Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 1.081 mal aufgerufen
 ADHS Selbsthilfe für Eltern - 2007, 2006, 2005
Leni4285 ( gelöscht )
Beiträge:

17.06.2007 19:25
Ads und Diabetes !?! Antworten
Hallo zusammen...

ich hätt mal ein Anleigen/Frage .. ach nennts wie ihr wollt! Ich würd gern wissen, ob es vielleicht hier nochmal ein paar EXEMPLARE wie mich gibt... sprich Frage: Gibts hier welche mit Ads die auch noch das zeitaufwändige Hobby Diabetes
(Typ 1) haben? Wenn ja, würde ich mal gern etwas über eure Erfahrungen im Doppelpack wissen!

Tschau Madeleine
Leni4285 ( gelöscht )
Beiträge:

13.07.2007 00:14
#2 RE: Ads und Diabetes !?! Antworten

HUHU ....

gibts hier ect keinen, der beide "zeitaufwändige Hobbies" hat?


Tschaui Madeleine


Mandelkern Offline



Beiträge: 2.567

13.07.2007 10:45
#3 RE: Ads und Diabetes !?! Antworten

Hallo Madeleine,

nein, ich habe keine persönliche Erfahrung mit dem "Doppelpack".

Allerdings hat mein Patenkind Diabetes, und meiner Meinung nach auch ADHS ohne Hyperaktivität. Achtung, keine Diagnose, nur mein Verdacht (die Mutter ist Oberhypie, der Vater Superträumer, kriegt nix auf die Reihe, die ältere Schwester Hypie - aber die Familie möchte davon nichts wissen, leider, da kracht es halt ständig, aber ADHS ist es nicht, nur Erziehung.... *seufz*)

Mein Patenkind hält seinen Essensplan sehr streng ein. Diagnostiziert wurde er mit 5 oder 6 Jahren, er ist jetzt 8. Vielleicht kommt es auf das Alter an, jedenfalls kommt ihm dieser strenge Tagesablauf sehr entgegen. Er ist, wie gesagt, sehr verträumt, und wenn seine Uhr piepst, wird er "wach", ißt etwas und hat dadurch eine gute Struktur.

Ich kann mir momentan echt nicht vorstellen, wie man ein solches Leben schafft, bewundere da jeden. Andererseits sagt meine Freundin, dass man reinwächst und es sie kaum noch belastet. Mein eigener Tagesablauf ist aus anderen Gründen seit sehr langer Zeit auch ausgesprochen straff, selbst die Psychologin fand da keine Lösung, aber ich habe mich weitgehend daran gewöhnt, dass ca. alle 2 Stunden das Telefon (Weckruf) klingelt und ich wieder ein Kind einsammeln oder wegbringen muss. In den Ferien, ohne den Zeitdruck, kriege ich nichts geregelt *schäm*.

Meine Kinder - keine Diabetiker - hatten lange Zeit einen festen Rhythmus, das hat sich bei den Mädchen bis weit ins Schulalter gezogen. Da gab es ganz feste Essenszeiten, auch Zwischenmahlzeiten. Auch heute noch empfiehlt mir unsere Therapeuten bei Hubbeljunior, nachmittags seine Spielzeit nochmals zu unterteilen durch eine Zwischenmahlzeit, um auf den Boden zurückzukommen. Es wird nur mit zunehmendem Alter der Kinder schwieriger, weil 3 verschiedene Schulzeiten, diverse Therapietermine und irgendwelche Besuche oder so auch koordiniert werden müssen, da kann man feste Zeiten fast nicht durchziehen.

Deine Frage war sehr kurz, ich weiß jetzt auch nicht, ob dir das etwas geholfen hat ?

Viele Grüße,
Mandelkern

Leni4285 ( gelöscht )
Beiträge:

20.07.2007 22:03
#4 RE: Ads und Diabetes !?! Antworten

Hallo Mandelkern,

herzlichen Dank für deine Antwort... ich komme eigentlich gerade ganz gut klar mit beidem und trotzdem würd ich mich eben mal gern mit Leuten austauschen die selbst oder die Kids eben beides haben!!!!! Ich denke manchmal schon dass es der Supergau ist *g* aber wie deine Freundin sagt man wächst in alles und an allem!!!!

Tschau

Madeleine


Judith+Julia ( Gast )
Beiträge:

30.07.2007 13:36
#5 RE: Ads und Diabetes !?! Antworten

Hallo,
ich bin neu hier, habe Dein Anliegen/Frage erste letzte Woche gelesen.
Auf Deine Frage kann ich nur antworten, DU BIST NICHT ALLEINE.
Bei meiner 9-jährigen Tochter Julia wurde vor 3 Jahren Diabetes (Typ 1) festgestellt. Deine Feststellung "zeitaufwändiges Hobby"
kann ich nur bestätigen.
Zum Thema ADS kann ich bisher nur folgendes berichten:
Durch Zufall bin ich vor ca. 6 Wochen auf das Thema ADS aufmerksam geworden und habe mich im Internet mal "schlau gemacht".
Mit Wut habe ich dann feststellen müssen, dass ich wahrscheinlich das Probelm meiner Tochter gefunden habe.
Seit 6 Jahren renne ich von Kinderarzt zu Hausarzt zu Ergotherpeuten zu sogenannten Fachärzten, und keiner hat mich auf
eine Krankheit "ADS" aufmerksam gemacht.

Ich habe mir aufgrund meiner jetzigen Informationen eine Fachklinik im Internet rausgesucht und habe um einen Termin gebeten.
Daraufhin habe ich einige Fragebögen bekommen und warte nun auf einen Termin.

Ich bin kein Facharzt und habe auch keine Erfahrungen mit anderen ADS-Kinder, aber alleine durch die Informationen im Internet
denke ich, dass meine Tochter ADS (Träumerchen) hat.

Die Symptome wurden eigentlich schon im Kindergarten festgestellt, aber "der Knoten" geht schon noch auf. War wohl nix.
In der Grundschule wurde sie als klassenschlechtes bezeichnet und sollte die 1. Klasse wiederholen. Keine Mitarbeit, schlechte
Klassenarbeiten usw. Habe sie dann doch in die 2. Klasse gehen lassen "der Knoten geht schon noch auf". In diesem Sommer habe ich
sie dann zurückstellen lassen, keine Besserung.Sie geht


Leni4285 ( gelöscht )
Beiträge:

06.10.2007 23:49
#6 RE: Ads und Diabetes !?! Antworten

Huhu ....


hmmmm GIBTS HIER EIGENTLICH SONST NOCH KINDER/ ERWACHSENE DIE BEIDES HABEN??????????????

Wenn JA .... meldet euch doch bitte, bitte!!!!


Bin neu »»
 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz