Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 981 mal aufgerufen
 Medis - Archiv 2005-2007
windkind68 ( Gast )
Beiträge:

13.04.2007 21:44
Mehrere Anläufe bis zur richtigen Diagnose?? Antworten

Zur Zeit versuche ich gerade, einen Termin zur Diagnostik für meine Tochter zu bekommen. Das scheint nicht gerade leicht zu werden, wie ich merke. Der wirklich empfehlenswerte Arzt hat Aufnahmestop und in den Kliniken herrscht eine Wartezeit von bis zu 10 Monaten. Jetzt habe ich eine Adresse von einer Ärztin bekommen, die diese Tests auch macht. Die Ergotherapeutin hat mich allerdings gewarnt, dass es auch Ärzte gibt, die die Diagnostik recht halbherzig machen und deshalb keine wirklich aussagekräftigen Ergebnisse bekommen.
Wie oft kann man eine Diagnostik machen, bzw. zahlt die Kasse im Zweifelsfall auch noch eine zweite Untersuchung? Ich bin mir nicht sicher, ob ich einen Termin bei dieser Ärztin machen soll. Dafür spricht, dass meine Tochter bereits im Juni einen Termin bekommen könnte. Hat einer von euch Erfahrungen mit "Falschdiagnosen", also bei denen es doch ADHS war, aber bei der ersten Untersuchung nicht festgestellt wurde?

käferle Offline



Beiträge: 476

14.04.2007 00:13
#2 RE: Mehrere Anläufe bis zur richtigen Diagnose?? Antworten

aus welcher gegend kommst du denn? vielleicht kann dir ja jemand von uns (dann aber in privater mail!!!) etwas über die betreffende ärztin sagen. oder du schaust mal vorne auf der homepage des ads e.v (http://www.adsev.de) ob es in deiner nähe einen gesprächskreis gibt und nimmst mal kontakt auf. die können dir dann bestimmt weiterhelfen!!!

leider gibt es eine ganze menge "halbherzige tester" - deshalb würde ich mich persönlich lieber VORHER informieren, bevor man das kind dann von hier nach da schleifen muss...

liebe grüße und alles gute

windkind68 ( Gast )
Beiträge:

14.04.2007 10:35
#3 RE: Mehrere Anläufe bis zur richtigen Diagnose?? Antworten

Danke schon mal für die Antwort.
Wir kommen aus der Nähe von Mainz.(Wiesbaden oder Bingen) Es gibt hier schon einige Ärzte, die Diagnostik machen, aber von den meisten habe ich nie etwas gehört. Daher wäre es super, wenn mir jemand von seinen -positiven oder negativen- Erfahrungen mit den Ärzten in dieser Gegend berichtet. Bitte nur in einer privaten Mail!!!
Viele Grüße und Danke, Angelika

käferle Offline



Beiträge: 476

14.04.2007 15:36
#4 RE: Mehrere Anläufe bis zur richtigen Diagnose?? Antworten

leider kenne ich niemanden in der gegend.
aber schau mal in den faden von windkind (..gruppe mainz/wiesbaden...) vielleicht kannst du dich da mit einklinken und ein paar infos über private mail bekommen!

liebe grüße

 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz