Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 206 mal aufgerufen
 Newsletter ADHS Deutschland e.V.
Pippilotta Offline



Beiträge: 4.245

31.05.2015 17:40
ADHS Deutschland e.V. - Newsletter 02/2015 Antworten

ADHS Deutschland e.V. - Newsletter 02/2015

Liebe Newsletterabonnenten,

auch in diesem Monat haben wir verschiedene Neuigkeiten aus den Bereichen

Kinder/Jugendliche
Aus der ADHS-Landschaft
Begleitstörungen
Allgemein
Veranstaltungen/Termine


zusammengestellt.

Wir möchten noch einmal ausdrücklich darauf hinweisen, dass wir Ihnen zwar die Möglichkeit geben wollen, sich auf einen Blick zu
informieren,was aktuell zu diesen Themen in den Medien verbreitet wird (von den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen bis hin
zu seltenen Kuriositäten),
die Berichte aber nicht in jedem Fall die Meinung des Verbandes widerspiegeln!
Werden Sie Mitglied
Unterstützen Sie unsere Arbeit und profitieren Sie von den Vorteilen einer Mitgliedschaft! Sie erhalten
• aktuelle Informationen,
• unsere Verbandszeitschrift neue AKZENTE
• Ermäßigung bei vielen Veranstaltungen und
• kostenfreie Teilnahme am Online-Elterncoach


Kinder/Jugendliche

NIKI-Pressekonferenz am 17.2.2015
Am 17.2.2015 fand in der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin in Bochum die Pressekonferenz zum NIKI-Projekt unter
Beteiligung von Ministerin Svenja Schulze statt.
http://niki-projekt.de/infos

NIKI – Neue Volkskrankheiten im Kindes- und Jugendalter
Im Fokus von NIKI stehen die Erkrankungen Adipositas, Aufmerksamkeits-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS) und Allergien
(insbesondere atopische Dermatitis und Asthma).
http://niki-projekt.de/adipositas-adhs-allergien

17.02.2015
TOKOLive: Wichtige Neuigkeiten!
Alle Freizeiten im Jahr 2015 finden in Laubach statt.
http://tokol.de/index.php/aktuelles-und-...ige-neuigkeiten


Aus der ADHS-Landschaft

Statuskonferenz ADHS
Das zentrale adhs-netz veranstaltete, mit Unterstützung des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG), die Statuskonferenz ADHS
vom 08.12. bis 09.12.2014 in Berlin.
(Hier finden Sie u. a. die Präsentationen der Referenten)
http://www.zentrales-adhs-netz.de/ueber-...skonferenz.html

12. ADHS-Förderpreis
Besonderes Engagement verdient Unterstützung
Der mit insgesamt 10.000 Euro dotierte Preis wird seit 2003 jährlich verliehen.
Die Bewerbungsfrist läuft bis 31. Mai 2015.
http://www.shire.de/adhs/therapiegebiete...startseite.aspx

13.02.2015
Akutes Leberversagen unter der Therapie mit Methylphenidat
Anhand dieser Daten weist die AdkÄ darauf hin, dass es unter der Therapie mit Methylphenidat in sehr seltenen Fällen zu
einer Schädigung der Leber kommen kann, vereinzelt bis hin zu einem akuten Leberversagen. Es wird daher empfohlen, nicht nur
wegen des Risikos für Leberschädigungen, Methylphenidat gemäß den Angaben in der Produktinformation zu verordnen, die
Kontraindikationen einzuhalten und Überdosierungen zu vermeiden. Unter der Therapie sollte auf Symptome einer Leberschädigung geachtet
werden und bei Patienten mit vorbestehenden Lebererkrankungen sollte eine regelmäßige Überprüfung der Leberwerte erfolgen.
http://www.ifap.de/arzneimitteltherapies...methylphenidat/

13.02.2015
Ist Neurofeedback wirklich die bessere Wahl?
Neurofeedback kann die medikamentöse Therapie sinnvoll ergänzen, selten aber komplett ersetzen.
Beide Verfahren sollen dem Patienten helfen, angemessene Problemlösungsstrategien zu erlernen, und sei es auch nur dadurch, dass er merkt,
wie er im Alltag besser zurecht kommt und wieder Zuversicht entwickelt.
Kindern mit ADHS und ihren Familien ist jedenfalls nicht damit gedient, wenn man die beiden Therapieoptionen gegeneinander ausspielt.
http://www.aerztezeitung.de/medizin/kran...aspx?sid=877639

20.02.2015
„Kopfüber“ im Filmforum
Schon im Foyer des Filmforums wurde man durch den Stand von „ADHS Deutschland e.V.“ in die Materie eingeführt.
Dr. Myriam Menter, die Geschäftsführerin der Selbsthilfegruppe, informierte die Gäste mit Flyern, Heften und persönlichen Gesprächen.
Für die Diskussion nach Projektion des Filmes konnte Bettina Busch von der Eckhard-Busch-Stiftung noch zwei weitere Experten im Kino
begrüßen.
http://www.choices.de/buchstabensuppe-im-kopf

25.02.2015
ADHS-Förderpreis für zwei Projekte verliehen
Den mit 10.000 Euro dotierten 11. ADHS-Förderpreis der Firma Shire teilen sich der Kinder- und Jugendarzt Karl Christian Wantzen
aus Bernkastel-Kues sowie Wolfgang Fuchs-Lambrix und Heidi Steinert vom Verein "Selbständigkeitshilfe bei Teilleistungsschwäche
(SeHT e. V.)".
http://www.aerztezeitung.de/medizin/kran...-verliehen.html

26.02.2015
Menschen mit ADHS: Unfälle häufigste Todesursache
“Unsere Ergebnisse unterstreichen die Bedeutung einer frühen ADHS Diagnose, vor allem bei Mädchen und Frauen.
Es ist jedoch wichtig zu betonen, dass, obwohl das relative Risiko eines vorzeitigen Todes bei ADHS erhöht wird,
das absolute Risiko gering ist.”
http://www.supermed.at/gesundheit/mensch...e-todesursache/
http://www.aerzteblatt.de/nachrichten/61961


Begleitstörungen

15.01.2015
Lisdexamfetamin: ADHS-Medikament wirkt bei Binge-Eating-Störung
Das Amphetaminderivat Lisdexamfetamin, das seit 2013 als Reservemittel zur Behandlung der Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitäts-Störung
ADHS zugelassen ist, hat in einer randomisierten Studie in JAMA Psychiatry bei erwachsenen Patienten mit Binge-Eating-Störung die
Zahl der Essattacken gesenkt.
http://www.aerzteblatt.de/nachrichten/61...Eating-Stoerung

10.02.2015
Auswirkungen von Licht auf die Psyche
Schlafstörungen, Antriebslosigkeit, schlechte Konzentration und mehr Appetit sind Symptome. In den vergangenen Jahren ist
auch das Burn-out in den Fokus der Forschung gerückt, nun liegen erste Ergebnisse vor. Ähnlich wie bei der Depression wirkt sich
auch bei Burnout-PatientInnen das Licht positiv auf Erschöpfung und die Stimmung aus, fand Weiss heraus.
http://www.journalmed.de/newsview.php?id=44900

24.02.2015
Fachtagung: Legasthenie und Dyskalkulie in Ausbildung, Studium und Beruf
Im Rahmen der Fachtagung sollen praxisnahe Unterstützungsmöglichkeiten aufgezeigt werden und wie mit Nachteilsausgleichen
oder technischen Hilfsmitteln unnötige Barrieren abgebaut werden können. Dem BVL und der KIS der Universität Würzburg ist es
gelungen, zu den Themen fachkompetente Referenten zu gewinnen, die die verschiedenen Blickwinkel beleuchten und mögliche Wege
der Unterstützung aufzeigen. Bei einer abschließenden Podiumsdiskussion kommen Auszubildende und Studierende zu Wort und berichten
über eigene Erfahrungen.
http://bildungsklick.de/pm/93264/fachtag...dium-und-beruf/

26.02.2015
Merken, wenn jemand autistisch tickt
Nicht jedes Kind, das verhaltensauffällig ist, ist automatisch Autist oder hat eine Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung (ADHS).
Doch häufig gehen beide Entwicklungsstörungen mit einem speziellen Schülerverhalten einher, ohne dass sie diagnostiziert werden.
Das stellt für die Persönlichkeitsentwicklung und das Wohlbefinden der Schüler sowie für das Gelingen des Schulalltags ein großes
Problem dar.
http://www.swp.de/muensingen/lokales/mue...art5701,3071256


Allgemein

05.02.2015
Neue Form der erfahrungsabhängigen Plastizität des adulten Gehirns entdeckt
Ihre Ergebnisse werden nicht nur helfen, den Einfluss komplexer Lernprozesse auf die Plastizität des Gehirns zu entschlüsseln.
Sie bilden auch eine neue Grundlage für die Erforschung von Fehlanpassungen der neuronalen Verbindungen, die mit neurologischen
und neuropsychatrischen Erkrankungen wie Epilepsien, Depressionen, Angstzuständen oder dem posttraumatischen Umgang mit
Stresssituationen einhergehen.
http://idw-online.de/de/news623804

06.02.2015
Vokabeln lernen mit allen Sinnen

Doch nicht nur Sehen und Bewegen, auch Schmecken, Riechen und selbst Gefühle spielen beim Lernen eine wichtige Rolle.
Doch funktioniert das multisensorische Lernen nach dem Motto: Je mehr Sinne, desto besser? "Wahrscheinlich ja, wie stark sich
der Lernerfolg aber durch mehrere Sinne steigern lässt, wissen wir nicht", sagt von Kriegstein.
http://www.scinexx.de/newsletter-wissen-...2015-02-06.html

10.02.2015
Schizophrenie: Aktivität der Dopamin-Neuronen gestört
Mit Einzelzellableitungen von dopaminergen Neuronen im intakten Gehirn der Mäuse konnten sie zeigen, dass die für emotionale
und kognitive Verarbeitung zuständigen dopaminergen Neuronen in ihrer elektrischen Aktivität veränderte Muster und Frequenzen aufweisen.
Dagegen waren benachbarte Dopamin Neuronen, die vor allem für motorische Aktivität relevant sind, bei nicht betroffen.
http://idw-online.de/de/news624436

12.02.2015
Cannabis auf Rezept
Bessere Therapien für Kranke oder eine neue Lücke für Drogensüchtige? Was Experten dazu sagen
http://www.augsburger-allgemeine.de/dona...id32990757.html

Veranstaltungen/Termine
5th World Congress on ADHD in Glasgow
28.05.-31.05.2015
http://www.adhd-federation.org/congress2015/

Wer weiß was?
Wenn Sie im Internet über einem Beitrag stolpern, der hier nicht fehlen sollte oder über den man sonst irgendwie berichten müsste,
weisen Sie uns bitte darauf hin oder schicken Sie uns den Link!


Impressum
ADHS Deutschland e. V., Poschingerstraße 16, D-12157 Berlin, 030/8560 5902, info@adhs-deutschland.de
Vertreten durch Hartmut Gartzke, Dr. Johannes Streif, Karin-Gisela Seegers, Patrik Boerner
Vereinsregister Amtsgericht Charlottenburg, Registernummer 26855 B, Umsatzsteuer-Identifikationsnummer DE262638847

Der Newsletter kann hier abonniert werden

LG
Pippilotta

„Gäbe es die letzte Minute nicht, so würde niemals etwas fertig.“

Mark Twain

 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor