Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 1.077 mal aufgerufen
 Medis - Archiv 2008-2010
Gabi ( gelöscht )
Beiträge:

29.02.2008 10:55
Medikinet und Ritalin??? Antworten

hallo,
hab mal wieder ne Frage.Mein Sohn wird grade auf Medikinet eingestellt.Heute bekommt er seine erste Ganze Tablette.Das Problem was wir haben ,ist,das er Abends sehr spät erst einschläft.Erst so gegen 23.00 Uhr.Und morgens dafür natürlich nicht rauskommt.Es ist ein Kampf ihn raus zu bekommen.Macht ein riesen Geschrei.Manchmal verpasst er sogar den Bus.
Gibt es von Medikinet auch ein Langzeitpräpart,was länger wirkt???
Ich habe gelesen,das es Ritalin La gibt.Kann man es zusammen mit Medikinet geben???
Oder gibt es etwas was man geben kann,was Abends Hundemüde macht???
Gruß Gabi

Simone Offline



Beiträge: 1.078

29.02.2008 14:00
#2 RE: Medikinet und Ritalin??? Antworten

Hallo Gabi,

ja von Medikinet gibt es auch Retard, also Langzeitpräparat. Wirkt so ca 6-7 Stunden. Aber bevor man auf ein Retard umsteigt, sollte vorab mit normalem schnellwirksamem MPH eingestellt werden.

Zu Ritalin LA kann ich nicht viel sagen, aber es wurde hier schon drüber diskutiert. Gibt doch einfach bei der Suchfunktion "Ritalin LA" ein.

Tja, was macht abends hundemüde? Das ist sehr unterschiedlich. Meine Jungs sind eigentlich immer viel draussen und sind dann abends zwar nicht müde wenn sie ins Bett gehen. Aber wenn ich ne Halbe Stunde später nachschaue, sind beide eingeschlafen. Wir haben dieses Problem also nicht.

Aber es gibt Eltern, die den Kids abends ne viertel Tablette geben, damit sie innerlich runterkommen und schlafen können.

Grüßle
Simone

Nur gemeinsam sind wir stark! - Heute schon die Welt auf den Kopf gestellt?

rapunzel Offline



Beiträge: 238

29.02.2008 17:10
#3 RE: Medikinet und Ritalin??? Antworten

Hallo Gabi!

Du hast mal gefragt, wie alt J. ist. Er wird im Juni 13 Jahre alt.
Zum Schlafen: Bei uns hat Melatonin lange geholfen. Als das mit den Zwängen anfing, gab ich ihm eine halbe Rita. Das machte ihn auch müde ( wirkte aber nicht gegen die Zwänge).

Ritalin kann aber auch sehr wach machen. Das musst du halt ausprobieren. Du kannst ja auch mit einer viertel Tablette anfangen.

Viel Erfolg!
Liebe Grüße von
rapunzel

Krümel Offline



Beiträge: 157

29.02.2008 20:43
#4 RE: Medikinet und Ritalin??? Antworten

Hallo Gabi!

Also mein Sohn bekommt Medikinet retard morgens nach dem Frühstück.
Direkt nach dem Aufstehen bekommt er eine halbe Tablette Ritalin um ihn in Schwung zu bringen, bis also die Medikinet retard mal anfängt zu wirken.

Die Medikinet wirkt dann so bis zum späten Nachmittag und dann kriegt er nochmals eine halbe Ritalin.

Als diese Dosierung eingespielt war hat das auch mit dem Einschlafen viel besser geklappt.
Im Moment haben wir gerade damit einen kleinen Rückfall, aber kein Vergleich zu früher!

Wir haben diese Medikation mit dem Arzt unseres Sohnes ausgearbeitet. Also Stück für Stück, so was braucht leider etwas Zeit bis man für sein Kind die richtige Einstellung hat.

Wir wünschen Dir ganz viel Erfolg!
Liebe Grüße!
Krümel

 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz