Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 19 Antworten
und wurde 2.765 mal aufgerufen
 ADHS Selbsthilfe für Eltern - 2007, 2006, 2005
Seiten 1 | 2
ailixia ( gelöscht )
Beiträge:

02.12.2005 17:16
#11 RE: Verunsichert und verwirrt Antworten

Hallo Käferle!
Mir ist richtig komisch geworden,wo ich den Text gelesen habe!Besser hätte man es nicht beschreiben können.
Auserdem ist es eine wunderschöne Liebeserklährung an deine Kinder(die ich persöhnlich nur bestättigen kann)!
Aber nicht nur an deine Kinder,sondern an alle ADSler!Danke!
Bis bald,Ailixia!


maijana ( gelöscht )
Beiträge:

07.12.2005 17:42
#12 RE: Verunsichert und verwirrt Antworten

Hallo Käferle,

hab tausend Dank für deine absolut einfühlsamen und lieben Worte. Ich hab mir vor allem aus dem Satz, dass die Kinder aussergewöhnlich und unglaublich liebevoll sind, ein regelrechtes Mantra gebastelt, dass ich mir immer wieder aufsage, wenn ich das Gefühl hab, ich könnte mein Kind erschlagen... Das hilft wirklich ungemein!
Aber du hast recht, meine Tochter ist wirklich sooo ein warmherziges und mitfühlendes Kind, leider auch unglaublich naiv und offenherzig, so dass sie geradezu prädestiniert ist, permanent verletzt zu werden. Davor kann ich sie leider nicht beschützen...

Aber ich werde versuchen in meiner Rolle als "Anwalt" meiner Tochter mehr Durchhaltevermögen zu beweisen. Ich bin zur Zeit auch wieder richtig motiviert, da wir in diesem Kaff sowieso schon unseren Stempel weghaben (wie oben erwähnt - geschieden und auch noch berufstätig), muss ich auch nicht mehr allen nach dem Mund reden, was ich eh immer nur der Kinder zuliebe getan habe. Hat ja aber eigentlich gar nix gebracht.

Jetzt muss ich nur irgendwie diese ganzen stressigen Feierlichkeiten überstehen und kann dann dem Termin im Januar positiv entgegen sehen.
Ich setze jetzt auch meine Prioritäten wieder anders: Lieber mal den Haushalt einen Tag ruhen lassen und dafür mit den Kids stundenlang Kekse backen und Window Color machen,
dann siehts hier eben mal ein bisschen "schlunzig" aus. Das hat hier wieder unheimlich viel Ruhe und Spaß reingebracht, und es hat zudem den schönen Nebeneffekt, dass ich endlich auch mal mehr Zeit mit meiner kleinen Tochter (übrigens völlig anders als wir, mit ihren fünf Jahren spielt sie schon den Schlichter und Friedensstifter) verbringen kann, die ich zugegebenermaßen total vernachlässigt habe.

Also nochmal danke für all die netten Worte, das hat mir wirklich unheimlich viel Kraft gegeben.
Ganz liebe Grüße
maijana

maijana ( gelöscht )
Beiträge:

07.12.2005 17:54
#13 RE: Verunsichert und verwirrt Antworten

Hallo Ailixia,

auch dir noch mal ganz vielen lieben Dank, siehe Worte an Käferle, die ich gleichermaßen an dich weitergeben kann. Nach eineinhalb Jahren ewigem Diskutieren mit Leuten, die entweder nicht verstehen wollen, oder können, war das wirklich genau der Motivationsschub, den ich gebraucht habe.

Ich finde, du schreibst total verständlich und gar nicht unbeholfen, aber wenn ich mal was nicht verstehe, dann kann ich ja nachfragen.
Abgesehen davon finde ich deine Lebensgeschichte faszinierend, was jetzt eigentlich auch nicht das Wort ist, was ich gesucht habe. Vielleicht "lehrreich"?
Wie dem auch sei, ich nehm davon total viel mit, und versuche das irgendwie auf meine Situtation umzumünzen, damit meine Tochter eher die richtige Hilfe bekommt als du.

So, ich geh jetzt wieder Kekse backen, ich weiss schon gar nicht mehr wohin damit...
Liebe Grüße
maijana

ailixia ( gelöscht )
Beiträge:

08.12.2005 00:47
#14 RE: Verunsichert und verwirrt Antworten

Hallo maijana!
Mit dem Nachfragen habe ich keine Probleme!Inzwischen rede ich da ohne Probleme darüber!
Nur wenn ich immer alles gleich aufschreiben würde,sitze ich in ein paar noch hier!
Ich habe nur manchmal das Talent genau das falsche zum falschen Zeitpunkt zu sagen!Das passiert mir hier seltener,da ich ja immer noch mal nachdenken kann.Habe ich das geschrieben,kann nicht sein!!!
Also ich finde mein Leben faszinierend!Ich kann heute über viele Ereignisse herzlich lachen,und das soll ja gesund sein!Alleine wenn ich mir die Gesichter wieder vorstelle,wenn ich in der U-Bahn schlafend,laut schnarchend ,irgenwann aufgewacht bin und beim Nachbarn auf dem Schoß lag!Damals war mir das peinlich,aber ich habe festgestellt,ändern kann ich ja nichts,außer nicht mehr öffentliche Verkehrsmittel benutzen!
Ich bin aber ein geselliges Menschenwesen.Und deshalb bin ich jedesmal wieder eingeschlafen!
Mit den Keksen habe ich noch eine Idee!
Da ich ja jedes Jahr 500-600 Stück(ist von der Obladengröße abhängig) backe.
Aber nur einen geringen Teil davon esse,fällt mir da was ein!Ich verschenke ganz viele und freue mich dann über die glücklichen Gesichter!
Erhalte auch noch Komlimente(stärkt enorm das Selbstbewustsein finde ich),und so hat jeder was davon.
Ich freue mich immer richtig auf die Weihnachtszeit!
Bis bald,Ailixia!

maijana ( gelöscht )
Beiträge:

09.12.2005 09:31
#15 RE: Verunsichert und verwirrt Antworten

Hallo Ailixia,

ich finde das sehr durchdacht von dir, dass du in der Bahn einschläfst, stell dir vor, du würdest selber fahren! Das könntest du ja mal mit den Leuten ausdiskutieren, die dich sonderbar anschauen...

Zum Thema Kekse: Freut mich, dass du glückliche Gesichter siehst, wenn du deine Kekse verschenkst, aber bei unseren Keksen, naja.

Die Kekse meiner Kinder bestehen mehr aus Verzierung als aus allem anderen, das macht ihnen halt am Backen am meisten Spaß. Und ich neige leider dazu, permanent während des Backens wegzurennen, um noch mal eben schnell tausend andere Dinge zu erledigen. Irgendwann schrei ich dann durchs Haus: "Oh Gott, meine Kekse." Die letzten aber waren nur so mitteldunkel... Leute mit sehr gesunden Zähnen können die durchaus essen!
Ich habe gestern meinen Kollegen welche mitgebracht, sie haben sich auch alle einen genommen, aber jeder hat gesagt, er würde sich den Keks für später aufheben...

Ich kann dir gerne auch ein paar Kekse zuschicken!

Liebe Grüße
maijana

ailixia ( gelöscht )
Beiträge:

09.12.2005 10:36
#16 RE: Verunsichert und verwirrt Antworten

Hallo maijana!
Da ich ja nur bei dauerhafter Überforderung unkonntroliert einschlafe,fahre ich auch selber Auto.Seit ich in Rente bin,habe ich zum Glück einige Probleme nicht mehr!Und vieles kann ich seitdem besser einschätzen!
Ich fahre aber nur wenn ich mir sicher bin,das es mir gut geht!Meistens auch nur mit Begleitung und sehr kurzen Strecken!
Leider kann ich nicht ganz auf das Auto verzichten,ich bin vor einigen Jahren zu meinem Mann auf ein Dorf(Dörfchenchen...) gezogen,da musste ich den Führerschein machen,ohne Auto bist du hier aufgeschmiessen.
Aber das meiste macht mein Mann ,ich fahre nur sehr selten mal und meistens nur so zwischen5-10km(10 km sind schon sehr selten) weit(das heist hier bis ins Nachbardorf).Aber für Notfälle steht es eben da.Mein Mann fährt auch Heu holen und sowas mit mir,da wird das Auto auch mal bewegt!
Ich muss ja auch mal zum Arzt und so weiter.
Durch meine Tiere habe ich ja den Kombi!
Ich habe am Wochenende mit der Tochter meiner Freundin gebacken,nebenbei hat sie mir bei Unterlagen geholfen.
Da kam dann auch irgendwann ein Geruch aus dem Ofen!
Aber sonst backe ich nur wenn ich alleine bin,ich weis warum!
Aber macht das Verzieren (gerade den Kindern )nicht am meisten Spass!
Ich nehm ein paar Kekse,meine Zähne sind noch in Ordnung!
Bis bald,Ailixia!

sila98 ( Gast )
Beiträge:

18.10.2006 16:54
#17 RE: Verunsichert und verwirrt Antworten

Hallo an alle

Hm die Beiträge hier liegen zwar schon länger zurück und ich weiß auch nicht wirklich ob meiner noch gelesen wird , aber ich muss auch noch so einiges dazu los werden . Wo fange ich am besten an oder wie fange ich am besten an
Als ich erfahren habe ( und hier auch gelesen habe ) das ADHS/ADS ein Gendefekt ist fing ich auch zu grübeln an , bis jetzt habe ich mich immer nur für ADHS interessiert weil es meinen Sohn betrifft , an mich oder meinen Mann habe ich da nie gedacht . Erwachsen-ADHS habe ich meistens immer gleich überlesen.
Mein Mann war als Kind auch sehr auffällig , in der Schule und zu Hause , man schickte ihn damals zur Kur weil Schwiegermutter total überfordert war mit ihm . In Kaufhäusern rannte er immer durch die aufgehängten Sachen und hinterlies ein Chaos , verweigerte sich in der Schule mitzuarbeiten , die Lehrer beschwerten sich immer über ihn , er selber sagte mir das er sich in der Schule langweilte , und er eigentlich auch nie wusste was die alle von ihm wollten , er hatte drei Schulwechsel hinter sich . Ich muss immer schmunzeln wenn er aus seiner Schulzeit erzählt oder wie sich seine Mutti über ihn ärgerte . Das selbe haben wir ja nun auch mit unseren Sohn bei dem vor ca. eine Woche ADHS festgestellt wurde . Heute ist mein Mann eher ruhig , manchmal wie ein kleiner langweiler ( was nicht neagtiv gemeint ist )und wenn ich an meine Schulzeit zurück denke wird mir gleich übel dabei . Ich selber fiel so gut wie nie auf , nur beim spicken , in Betragen bekam ich immer eine 1 , in meinen Beurteilungen stand immer ich sei zu sehr verträumt , kann dadurch nicht im Unterricht mitarbeiten und bla bla bla , ich fand es schöner zu träumen und überhaupt , es wirkte echt entspannend ,ich liebte das Fach Deutsch aber ich bekam es nie auf die Reihe Bücher zu lesen ,
Naja und heute bin ich ein Chaot , meine Wäsche liegt wochenlang im Schlafzimmer , ich muss mich quasi dazu zwingen sie in Schränke zu packen , jedesmal nehme ich mir vor ,sobald ich sie von der Leihne genommen habe gleich weg zu packen , das geht eins zweimal gut und dann nicht mehr . Und das zieht sich dann alles wie Kaugummi , es nervt mich ja selber ( so wie jetzt da ich eigentlich schon heute morgen die doofe Wäsche weg legen wollte ), Oft bekomme ich zu hören ich sei etwas stressig oder verbreite Stress ( das ich hektisch bin merke ich ja selber. Haben mein Mann und ich auch ADHS ? Fakt ist das ich, falls es so sein sollte ganz gut damit leben kann (so wie es jetzt ist) .

Ailixia , ich hoffe die Kekse waren lecker

GabiR. ( gelöscht )
Beiträge:

18.10.2006 17:16
#18 RE: Verunsichert und verwirrt Antworten

Hallo Sila98,

willkommen im Club!

ADS wird vererbt und ADSler suchen und finden sich.

Liebe Grüße
Gabi

ailixia ( gelöscht )
Beiträge:

18.10.2006 18:49
#19 RE: Verunsichert und verwirrt Antworten

Hallo sila!
Also ob meine Kekse schmecken musst du nächste Woche noch mal Käferle fragen.
Da ich wenig davon esse,ich fand sie immer recht lecker!
Ob ihr ADHS habt,müsst ihr bei einem Fachartzt feststellen lassen.
Da es aber erblich ist,kann das schon sein!
Mir hat es geholfen,eine Diagnose zu bekommen.
Da konnte ich mein Verhalten besser einordnen und dadurch auch damit besser umgehen.
Bei mir haben sich auch Ängste (die durch die Unkenntnis enstanden sind)recht schnell verflüchtigt!
Chaotisch bin ich schon immer gewesen und werde ich auch bleiben.
Über ganz viele Dummheiten,die ich so angestellt habe(und heute noch anstelle),
muss ich meistens schmunzeln!
Allerdings haben so manche Leute ihre Promleme,dadurch, mit mir!
Es muss mich ja nicht jeder mögen,ich mag ja auch nicht alle!
Bis bald,Ailixia!

sigi ( gelöscht )
Beiträge:

24.10.2006 09:43
#20 RE: Verunsichert und verwirrt Antworten

Hallo!

Seit bei meiner Tochter ADHS diagnostiziert wurde, denke ich schon die ganze Zeit darüber nach, ob mein Mann und ich auch betroffen sind. Bei ihm setze ich das fast voraus (starke Stimmungsschwankungen, Ausraster, depressive Anfälle mit zum Glück eher seltenen Selbstmordgedanken, und sehr reinlichkeitsfimmelig. Richtig entspannt ist er nur im Urlaub) aber bei mir bin ich da nicht so sicher. Ich war in der Schule immer der verträumte Aussenseiter, versenke mich auch heute noch lieber in ein gutes Buch, als daß ich zu Hause den ganzen Kram aufräume. (Ist das ADS?) An welchen Arzt wende ich mich da eigentlich für mich persönlich? Hausarzt oder Facharzt?

Schönen Gruß

sigi

Seiten 1 | 2
 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz