

Kinder/Jugendliche

Was die Wissenschaft sagt und was die Presse daraus macht

http://www.ag-adhs.de/uploads/WasdieWissenschaft....pdf

ADHS: Symptome und Therapie bei Kindern
Angesichts des aktuellen Forschungsstandes bezüglich ADHS schlagen Wissenschaftler Alarm und fordern: Die verwirrende Debatte
muss aufhören, sie wird auf Kosten der Kinder geführt. Mit diesem Appell schlossen sich 101 deutschsprachige Wissenschaftler
einer internationalen Erklärung von 85 Experten aus neun weiteren Industrieländern an.
http://www.familie.de/gesundheit/adhs-542077.html

Spiegelt sich ADHS bei Kindern auch im Gehirn wider?
Die Dicke der Großhirnrinde, des Cortex, nimmt im Bereich des Frontallappens bis zur Pubertät zu und dann wieder ab.
Im Vergleich zu gesunden Kindern ist diese Reifung bei Kindern mit ADHS verzögert. Das bedeutet leider nicht, dass sie
in dieser Hinsicht einfach nur ein bisschen später dran sind und als Erwachsene dann alle gesund werden. Bei nur ungefähr
einem Drittel gehen die Symptome zurück.
http://dasgehirn.info/aktuell/frage-an-d...im-gehirn-wider

Uni Freiburg – Studienteilnehmer gesucht
Eine Studie "Oligoantigene Diät bei Kindern mit ADHS" ist in der Kinder- und Jugendpsychiatrie geplant.
In dieser Studie, die insgesamt über 16 Wochen laufen wird, soll herausgefunden werden, ob die Symptomatik des ADHS
eine Reaktion auf bestimmte Nahrungsmittel ist.
http://www.uniklinik-freiburg.de/kijupsy...er-gesucht.html
http://www.uniklinik-freiburg.de/fileadm...-oligo-adhs.pdf

29.05.2014
Sachsen bei Ritalin unter dem Bundesdurchschnitt
Dr. Jürgen Prager, Chefarzt der Kinderklinik am Erzgebirgsklinikum Annaberg, leitet das Netzwerk ADHS im Erzgebirge
und betrachtet die Kontinuität in der Verordnung als positives Zeichen dafür, dass in Sachsen streng nach Leitlinien
gehandelt werde und nur dort Medikamente zum Einsatz kommen, wo sie auch notwendig sind. Eine umfangreiche Diagnostik
mit Leistungstest, die meist stationär über eine Woche erfolgt, geht dem voraus. An erster Stelle in der Behandlungskette
stehen aber verhaltenstherapeutische Maßnahmen wie Konzentrations- und Antiaggressionstraining sowie Übungsstunden für Eltern
und Lehrer. Bei gut der Hälfte der Erkrankten reichen diese Therapien, um im Schulalltag zurechtzukommen.
http://www.freiepresse.de/RATGEBER/GESUN...ikel8836778.php

11.06.2014
Neuss: Kostenloses Unterstützungsangebot für Eltern, Lehrer und Erzieher von Kindern mit ADHS-Symptomen
NEFTA wird von der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf wissenschaftlich begleitet. Damit soll die Wirksamkeit
des Programms untersucht werden.
http://www.klartext-ne.de/2014/06/11/neu...adhs-symptomen/
http://www.adhs-neuss.de/NEFTA_files/Informationen_NEFTA.pdf

12.06.2014
"Nicht ADHS ist das Problem, sondern wie wir damit umgehen"
Im Umgang mit ADHS-Kindern empfiehlt Hans-Josef Biegert ein auf drei Säulen aufbauendes Konzept:
Es müssten Selbstregulationsfähigkeit, die Anpassungsfähigkeit sowie das Selbstbild und die Selbstwirksamkeit der
Kinder und Jugendlichen gefördert werden.
http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt...0dcca521c2.html

23.06.2014
Die meisten Kinder in Deutschland sind fit
wie aktuelle Daten aus der Kinder- und Jugendgesundheitsstudie KiGGS zeigen, die das Robert-Koch-Institut (RKI)
veröffentlichte
Die sogenannte Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS) wurde im Vergleich zur ersten Erhebung vor gut
zehn Jahren dagegen nicht häufiger diagnostiziert. Die von den Krankenkassen berichtete Zunahme bei den ADHS-Diagnosen
werden durch die aktuellen Daten der Studie nicht bestätigt. Nach Angaben der zwischen 2009 und 2012 befragten Eltern
erhielten fünf Prozent der Drei- bis 17-Jährigen die ADHS-Diagnose. Weitere 5,8 Prozent galten nach Einschätzung ihrer
Eltern als Verdachtsfall, ohne dass eine Diagnose gestellt wurde.
http://www.welt.de/newsticker/news1/arti...d-sind-fit.html

Broschüre "Die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland – 2013"
(KiGGS)
Erste Ergebnisse aus KiGGS Welle 1 sind in einer Broschüre veröffentlicht worden. In der Publikation finden sich unter
anderem Artikel, Interviews und Info-Grafiken zum gesundheitlichen Wohlbefinden, zu sportlicher Betätigung, Unfallverletzungen,
HPV-Impfquote, Allergien, Ernährung, Alkohol- und Tabakkonsum sowie zur Nutzung von Bildschirmmedien.
http://www.kiggs-studie.de/

26.06.2014
Werden Schreikinder später hyperaktiv?
Zu diesem Schluss kommen Dieter Wolke von der University of Warwick in England und Gabriele Schmid von der TU München
in einer im Vergleich zu früheren Untersuchungen zum Thema besonders umfangreichen Studie mit mehr als 1100 Kindern,
die bei der Geburt als Risikogruppe eingestuft wurden und im Alter von fünf Monaten bis achteinhalb Jahren mehrfach
untersucht wurden
http://www.faz.net/aktuell/wissen/medizi...v-13006297.html

Erwachsene

05.06.2014
Ritalin jetzt auch für Erwachsene
Das Präparat Ritalin® adult ist für ADHS-Patienten ab 18 Jahren vorgesehen, auch um einen Übergang der Therapie von Kindern
und Jugendlichen ins Erwachsenenalter zu gewährleisten.
http://www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=52570

Aus der ADHS-Landschaft

28.05.204
Autoritative Erziehung senkt Suizidrisiko bei Jugendlichen
Den Forschern gelang es auch, weitere Risikofaktoren für Suizidversuche bei Jugendlichen zu ermitteln.
Dazu zählen das weibliche Geschlecht, ADHS (Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung), Rauchen, Rauschtrinken,
Migrationshintergrund und Trennung der Eltern. Deutschlandweit haben 9 % der 15-jährigen schon einmal ernsthaft versucht,
sich umzubringen. Rund 40 % haben schon einmal über einen Suizid nachgedacht. Grundlage der repräsentativen Studie war
eine Fragebogen-Untersuchung bei 44.134 Jugendlichen in ganz Deutschland.

http://idw-online.de/de/news589324

02.06.2014
Elvanse: Nicht teurer als Strattera
Seit Juni gilt für das ADHS-Präparat Elvanse (Lisdexamfetamindimesilat) ein Erstattungsbetrag. Darauf haben sich
der Hersteller Shire Deutschland und der GKV-Spitzenverband geeinigt.
http://www.apotheke-adhoc.de/nachrichten...kament-elvanse/

06.06.2014
ADHS-Gen: Turbo für Nervenzellen
Menschen mit ADHS haben gehäuft Mutationen im Protein GIT1. Forscher zeigten jetzt, welche Rolle das Eiweißmolekül im Gehirn
spielt. Sie erweiterten das Verständnis davon, wie Signale an chemischen Synapsen im Nervensystem weitergeleitet werden.
http://news.doccheck.com/de/49526/adhs-g...r-nervenzellen/

11.06.2014
Professor Dr. Manfred Gerlach treibt als Herausgeber eines Standardwerkes die internationale Vernetzung voran.
Das Spannende an der Arbeit für das Buch ist die Abgleichung unterschiedlicher Betrachtungsweisen in
verschiedenen Ländern.
http://www.mainpost.de/regional/bad-kiss...t433648,8177375

Begleitstörungen

Juni 2014
Verhaltenssüchte: Internetsucht geht mit unsicherer Bindung einher
Eine Reihe von Studien konnte zeigen, dass pathologischer Internetgebrauch eine hohe Komorbidität mit anderen
psychischen Störungen aufweist (12), wobei affektive Erkrankungen (13) und Angststörungen (14) am häufigsten
vorzukommen scheinen. Aber auch Komorbidität mit stoffgebunden Süchten (15) sowie Aufmerksamkeitsdefizits-/Hyperaktivitätsstörungen
(ADHS) im Erwachsenenalter (16) wurden nachgewiesen.
http://www.aerzteblatt.de/archiv/160642/...g-einher?s=adhs

08.06.2014
Wenn ein Clown im Kopf Faxen macht
Sie alle wollen auf die Initiative aufmerksam machen, die sie gegründet haben:
„T.I.M: Tourette-Syndrom-Initiativgruppe Mittelfranken“, die sich im E-Werk trifft. Aus ganz Bayern und aus angrenzenden
Bundesländern wie Hessen oder Baden-Württemberg kommen Betroffene und Angehörige, um sich gegenseitig zu helfen.
Die Kinder hatten die Idee dazu, sagt Mutter Maria Singer de Ortega.
http://www.nordbayern.de/region/erlangen...macht-1.3693339

10.06.2014
Erstes Opioid zur Therapie des Restless-Legs-Syndroms zugelassen
Indiziert ist die Kombination zur Second-line-Therapie des schweren bis sehr schweren idiopathischen RLS, wenn die
dopaminerge Therapie versagt hat. Für diese in ihrer Lebensqualität besonders stark beeinträchtigten Patienten existierte
bislang keine zugelassene Folgebehandlung.
http://www.journalmed.de/newsview.php?id=43284

17.06.2014
Bemerkungen im Abiturzeugnis über Notenschutz für Legastheniker unzulässig
Anspruch aller Prüflinge auf Chancengleichheit durch Bemerkung über Notenschutz für Legastheniker in erheblicher Weise
betroffen
http://www.kostenlose-urteile.de/Bayeris...g.news18343.htm

18.06.2014
SPD will mehr Hilfe für Kinder mit Depressionen
Zudem müsse ein Bündnis zum Thema psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen initiiert werden.
Dieses könne sich durchaus an erfolgreichen Modellen wie dem Bündnis gegen Depression oder auch dem ADHS-Netzwerk
Nürnberg-Fürth-Erlangen orientieren.
http://www.nordbayern.de/nuernberger-zei...ionen-1.3716591

21.06.2014
10 Effective Strategies To Fight Procrastination
Procrastination might seem harmless enough; but when you start to tally up all the time you have wasted in the past week,
month, or year, it becomes significantly more disconcerting.
http://addicted2success.com/success-advi...ur-groove-back/

23.06.2014
Mehr Autismus durch Pestizide?
Erneut liefern Forscher Belege dafür, dass Pestizide Mitschuld an Autismus und geistigen Entwicklungsstörungen
von Kindern haben. Lebt eine Mutter während ihrer Schwangerschaft in der Nähe von gespritzten Feldern, steigt das Risiko
um zwei Drittel, dass ihr Kind unter Autismus oder eine anderen Störung leidet, wie die US-Forscher berichten.
http://www.scinexx.de/newsletter-wissen-...2014-06-23.html

23.06.2014
Dyslexie-Therapie: Phonämenale Buchstabensuppe
Viele Kinder mit einer Lese-Rechtschreibstörung im Grundschulalter fielen bereits im Vorschulalter durch eine
Sprachbeeinträchtigung auf. Forscher untersuchten, ob ein 18-wöchiges, tägliches spezielles Phonem-Training die Lesefähigkeit
von Dyslexie-gefährdeten Grundschülern verbessert.
http://news.doccheck.com/de/50232/dyslex...ontext=taxonomy

26.06.2014
Die wenigsten äußern Obszönes
Tourette-Betroffene können nichts dafür
"Eine Abklärung lang anhaltender Tics ist sinnvoll, da bei einem Großteil der Kinder ein Tourette-Syndrom mit weiteren
Störungen und Auffälligkeiten verbunden ist", so die Expertin. Darunter zählen insbesondere ADS/ADHS und Lese-Rechtschreibstörungen
oder Rechenstörung, Schlaf- und Angststörungen, emotionale Störungen und autistische Störungen, mitunter auch
selbstverletzendes Verhalten.
http://www.n-tv.de/wissen/Fakten_und_Myt...le13055451.html

Allgemein

Wie viel Flüssigkeit am Tag braucht das Gehirn?

Aus Studien von Forscherkollegen wissen wir zudem: Eine Dehydrierung wirkt sich auf die Stimmung aus.
Durstige Menschen empfinden kognitiv fordernde Aufgaben als besonders schwer: Sie haben Schwierigkeiten, sich zu konzentrieren,
sie werden müde, sind aber gleichzeitig angespannt. Bei größerem Wassermangel sinken zudem die Denkleistungen deutlich.
http://dasgehirn.info/aktuell/frage-an-d...ucht-das-gehirn

06.06.2014
Schlaf für Lernen und Gedächtnis unentbehrlich
Den Mechanismus, durch den eine gute Nachtruhe Lernen und Gedächtnis verbessert, haben Wissenschaftler der
New York University School of Medicine und der Peking University Shenzhen Graduate School erforscht.
http://www.pressetext.com/news/20140606008

13.06.2014
Bundesspychotherapeutenkammer fordert umfangreiche Reform der psychotherapeutischen Versorgung
„Die Patienten brauchen eine differenziertere Versorgung. Psychotherapeuten benötigen hierfür mehr Flexibilität und
größere Freiräume bei der Gestaltung ihrer Behandlungsangebote“, begründet Rainer Richter, Präsident der BPtK,
die umfangreichen Forderungen.
http://www.aerzteblatt.de/nachrichten/59022

23.06.2014
Unstrukturierte Freizeit gut für die Entwicklung des Kindes
Wenn man Kindern viel freie Zeit bietet, ist dies für ihre Entwicklung vorteilhafter, als rigide all ihre
Aktivitäten zu planen, sagt eine neue Studie.
http://christian-hilscher.de/struktur-entwicklung-kind/

Veranstaltungen/Termine

05.06.2014
“KLEIN UND AUFGEWECKT TRIFFT GROSS UND ERFAHREN“
Symposium ADHS am 5. Juli in Großkrotzenburg anlässlich des 5-jährigen Bestehens der AD(H)S-Selbsthilfegruppe
Großkrotzenburg
http://vorsprung-online.de/index.php/mai...rotzenburg.html

10.09.2014
ADHS-Trialog "ADHS und Coaching: Wie und worin können Betroffene unterstützt werden?"
Zielgruppe: Erwachsene mit ADHS, Angehörige, professionell Tätige
Veranstalter/Ort: Schön Klinik Bad Bramstedt, Birkenweg 10, Bad Bramstedt
Und sonst: Der Eintritt ist frei, Parkplätze sind vorhanden.
http://www.schoen-kliniken.de/ptp/kkh/bb...ents/art/02621/

Wer weiß was?

Wenn Sie im Internet über einem Beitrag stolpern, der hier nicht fehlen sollte oder über den man sonst irgendwie berichten müsste,
weisen Sie uns bitte darauf hin oder schicken Sie uns den Link!


Impressum
ADHS Deutschland e. V., Poschingerstraße 16, D-12157 Berlin, 030/8560 5902, info@adhs-deutschland.de
Vertreten durch Hartmut Gartzke, Dr. Johannes Streif, Karin-Gisela Seegers, Patrik Boerner
Vereinsregister Amtsgericht Charlottenburg, Registernummer 26855 B, Umsatzsteuer-Identifikationsnummer DE262638847


Den Newsletter abonnieren

LG
Pippilotta

Denk falsch, wenn du magst, aber Denk um Gottes Willen für dich selber.
Doris Lessing

 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz