Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 793 mal aufgerufen
 Links und News
Mandelkern Offline



Beiträge: 2.567

13.12.2017 23:06
Inklusion und die Darstellung von ADHS in den Medien Antworten

Die Mär vom zugedröhnten Zappelphilipp: Über die Darstellung von ADHS in den Medien

„ADHS? Das ist doch eine Erfindung der Pharma-Industrie!“ – „ADHS – das kommt doch von zu viel Zucker!“ – „Der hat doch kein ADHS, ihr seid einfach nicht konsequent genug!“ – „Ritalin? Wie könnt Ihr Euer Kind nur mit Drogen ruhigstellen?“

Schön, dass wir darüber gesprochen haben. Aber warum denken so viele Nichtbetroffene, sie wüssten über das komplexe Thema ADHS gut genug Bescheid, um darüber zu urteilen? Spielt hierbei etwa die Darstellung des Themas in den Medien eine Rolle? Und was bedeutet die Stigmatisierung durch die Medien für die Betroffenen?

Hier der Link zu dem Artikel:

http://inklusion.hypotheses.org/1376

 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz