Medikinet und Milch ?

  • Seite 1 von 2
23.01.2007 12:43 (zuletzt bearbeitet: 23.01.2007 12:44)
avatar  ( Gast )
#1
avatar
( Gast )
Ich in einem anderen Beitrag gelesen, das sich Medikinet und Milch nicht so unbedingt verträgt.
Willy nimmt nun schon fast eine Woche 5mg und heute zum ersten mal 10mg Medikinet.
Er frühstückt aber immer eine Schüssel Flakes mit Milch.
Ich habe auch noch nicht so viele Veränderungen bei ihm gemerkt. Kann an den 5 mg liegen oder vieleicht doch an der Milch ?
Wer kann mir dazu etwas Rat geben ? Die " verrückten Hühner "( Ihr wisst schon wer ) haben doch Erfahrung.


Willymama

 Antworten

 Beitrag melden
23.01.2007 13:14
avatar  ( Gast )
#2
avatar
( Gast )

Hallo Willymama,

unsere Große bekommt Medikinet retard und frühstückt auch meist Flakes mit Milch. Ich kann keine Unterschiede feststellen an Tagen mit oder ohne Milch. Allerdings sind in den Falkes ja auch kein halber Liter, evtl. kommt es ja auf die Menge an.

LG Rice


 Antworten

 Beitrag melden
23.01.2007 13:29
avatar  ( gelöscht )
#3
avatar
( gelöscht )

Hallo Willimama!
Milch oder Milchprodukte sollte man,wenn möglich, nicht mit Medizin zusammen einnehmen.
Es kann die Wirkung des Wirkstoffes abschwächen!
Das betrifft aber jede Art von Medizin .
Ich weis nicht,ob es überall steht,aber bei einigen Medikamenten steht es im Beipackzettel.
Es gibt noch andere Getränke,auf die das selbe zutrifft.
Die habe ich aber nicht im Kopf.
Bis bald,Ailixia!


 Antworten

 Beitrag melden
23.01.2007 14:07
#4
avatar

Hallo Willymama,

Susanne hat Rumpelstilzchen geantwortet, die Milch-Problematik tritt nur bei Medikinet Retard auf.
Das scheint wohl zumindest grundsätzlich doch nicht so zu sein, denn:
Es gibt eine Stellungnahme des Herstellers, dass nichts über eine Wirkungsminderung beim
Genuss von Milch oder milchhaltigen Produkten bekannt ist. Stöhn, ich find´s nicht mehr im Internet,
vielleicht jemand anders? Oder hat jemand einen neueren Beipackzettel - dort soll dieser Hinweis zu
finden sein.
ALLERDINGS gibt es vereinzelt die Wahrnehmung der (vor allem) Mütter, dass die Wirkung des Medikaments
später eintritt.
DESHALB: Wenn die Juniors sich das gefallen lassen: probiert es aus - vielleicht ist es von Mensch zu
Mensch unterschiedlich.
Bei uns war ein Verzicht auf Milch zu jeder Zeit und Mahlzeit UNDENKBAR, und die Medis haben gewirkt...

Liebe Grüße
mama4kids

Freu Dich wenn es regnet - Es regnet auch, wenn Du Dich nicht freust!


 Antworten

 Beitrag melden
23.01.2007 21:03
avatar  ( Gast )
#5
avatar
( Gast )

Danke für eure Antworten.
Wenn jemand etwas Genaueres weiß, kann er sich ja noch mal melden.

Willymama


 Antworten

 Beitrag melden
24.01.2007 10:58
avatar  ( gelöscht )
#6
avatar
( gelöscht )

Hallo zusammen,

ich habe die Erfahrung gemacht, daß wenn eine normale Medikinet mit Milch genommen wird, die Wirkung erst nach mind. einer Stunde eingetreten ist und beim Medikinet Retard überhaupt keine Wirkung da war.
Also, bitte die Medikinet nicht mit Milch oder Milchprodukten nehmen oder geben.
Es sagt aber auch jeder Arzt der sich damit auskennt.

Liebe Grüße
Gabi


 Antworten

 Beitrag melden
26.01.2007 00:29
#7
avatar

bei meinem sohn hatte milch nur auswirkungen bei medikinet retard ( -> so gut wie keine wirkung des medikaments!)
bei "normalem" medikinet und concerta hatte es bei ihm keinerlei einfluss auf die wirkung!

das muss man wohl im zweifelsfall ausprobieren (aber vielleicht lieber mal am wochenende)

liebe grüße


 Antworten

 Beitrag melden
26.01.2007 06:23
avatar  jmc
#8
avatar
jmc

guten morgen willymama,
nr.1 bekommt medikinet 10mg in einzeldosen, und das einzige was er morgens ist, sind nun mal cornies mit milch, und nicht nur eine schüssel.
ihr lacht mich jetzt bestimmt aus, aber es ist ein unterschied, ob er sie vor oder ein bischen nach dem frühstück einnimmt, nach dem frühstück dauerts länger bis sie wirken, vor dem frühstück wirken sie so schnell ,daß er dann keinen hunger mehr hat.
aber ich habe festgestellt, es ist auch so wenn er was anderes frühstückt, ich glaube, es ist von kind zu kind verschieden, je nachdem wie es auf milch reagiert.
liebe grüße jmc


 Antworten

 Beitrag melden
26.01.2007 14:35
avatar  ( Gast )
#9
avatar
( Gast )

hallo willimama,
wir als "neulinge" in sache medikamente müssen wohl noch so einiges testen. ich gebe meinem sohn sein medikament aber eh einige zeit (20 - 30 Min.)nach dem müslifrühstück, kurz bevor wir uns auf den schulweg machen. den morgens ist er zu hause ohnehin gut zu haben, da braucht er nix. laut rückmeldung der lehrerin wirkt es dann so richtig gut bis die schule losgeht. leider nicht lange, denn nach der pause ist schon wieder alles bei alten. warte heute schon den ganzen tag auf den anruf vom arzt bzgl. der weitern dosierung.
falls er vergisst mich heute anzurufen, ist es dann ratsam einfach selbst zu probieren wie eine halbe tablette mehr wirkt?

grüße rumpelstilzchen


 Antworten

 Beitrag melden
29.01.2007 10:00
avatar  ( Gast )
#10
avatar
( Gast )

Hallo Ihr Lieben ,
Willy isst nun schon seit letzten Dienstag 10mg Medikinet und zwar immer mit einer Schüssel
Flakes mit Milch.
Die Wirkung tritt nach ca.20 - 30 Min ein und hällt ca. 4 Stunden.
Ich bin voll zufrieden.
Am Wochenende habe ich ihn selbst mal unter Medikamenten beobachten können.
Er musste seine versaute Mathearbeit ( 6 ) berichtigen. Zusätzlich hatten sie noch einen
Wochenplan zu schreiben.
Ich war total am staunen. Er hat ohne zu murren, ohne Rechen- und Schreibfehler seine
Aufgaben erledigt. Und das schöne daran war, ich konnte nebenher etwas anderes machen, seine Geschwister
konnten neben ihm rumtoben und er hat trotzdem konzentriert weitergearbeitet.
ICH BIN TOTAL BEGEISTERT.
Ich hoffe es bleibt so, dann könnte ich echt zufrieden sein.


Bis auf bald

Willymama


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!