Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 811 mal aufgerufen
 ADHS Selbsthilfe für Eltern - 2007, 2006, 2005
Tangria ( Gast )
Beiträge:

12.12.2006 12:41
* Ein freundliches HALLO in die Runde werf....* Antworten

Hallo,

ich heiße Tangria,
bin neu ....
und froh hier zu euch gefunden zu haben...........

Bin Mutter von 3 Kindern,
wobei mein mittlerster ADS hat.... er ist 10, und hält die ganze Familie "auftrab".....

Wenn ihr Fragen an mich habt, fragt einfach!
Freue mich auf regen Austausch mit euch...

Lieben Gruß
Tangria

Nette31 ( Gast )
Beiträge:

13.12.2006 10:49
#2 RE: * Ein freundliches HALLO in die Runde werf....* Antworten

Hallo Tangria,
wie hält Euch denn dein mittlerster so auf trapp ? Wie äußert sich das ADS bei ihm ? Habt ihr Pläne oder Regeln aufgestellt ? Wenn ja, welche ?
Bin sehr dankbar für neue Anregungen und Hilfe.
LG Nette

Rice ( Gast )
Beiträge:

13.12.2006 11:16
#3 RE: * Ein freundliches HALLO in die Runde werf....* Antworten

Na dann werf ich mal ein Hallo zurück.

Ich habe auch drei Kinder. Bei uns hat die Große (12) ADHS und wir behandeln schon seit sechs Jahren medikamentös und therapeutisch.

Aber die Kleinen (6 J. und 20 Mon.) halten uns nicht weniger auf Trab.

Ich wünsche Dir viel Spaß beim Austausch.

LG Rice

Mandelkern Offline



Beiträge: 2.322

13.12.2006 11:20
#4 RE: * Ein freundliches HALLO in die Runde werf....* Antworten

Hallo Tangria,

auch von mir ein herzliches Willkommen.

Wie alt sind Deine Kinder ?

Ich habe auch drei Kinder, alles ADS'ler, im ALter von 6 J. (Junge), 9 J. und 11 J. (Mädchen).

Viele Grüße,
Mandelkern

Tangria ( Gast )
Beiträge:

13.12.2006 15:04
#5 RE: * Ein freundliches HALLO in die Runde werf....* Antworten

Hallo!

Danke für die lieben Begrüßungen ....!

Meine große Tochter ist 11 Jahre, mein Mittlester mit ADS 10 Jahre und meine Kleinste ist 8 Monate.

Muß dazu sagen das mein Mittlester nicht mein leibliches Kind ist, was die Sache ansich, bezüglich der ADS noch erschwert....
Ich habe ihn mit 4 Monaten bekommen und seit dem hält er mich/uns eigentlich auf Trab.....
er war schon immer irgendwie "anders" ........*zwincker*

Das hab ich früh bemerkt, bei ihm kommt aber noch erschwerend hinzu was lange nicht bekannt war, das die leibliche Mutter in der Schwangerschaft getrunken hat....
er hat also nicht nur Teilleistungsschwächen, sondern extreme Schwächen, in fast allem....
Rechen-Lese-Schreibschwäche, Soziale Kontakte fallen ihm noch schwer, dann seine regelmässige Wutanfälle....

Lange Geschichten, alles verbunden mit vielen Selbstzweifeln und manchen Tränen meinerseits....
aber ich denke ihr kennt das sicher......

Mein Alltag ist "streng" durch organisiert,
geholfen hat mir das ADS-Buch, nach dem Opti-Mind- Prinzip von (Autoren grad nicht verfügbar, lach, da ich das Buch verliehen habe)
manchmal nervt es mich so streng zu organisieren...... weil so selten spontane Dinge möglich sind, und
ich eigentlich ein sehr spontaner Mensch bin....

Nun ja , hab jetzt ja n bissi erzählt...
Liebe Grüße
Tangria

conny ( gelöscht )
Beiträge:

14.12.2006 13:22
#6 RE: * Ein freundliches HALLO in die Runde werf....* Antworten

Hallochen Tangria,
schön das du das Forum gefunden hast. Bin auch noch nicht lange hier aber ich konnte schon einige Tips erhalten.
Es tut gut sich mit anderen zu unterhalten, die einen verstehen.
Habe auch kein leibliches Kind.Meine Pflegetochter geht in die 2. Klasse und ist 8 Jahre alt. Laufe z.Z.vom Arzt zum Psychologen, werde in die Schule gebeten...naja immer das selbe.Befasse mich noch nicht so sehr lange mit dem Thema aber ich habe es Gott sei Dank bemerkt das meine Tochter Hilfe braucht.(Schule sagt, sie hätte keine Lust )
So ein Blödsinn!!!Aber es will eben keiner sehen, das sie Hilfe braucht.
Bin jede Woche bei der Therapeutin und warte auf Februar damit wir endlich zum Arzt für Kinder psych. gehen können und ich Abklärung finde.(Arzttermine so ca. 2-3 Monate Wartezeit)Nach dem Intellegenztest steht fest, das sie sich wirklich nicht 10 min. konzentrieren kann.Dadurch hat sie natürlich Probleme den Stoff zu verstehen.
Wir müssen eben Geduld haben und lernen damit um zu gehen.Lese momentan auch sehr viel.

Also dann, liebe Grüße
Conny

 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz