dringend ,wo findet sie Hilfe?

28.02.2007 12:49
avatar  ( Gast )
#1
avatar
( Gast )

Hallo zusammen,
Kurz vorweg ich schreibe heute für eine Kollegin die kein Internet hat aber dringend Hilfe braucht und ich
weis leider auch keinen guten Rat.

So und nun zum Fall Es geht um den Jungen der Kollegin er geht in die 7 Klasse einer Förderschule. zum Anfang 7 Klasse bekam er eine neue Lehrerin. Der viel auf,das er eine besondere schwäche beim lesen hätte(das macht er auch nicht gerne).Sie bestellte die Mutter in die Schule und sagte ihr das es sein könnte das er Legasteniker ist und sie sollte das testen lassen. Sie wusste da schon nicht wirklich wohin!! Ihr Kinderarzt ist in Rente gegangen,also keine
Vertrauensperson mehr da. So ging sie zu einem ihr unbekannten Kinderarzt schilderte ihm die Situation bekam einen Fragebogen mit und einen Termin mit dem Jungen zum Test.Der Test war kurz und ging um das altersentsprechende
SChulwissen z.B. sagte sie mir frage: Hauptstadt von Brasilien usw.Es war nie die Rede von ADS oder ADHS auch sonst ist der Junge nicht verhaltensauffällig.Nach diesem Test bekam er Medikinet.Gestern hatte sie einen weiteren Termin. Sie dachte das es eine art Nachhilfe im Ort ist Die Nummer bekam sie von der Lehrerin.Dort wurde ihr gesagt sie solle das Medikinet sofort wieder absetzen das könne man auch mit Homöopatischen mittel behandeln.Das müsse sie aber selbst bezahlen und auch diese ?????"Nachhilfe"Terapie"????? Zahlt die Krankenkasse nicht.Jetzt weis sie gar nicht mehr was sie tun soll und wer ihr überhaupt Helfen kann.Soll sie das Medikinet einfach absetzen???
Wo kann sie Hilfe finden??
Ich hoffe das einer von euch einen guten Rat hat

DANKE viele Grüße niky


 Antworten

 Beitrag melden
28.02.2007 14:20
#2
avatar

boa klingt das verworren.
also.der bub ging zu einem arzt weil eine lehrerin meint er sei legasteniker,ja?dieser arzt machte ein paar tests und verschreib medikinet,keine rede von ads und auffällig ist er sonst auch nicht?
dann sagt eine dame bei der nachhilfe sie soll medikeinet absetzten und pflanzliche präperate benutzen?

also...erstmal würde ich mit dem jungen zu einem anderen arzt gehen,oder ein spz.weis ja nicht wo sie lebt und ob ein erfahrener arzt in der nähe ist.
zu der dame von der nachhilfe:ihr steht es NICHT zu medikamente abzusetzen oder andere zu "verordnen"..tz.mein tip?neuer arzt,andere nachhilfe,cool bleiben

moni


der sinn des lebens? atmen das man nicht erstickt..*g*

 Antworten

 Beitrag melden
01.03.2007 08:15
avatar  ( Gast )
#3
avatar
( Gast )

Guten Morgen,
Ja,so war es ich das passt doch echt nicht zusammen?
Danke für deine Antwort ich werde es ihr so weiter geben

Gruß Niky


 Antworten

 Beitrag melden
01.03.2007 08:29
avatar  ( gelöscht )
#4
avatar
( gelöscht )

hallo niky,

warum hat dieser junge medikinet verschrieben bekommen? ist mir überhaupt nicht klar.
was ist passiert als er das medikinet nahm?
diese frau soll bitte sofort den arzt wechseln. so wie ich es lese, besteht überhaupt nicht der verdacht auf ads, also was soll das? Legastenie kann glaub ich auch eine schulpsychologische beratungsstelle testen. gibt es sowas in eurer nähe? eigentlich müsste es. sie soll da mal kontakt aufnehmen. Falls das alles nicht hilft, normalerweise weiß auch ein Rektor, wo man sich hinwenden kann.
Wünsche der familie alles gute.

liebe grüße
gabi


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!