Für mein ADHS-Kind

06.11.2007 13:55
avatar  ( gelöscht )
#1
avatar
( gelöscht )

Du bist anders, du mein Kind,
anders als die meisten sind.

Doch gerade das macht dich zum Orginal.
Du bist anders, du mein Kind,
bist ein wilder Wirbelwind.
Doch ich nehm dich an und liebe dich total.

Schon am Morgen ziemlich früh,
da sprühst du vor Energie.
Schmeißt vor Lebensfreude alle aus dem Traum.
Warten kannst du nicht, oh nein,
was du willst, muss sofort sein.
Brav und leise sein, so was gelingt dir kaum.

Du bist anders, du mein Kind,
anders als die meisten sind ...

Quirlig bist du ohne Rast,
und was du begonnen hast,
musst du nicht zu Ende bringen, das ist klar.
Denn dir fällt was Neues ein
und auch das muss sofort sein.
Vergessen hast du dabei, das was vorher war.

Du bist anders, du mein Kind,
anders als die meisten sind ...

Ruhig zu sitzen findst du dumm,
und oft schmeißt du etwas um,
weil du in Gedanken wieder ganz woanders bist.
Hosen, Dinge ohne Zahl
gehn kaputt zu meiner Qual.
Zählen kann ich kaum, was du mal wo vergisst.

Du bist anders, du mein Kind,
anders als die meisten sind ...

Wenn dich was Neues intressiert,
bist du gar nicht mehr blockiert.
Bist begeistert bei der Sache ganz und gar.
Doch ist es nicht mehr interessant,
legst du`s ganz schnell aus der Hand,
weil es für dich so kurz nur etwas Neues war.

Du bist anders, du mein Kind,
anders als die meisten sind ...

So viele, die verstehn dich nicht,
denn böse Absicht ist das nicht.
Du hast ein sonniges Gemüt, das weiß ich fest.
Sie meinen du willst so wild sein,
doch glauben wolln sie`s nicht, oh nein,
dass deine Krankheit dich vieles so machen läßt.

Du bist anders, du mein Kind,
anders als die meisten sind ...

Drum lernen wir zusammen nun,
gemeinsam was dagegen tun.
Und Schritt um Schritt wirds besser für uns zwei ein Stück.
Ich lerne immer neu von dir
und du lernst auch etwas von mir.
Alleine sind wir dabei nicht, zu unserm Glück.

Du bist anders, du mein Kind,
anders als die meisten sind ...




Nicht von mir sondern von M. Dietze.

=> Die Liebe, die wir geben, ist die einzige die wir behalten.

 Antworten

 Beitrag melden
06.11.2007 18:37
avatar  Simone
#2
avatar

Volltreffer. Das Gedicht trifft auf den Punkt genau. Vielen Dank.

wir lieben unsere Kinder - auch dann, wenn anderes es gerade mal nicht können.

Nur gemeinsam sind wir stark!

 Antworten

 Beitrag melden
09.11.2007 00:16
#3
avatar

....heul....ist das schöööön!!!!!!

liebe grüße von käferle, die bei sowas ständig vor rührung losplärrt....


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!