Mal von der Seele reden muß.....

30.05.2007 08:49
avatar  ( Gast )
#1
avatar
( Gast )

Hallo und guten Morgen,

na ja, eigentlich war er echt beschi... mein Morgen.
So bescheiden, wie die anderen Morgen auch...

mache deinen Wecker aus,wasche dich, putz deine Zähne, zieh dich an, komm in die Küche zum Frühstücken, nimm dir ein Brot,
schmiere dein Brot, esse dein Brot,nimm deine Tabletten, pack dein Schulbrot ein, geh Schuhe anziehen, zieh deine Jacke an,
beeil dich, dein Schultaxi ist da. Kuss, hab viel Spaß in der Schule.
( Das ganze dauert eine Stunde)


HUHAH, jeden Morgen das Gleiche.....
und heute bin ich einfach nur mal total abgenervt,
nichts geht ohne Anleitung, manchmal denke ich das liegt an mir...!?

Ich bin keine Puderzucker -Mutti, bestimmt nicht, aber ohne Anleitung geht nichts.
Gar nichts!!!

Kevin ist jetzt fast 11, wie solls mit 18 sein!?
Kennt ihr das ? Oder mach ich irgendwas falsch?

Grad ziemlich traurig bin, ausgelaugt und genervt,
ich habe schliesslich noch 2 Kinder die mich brauchen
(ohne ADS).

Routinesachen, jeden Morgen gleich und er kriegt es, ohne mich nicht hin,
wenn ich ihm nichts sage, macht er es auch nichts.

Er würde in seiner Welt bleiben, bis ihn dann jemand "weckt".
In dem Fall ich, jeden Morgen, jeden Tag...

*kopf hängen lass*
und "Urlaubsreif" bin.

Gruß
Tangria


 Antworten

 Beitrag melden
30.05.2007 10:52
avatar  ( gelöscht )
#2
avatar
( gelöscht )

Hallo Tangria,

ich kenn das ewige gerede auch. Es nervt einfach tierisch und man hat das Gefühl, daß es überhaupt nichts bringt. Aber irgendwann wird es auch bei unseren ADS`lern automatisiert.
Vielleicht wäre es auch bei euch eine Hilfe, wenn dein Sohn schon vor dem Aufstehen sein Medikament bekommt, seither läuft es bei uns einigermaßen gut morgens.
Sprich doch mal den Arzt darauf an.
Mein Sohn wäre nie ohne Medis morgens aufgestanden.

Liebe Grüße
Gabi


 Antworten

 Beitrag melden
30.05.2007 12:21
avatar  ( Gast )
#3
avatar
( Gast )

Hallo Gabi,

vielleicht sollte ich es mal mit Tabletten vor dem aufstehen versuchen!?

Habe gerade mit dem Doktor telefoniert, er meinte ...
"eigentlich sollten sie nicht auf nüchternen Magen gegeben werden.
Aber im Grund spricht wohl nichts dagegen."

Nun ja, hört sich bald an :Wie ist ihre eigene Entscheidung.

Also versuch ichs doch einfach mal..

Danke für den Rat.
Lieben Gruß
Tangria


 Antworten

 Beitrag melden
30.05.2007 12:35
avatar  ( gelöscht )
#4
avatar
( gelöscht )

Hallo Tangria,

bitte auch nicht die Retardtabletten auf nüchternem Magen geben, die wirken dann nämlich nicht so wie sie sollten.
Mein Sohn bekommt das normale Medikinet im Bett und erst nach dem Frühstück die Retardtablette.

Liebe Grüße
Gabi


 Antworten

 Beitrag melden
30.05.2007 21:05
avatar  ( Gast )
#5
avatar
( Gast )

Hi Gaby,

gut das du nochmal geschrieben hast.
War auch schon ein bissi am hadern mit mir.
Werd den Doktor bitten, Kevin für morgens "normale" Medikinet zu verordnen.

Danke für den Hinweis.

Lieben Gruß
Tangria


 Antworten

 Beitrag melden
30.05.2007 21:17
#6
avatar

hallo tangria

nun, was soll ich dir jetzt schreiben? etwas, das dich aufmuntert - oder die wahrheit?

bei uns ist es GENAU das selbe, vor allem morgens geht GARNICHTS von alleine! auch wenn mein sohn (auch bald 11) die medi im bett bekommt - er braucht unheimlich lange, um morgens "anzulaufen". selbst in den ferien, wenn er richtig ausgeschlafen ist, kann man die ersten 1-2 stunden so gut wie nichts von ihm verlangen.

mir persönlich hat es geholfen, dies nun mal zu "akzeptieren". denn alles andere bringt mich zur weissglut und endet nur in geschrei und streit am frühen morgen ich denke NICHT mehr darüber nach, ob ich ihn auch noch mit 18 morgens anziehen muss! ich denke auch NICHT mehr darüber nach, ob ich ihm mit 18 auch noch die zähne putzen, haare kämmen, schuhe binden ....muss.

ich MACHE es jetzt eben morgens für ihn, weil er es eben MORGENS (noch) nicht alleine auf die reihe kriegt. manchmal ist es schon etwas seltsam, wenn mein 2-jähriger dinge alleine macht, die mein fast 11-jähriger (noch) nicht alleine hinbekommt. aber soll ich ihn deswegen täglich antreiben, schimpfen, bedrängen?? das hat ihn nur noch mehr "blockiert"....

deshalb sehe ich dies als eine art "morgenritual", das zugegebenermassen schon seltsam ist, aber bei uns eben hilfreich für einen stressfreien start in den tag! am nachmittag/ abend kann er das alles sehr gut alleine - also brauch ich mir keine wirklichen sorgen machen, dass er es nicht IRGENDWANN auch noch morgens schaffen wird!

ich weiss nicht, ob mein beitrag dir jetzt weiter hilft - wohl eher kaum.... aber zumindest bist du nicht alleine mit diesem "problem"!

mein persönlicher rat: nimm dem "problem" den wind aus den segeln, dann belastet es DICH und dein kind weniger! und hab vertrauen in dein kind und seine fähigkeiten!!!! er braucht zwar länger als andere kinder, aber irgendwann kann er es ganz BESTIMMT alleine!!!!!

ganz liebe grüße


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!