Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 615 mal aufgerufen
 ADHS und Sucht
Pippilotta Offline



Beiträge: 4.287

10.07.2015 18:28
Junge Kiffer sind besonders suchtgefährdet Antworten

Bei längerem Cannabiskonsum besteht Suchtgefahr. Gefährdet sind vor allem junge Menschen, bei denen die Hirnentwicklung noch
nicht abgeschlossen ist.
Wer sich fragt, ob Cannabis süchtig macht, muss sich den aktuellen Drogenbericht der Bundesregierung ansehen.
Demnach liegt der Anteil der Cannabisabhängigen bei 18- und 64-Jährigen in der Bevölkerung bei 0,5 Prozent.

Gefährlich in der Gehirnentwicklung
Aber worin liegt die besondere Gefahr für Jugendliche und junge Erwachsene? Das Gehirn entwickelt sich bis zu einem Alter von 25 Jahren,
schreibt der US-Psychiater Deepak D'Souza von der Yale University in Connecticut (JAMA 2015; 313: 2431).
In dieser Zeit reife auch das körpereigene Endocannabinoid-System heran. "Von außen zugeführte Cannabinoide können dieses System
in nicht physiologischer Weise aktivieren", so der Experte. Dies sei mit langfristigen Veränderungen in Verhalten und Kognition verknüpft.


Quelle: Ärzte Zeitung, 03.07.2015

LG
Pippilotta

„Gäbe es die letzte Minute nicht, so würde niemals etwas fertig.“Mark Twain

 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz