Endlich mal wieder melden

02.05.2007 13:34
avatar  ( gelöscht )
#1
avatar
( gelöscht )

Hallo an alle,
ich habe mich sehr lange nicht gemeldet, aber erst war der PC kaputt...total Ausfall und in der letzten Wochen hatte ich wenig Zeit.
Also wir haben eine Verhaltenstherapie begonnen und ich bin echt froh eine ganz tolle nette Therapeutin an unserer Seite zu haben.Sie hatte erst mal mit Video Aufnahmen begonnen , weil ich ihr gesagt habe das meine Tochter ganz anders ist wenn jemand da ist. Also habe ich verschiedene Situationen gefilmt ( Früh aufstehen, Hausaufgaben etc.)
Wir haben dann alles ausgewertet und sie hat festgestellt, das meine Tochter einen ganz starke ADHS hat.Sie meinte für mich ist es wirklich schwer , da ich jede Sekunde anders reagieren muss. ( Mal ganz krass gesagt.) Meine Maus springt wirklich von der Träumerin in die Hyperaktive . Sie wird weiterhin auf Medikamente eingestellt und ich denke sie wird auch Mittag noch mal eine Tablette nehmen müssen.
Sie wurde auch noch mal getestet und fest steht das sie auf eine Förderschule gehen sollte, da sie den Stoff auf Grund ihrers niedrigen IQ nicht schafft.Momentan geht sie wieder in Klasse 1 (Musste im März von 2. auf 1.
Wechseln )Sie schafft auch ihre Wochenpläne aber es ist ja Wiederholung.
Nun ja , wir werden sehen wie sich das ganze weiter entwickelt. Wir sind jedenfalls auf den besten Weg.
Ich gehe auch regelmäßig zur Selbsthilfegruppe und das hilft enorm.

Liebe Grüße Conny


 Antworten

 Beitrag melden
12.05.2007 12:54
avatar  ( Gast )
#2
avatar
( Gast )

Hallo Conny!

Wie ergeht es denn deiner Tochter in der Schule? Geht sie gerne hin? Und wie reagiert die Lehrerin? Wochenplanarbeit ist zwar eine wunderbare Unterrichtsform, aber für ADSler genau das falsche. Bekommt sie von der Lehrerin genaue Anleitungen?

lg Melanie


 Antworten

 Beitrag melden
22.05.2007 07:39
avatar  ( gelöscht )
#3
avatar
( gelöscht )

Hallo Meli,
also momentan geht sie gern in die Schule. Ist auch die Klassenbeste aber..es ist ja für sie Wiederholung. Die Fibel kennt sie fast auswendig.
Laut Lehrerin hat sie kein ADHS. Also da gibt es ja nie Probleme.Unserer Therapeutin hat gesagt, bei ihr ist es ja offentsichtlich und das spüren wir auch jeden Tag.Ohne Medis ist es ganz schlimm. Regelplan läuft super, aber ohne Therapeutin wäre ich noch mehr fertig.
Um noch mal auf deinen Frage zurück zu kommen, die Lehrerin meint gerade die Flexklassen sind für diese Kinder bestens. War mit Therap. zum Gespräch in der Schule....schon allein das Klassen zimmer, voll mit Bildern , vollen Regalen mit Spielsachen also das beste für ein ADHS Kind. Was soll man da noch sagen ?

Liebe Grüße
Conny


 Antworten

 Beitrag melden
22.05.2007 14:27
avatar  ( Gast )
#4
avatar
( Gast )

Hallo Conny , das ist bei uns in der Schule genauso Klassenzimmer voll, totaler Chaos, es wird mit Wochenplan gearbeitet und noch in Tischgruppen, mein Sohn sitzt teilweise mit dem Rücken zu der Lehrerin - habe sie schon mind. 4x darum gebeten, ihn wo anders hinzusetzen und bitte frontal, aber da passiert einfach nichts Ist ja klar, dass mein Sohn sich gar nicht angesprochen fühlt und macht halt "seine Sache". Aber die Lehrerin scheint das nicht besonders zu interessieren, sie ist zufrieden mit seiner halbherzigen Leistung.Gott sei dank hat er einen IQ von 135, macht also das ganze schon irgendwie nebenbei mit. Heute hat sie gar nicht mitgekriegt, das mein Sohn in der letzten Stunde gar nicht da war !!! Er ist nach der Pause einfach im Hof geblieben, weil er gespielt hat und nicht mitgekriegt hat, dass die Kinder alle schon wieder reingehen . Ich habe ihn abgeholt ca.5 min. vor dem Ende des Unterrichts und traute meinen Augen nicht er spielte einfach ganz ruhig allein im Hof und die Lehrerin hatte keine Ahnung dass er fehlt. Genau: Was soll man da noch sagen ?
Gruß Anyes


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!