Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 16 Antworten
und wurde 1.507 mal aufgerufen
 ADHS Selbsthilfe für Eltern - 2007, 2006, 2005
Seiten 1 | 2
alex72 ( gelöscht )
Beiträge:

18.01.2007 21:57
Hilfe, ich flipp hier bald aus!!! antworten

Mein P. (7 Jahre, ADHS diagnositiziert) macht mir gerade echte Sorgen, weniger tagsüber, vorallem aber abends beim Zubettgehen.

Jeden Abend macht er das gleiche Theater!! Normalerweise geht er um 19 Uhr ins Bett (wenn er fernseen darf, dann um 19.30 Uhr, aber zur Zeit hat er Fernsehverbot ;-)). Dann darf er noch eine Weile lesen und dann Licht aus und noch ein bißchen Kassette hören (außer er hat Verbot, wie derzeit). Tja und mit dem Radio fängt das Drama dann richtig an. Spätestens um 21.30 Uhr sage ich ihm, er soll den Radio ausmachen...macht er auch. Gehe ich 5 Minuten später wieder hoch, läuft die Kiste schon wieder. 2. Ermahnung...5 Minuten später das gleiche Spiel. 3. Mahnung gibt es nicht mehr, ich schalte in seinem Zimmer den Strom aus!! In der Zwischenzeit kommt er sicher an die 10 Mal runter, weil er irgendetwas will....schlafen tut er dann erst so gegen halb 11 oder 11. Morgens bekomm ich ihn dann fast nicht wach, wieso auch , der Herr ist ja noch soooo müde.

Tja, und heute hat er ein Meisterstück vollbracht. Da wir gerade Besuch haben, schläft seine 2jährige Schwester bei ihm im Zimmer. Da diese Kombi natürlich nicht gut tut, darf er in meinem Bett einschlafen und wir tragen ihn dann in sein Bett hinüber. Also, bis jetz schläft er noch nicht und es ist bereits fast 22 Uhr. Zwischenzeitlich hat er einige Male bei seiner Schwester das Licht eingeschaltet und dann kam der Oberhammer: Mein Mann ging gerade hoch und da lag ein Büschel Haare auf seinem Nachtkästchen. Haare von P.s Schwester!!! Da war er vorher, als sie noch wach war, kurzerhand drin und hat sie ihr ausgerissen!!!!!!!!!! Sein Kommentar deswegen war: Sie hat nur kurz gequäkt und dann gelacht. Ich weiß echt nicht mehr, was in diesem Kind vorgeht!!! Was soll ich ihm jetzt noch als Konsequenz geben? Er hat bereits 1 Woche Fernseh-, Radio- und Computerverbot. Was soll ich noch mehr machen????? Ich bin echt ratlos und mit meinem Latein am Ende.

Vielleicht weiß einer ja einen Rat???

nikel ( Gast )
Beiträge:

18.01.2007 22:24
#2 RE: Hilfe, ich flipp hier bald aus!!! antworten

Hallo alex72,
das hört sich sehr schlimm an,was hilft da am Besten??????

Das mit dem ausreissen der Haare ist schon ein starkes Stück!
Ist es immer so schwierig mit P.? Ich meine das Einschlafen?
Habt ihr Einschlafrituale? Damit meine ich nicht fernsehen oder Radio oder Kassette?
Ich selber merke auch oft, das mein Sohn abends, wenn er noch ferngesehen hat, manchmal aufdreht, er wird munter und lustig und denkt nicht ans schlafen!!! Ist aber nur manchmal. Hat vielleicht die selbe Wirkung auf P.

Dann könnte abends im Bett noch eine Geschichte helfen oder einen Tagesablauf mit ihm besprechen, was war besonders gut oder schlecht (klappt bei uns ganz gut)

Er verarbeitet abends vielleicht noch den Tag.

Den "Tip" kann ich nicht gehen, dafür weiss ich auch zu weing über eure abendliche Situation.

Liebe Grüße
nikel

alex72 ( gelöscht )
Beiträge:

18.01.2007 22:41
#3 RE: Hilfe, ich flipp hier bald aus!!! antworten

Das Ausreissen der Haare ist heute auch das 1. Mal vorgekommen...auf so eine blöde Idee ist er seither Gott sei Dank noch nicht gekommen.

Meistens ist es abends halt so, daß beide nochmal richtig aufdrehen (ist ja auch so bei Nicht-ADSlern *gg*). Ich denke, die Einschlafstörungen hängen auch mit den Medis zusammen, denn erst seit der Medikamentengabe ist es mit dem Einschlafen so schlimm geworden. Allerdings dachte ich, das legt sich auch mal wieder, aber nach einem halben Jahr kann man diese Hoffnung wohl begraben

Wir bringen immer erst die Kleine ins Bett und danach kommt P. dran. Ich geh mit ihm hoch, er legt sich hin, er erzählt noch ein bißchen und dann sag ich Gute Nacht und gehe (er darf ja noch lesen). Ich bin vom Geschichten lesen gerade abgekommen, da das die einzige Chance ist, daß er nochmal mit Freude liest und er soll ja auch üben und somit habe ich 2 Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Er liest dann auch keine aufregenden Bücher (auch keine Wilden Kerle ;-)), sondern ganz normale altersgerechte Bücher.

Ich weiß echt nicht, was er damit bezwecken will....möchte er mehr Aufmerksamkeit? Aber die bekommt er echt genug (mehr als seine Schwester!!)

nikel ( Gast )
Beiträge:

18.01.2007 22:54
#4 RE: Hilfe, ich flipp hier bald aus!!! antworten

Hört sich alles gut an. Das mit dem lesen ist super, finde ich richtig toll!
Mit den Einschlafstörungen wegen Medis haben wir zur Zeit auch zu tun. Er bekommt Concerta 18mg gegen 07:00 und hat um 20:00 auch Probleme einzuschlafen. Er nimmt aber die MEdis noch nicht lange. Und er ist dann im Bett auch ruhig.

Gibt es in der Schule Veränderungen?
Das merke ich hier auch immer an seinem Verhalten, das dann völlig anders ist. Er wenn er mir den Grund nennt wird es besser und er redet mit mir darüber.
Oder hat er Streit mit nem Freund? Oft liegen die Gründe auch ganz woanders und er ist tagsüber abgelenkter. Wenn wir im Bett liegen machen wir uns doch auch noch Gedanken über den Tag.
Ich habe hier oft gelesen, das einige Kinder noch zur Nacht Medis bekommen um gut einschlafen zu können.

Ich verstehe dich sehr gut. Was tun wenn nichts mehr hilft

Gut ist auch, wenn du konsequent deine "Drohungen" einhälst.

Ganz liebe Grüße
nikel

Mandelkern Offline



Beiträge: 1.862

18.01.2007 22:57
#5 RE: Hilfe, ich flipp hier bald aus!!! antworten

Hallo Alex,

ich kann's mir so richtig vorstellen, Stress pur ! Ich schick Dir mal eine virtuelle Tasse Nerventee .

Nun weiß ich nicht, ob es einen Zusammenhang mit der Medikation gibt, aber für HEUTE gibt es sicher einen Grund: Besuch = Sondersituation. Vielleicht wollte P. mit der Haaregeschichte tatsächlich nur Eure Aufmerksamkeit (Junior hat immer dann, wenn ICH Besuch komme, die allertollsten Ideen ), vermutlich war ihm auch gar nicht klar, wie schlimm das war ? Ich glaube nicht, dass er das ganz bewußt aus Böswilligkeit gemacht hat, es ist ihm irgendwie passiert, wie Junior mir gerne als "Entschuldigung" bringt.

Tut mir leid, ich habe keinerlei Tipp, mein Junior ist ja immer so, hat sich aber immerhin von Mitternacht auf ca. 22.00 Uhr als Einschlafzeit gebessert *freu*. Morgens ist er schnell wach und topfit, er braucht einfach keinen Schlaf *seufz*. Wenn P. natürlich morgens nicht hochkommt, dann muss sich das wieder ändern. Vielleicht hat Eure Therapeutin eine Idee ?

Mir hilft an solchen Superstresstagen ein bißchen, wenn ich es irgendwann hinnehme, so nach dem Motto, war ein Sch***tag, morgen wird es besser *hoff*.

Ich wünsche Dir gute Nerven, wenig Sturm, und - morgen ist ein neuer Tag !!!!!

LG,
Mandelkern


Rice ( Gast )
Beiträge:

18.01.2007 23:01
#6 RE: Hilfe, ich flipp hier bald aus!!! antworten

Hi Alex,

habt Ihr mal versucht, daß er Euch vorliest? Er könnte ja auch seiner Schwester vorlesen.

Mit der Großen hatten wir auch das Problem, denn sie verstand es einfach nicht, warum ein jahrelanges Ritual auf einmal vorbei sein soll nur weil sie lesen kann.

Mit dem Einschlafen bei Medigabe hat es bei uns auch über ein halbes Jahr gedauert, also gib die Hoffnung noche nicht auf.

LG Rice

Rose ( Gast )
Beiträge:

18.01.2007 23:17
#7 RE: Hilfe, ich flipp hier bald aus!!! antworten

Hallo Alex,

wenn ich so an uns und die vielen Gespräche mit der Kinderpsychatrie denke, fällt mir ein, sich möglichst nicht zu viel am Negativen festzuhängen, sondern das Positive zu loben. Du sprichst viel von Konsequenz und Verbot, vielleicht hilft ein Belohnungssystem? Doch das ist nur ein gedanke, versteh mich nicht falsch.
Vielleicht kann er sich aufs Lesen/Radio auch nicht so gut konzentrieren durch die Unruhe. Unser Sohn schläft von Geburt an wahnsinnig schlecht ein und nie durch (Seufz...). Er und seine Brüder oder Freunde zusammen in einem Zimmer geht garnicht und Sondersituationen wie Besuche sind auch schwierig. Die Impulsitiv gibt auch ihm dann viele lustige Gedanken.
Eine warme Milch am Abend oder Massage von mir hilft ab und an, manchmal auch nur meine Nähe.
ADHS KInder haben es ja auch extrem schwer sich umzustellen.
Unser Sohn hatte heute "Mist" im Kopf und ist erst um 23 Uhr eingeschlafen.
Ich fuhle mit Dir, kenne das nun schon seit 10 Jahren

Lieben Gruss,

Rose

h.matata Offline



Beiträge: 533

19.01.2007 14:48
#8 RE: Hilfe, ich flipp hier bald aus!!! antworten

hui...bei euch ist ja gut etwas los...smile.

im moment scheint ihr einer "verbotsspirale" zu stecken.
vielleicht hätte ich dazu einen vorschlag:

setzt euch mit eurem sohn zusammen.ALLE derzeitigen strafen werden erstmal beendet und ihr erarbeitet einen gemeinsamen plan.die elter dürfen 3 wünsche äußern die aufgeschrieben werden...z.b

ich wünsche mir das du mir jeden abend eine seite vorliest,im bett.
ich wünsche mir das du dann in deinem bett bleibst
ich wünsche mir das du dann schläfst

anschließend macht ihr aus was die konsequenz ist wenn dies nicht klappt und welche belohnung es gibt wenn es klappt.ich würde mit einer täglichen belohnung anfangen und dann die abstände langsam vergrößern.
mach "kleine" strafen.
z.b am nächsten abend früher zu bett.

lasst aber auch ihn einen wunsch äußern und versucht das umsusetzen.

überigends..meine kids machen auch mit begeisterung blödsinn wenn ich am telefon bin,besuch hab oder sonstwie zu tun.da haben wir ne ganze palette beisammen die so heimlich angestellt wurde.haare schneiden,putz von der wand pulen,mit fingerfarben handabdrücke machen,mal schaun wie ein federbett von innen aussieht etc.

bei uns ist übrigends nach dem "sandmann" für die kleine schluss mit tv...für den großen 30 min.später.
radio und kassette gibt im batt grundsätzlich nicht.
ich mache es aber oft das ich mit den kids beim zubett gehen einfach noch ne halbe stunde über den tag plaudere..denn gerade dann reden sie viel darüber,auch das was sie beschäftigt.
jo...so um 20.30 ist dann ruhe im karton

der sinn des lebens? atmen das man nicht erstickt..*g*

alex72 ( gelöscht )
Beiträge:

19.01.2007 22:37
#9 RE: Hilfe, ich flipp hier bald aus!!! antworten

Danke für eure tollen Tipps....ich werde mich am WE mal mit meinem Mann beratschlagen, wie wir das lösen können. Es stimmt schon, daß wir jetz in einer Spirale drin sind und ich ehrlich nicht mehr weiß, wie ich da ausbrechen kann.

Es fängt morgens an und schaukelt sich bis zum Abend hoch. Er schreit uns auch oft an, wenn ihm was nicht passt und das kann ich dan echt nicht brauchen, denn ich habe das Gefühl, er hat absolut keinen Respekt mehr vor uns.

Heute war ich auch zufälligerweise Zeuge eines Gesprächs zwischen 2 Kindern, die Philipp erkannt haben, er jedoch sie nicht (mit einem davon war er zusammen im Kindi). Sie meinten, der wäre so blöd, denn er hätte vor langer Zeit gerade den Kindikumpel mal getroffen und gemeint, es wäre schade, daß sie nicht zusammen in der Schule wären und er ihn vermissen würde. Wäre voll peinlich gewesen. Darauf meinte der andere, ja, er kenne ihn von der Schule. Er wäre voll der Angeber und hätte eh keine Freunde dort. Ich war so froh, daß mein Sohn das nicht gehört hat...war voll deprimiert danach...

Ich finde es soooo schade, daß unsere Kinder oft so schnell einen Stempe auf der Stirn haben und den irgendwie nicht mehr loswerden. Bin jetzt ernsthaft am überlegen, ob ich ihn nicht doch aus dieser Schule rausnehme, damit er eine neue Chance bekommt. Leider müßte er dafür in einen anderen Ort und ich weiß nicht, ob das sooo gut wäre. Er hat wirklich kaum Freunde, eigentlich gar keine richtign Kumpels, da er im letzten Schuljahr (1. Klasse) halt echt ein Hypie war, der voll gestört hat und jedem ein Dorn im Auge war. Diese Meinung ist halt auch in den Köpfen der diversen Mütter drin.

Wie denkt ihr über einen Schulwechsel?

nikel ( Gast )
Beiträge:

20.01.2007 13:05
#10 RE: Hilfe, ich flipp hier bald aus!!! antworten

Hallo alex72,
ich fühle ganz doll mit dir. Ich kenne deine Gefühlspalette sehr gut. Mein Sohn ist zwar kein Hypie sondern eher ruhig, aber viele echte Freunde hat er auch nicht. Er hat auch Schwierigkeiten sich zu Verabreden, das mache ich dann meistens (anrufen und fragen).
Den ersten Schritt zum durchbrechen der Spiral hast bereits gemacht! Du machst dir sehr viele Gedanken, suchst Rat und redest mit deinem Mann darüber. Super

Wie sieht er es denn mit der Schule und den anderen Kindern? Könnt ihr mit ihm darüber reden?
Ein Schulwechsel bedeutet eine große Veränderung. Und denke mal an die Veränderung als ihr Besuch hattet?
Gibt es denn Kinder mit denen er spielt? Vielleicht kannst du ihm Starthilfe geben. Ich selbe merke, wenn er keine Lust auf einen Freund hat und ich ihn dazu "nötige", merke ich wie toll er mit ihm spielt und wie gut es ihm danach geht. Aber alleine hätte er nicht diesen Antrieb.

Liebe Grüße
nikel

Seiten 1 | 2
 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor