Concerta vergessen einzunehmen - viele Fragen

15.05.2008 18:40
#1
avatar

Hallo ihr,

uns ist es heute passiert, das wir vergessen haben das Concerta zu geben.
Sohnemanns Arzt plädiert ja dafür das man immer wieder mal versucht Methylphenidat wegzulassen um zu sehen was sich verändert / verändert hat.

Ich bin heute jedenfalls total erschrocken und kann nicht einordnen....
weil sich das Gesamtverhalten nicht wirklich mit den Phasen am Nachmittag / Abend deckt wenn Concerta nachlässt /nicht mehr wirkt.
vielleicht könnt ihr mir helfen

Hier mal meine eindrücke des heutigen Tages:

Also die Zappeligkeit scheint sich langsam in eine innere Unruhe zu "wandeln" er rast nicht mehr mit 180 durch die Gegend, rutscht aber total unruhig auf dem Boden hin und her, setzt sich wieder, legt sich, wieder zurück auf den Boden ect.

Der "Sprechdurchfall" ist auch nicht mehr so massiv vorhanden, dafür stopft er sich jetzt alles mögliche in den Mund, nicht eßbare Dinge... T-Shirt, Blätter, Grashalme, Stöckchen... eigentlich alles was er in die Finger bekommt landet im Mund und ich komme mir vor als wären wir im Zeitstrahl mal eben 10 Jahre nach hinten gerutscht... wie ein Kleinkind.

Ebenso das Verhalten an sich... er ist... wie beschreib ich das...
total albern (kenne ich vom abend) aber sehr viel massiver wie abends...
Kein bißchen bemüht, er fällt total aus der Rolle... wie... ja wieder wie ein Kleinkind das total aufgezogen ist und nur quatsch macht, kennt ihr evtl. noch von früher?!
Seine Freunde haben ihn heute eigenhändig wieder nach Hause gebracht weil sie der Meinung waren, Sohnemann sollte heute vielleicht besser zu Hause bleiben... er sei heute irgendwie "plem-plem", man könne nix mit ihm anfangen, kein normales wort mit ihm wechseln, geschweige denn etwas spielen ect.

Er selbst fand auch in keine Beschäftigung oder beschäftigte sich mit seinen Freunden dann nur ein paar minuten, um wieder was anderes zu beginnen under "is langweilig" zu jammern.

Kann es denn sein, das ein kind von fast 13 Jahren ohne MPH wieder total in kleinkindliches Verhalten abgleitet?

Ich selbst habe heute "ganz böse" Gedanken.... ich mag sie gar nicht richtig titulieren.... weil ich sofort ein schlechtes Gewissen bekomme...
und trotzdem stelle ich mir immer wieder die Frage kann er wirklich nicht oder WILL er einfach auch gar nicht?

Er regt mich einfach NUR auf.... es regt mich auf, das er sich kein bißchen zusammennehmen kann / zusammen nimmt, das er sich TOTAL und NUR auslebt, ohne Rücksicht auf Verluste (z.B. das Ansehen bei seinen Freunden um das er doch so hart gekämpft hat, er findets einfach nur witzig),
es regt mich sooooo auf, das er sich auf MPH auszuruhen scheint... kein bißchen "bemüht" wirkt.

Er selbst merkt nicht wie er bei Anderen ankommt, selbst wenn man es tituliert.... es scheint ihm egal zu sein.... aber er spürt das etwas SEHR anders ist, er fragt : "was ist heute nur mit mir los..."

Boah ich bin ganz durcheinander, kann man herauslesen um was es mir geht?

LG Mel


 Antworten

 Beitrag melden
15.05.2008 19:52
#2
avatar

Hi Mel!

Das war bestimmt ein schlimmer Tag!
Schon wild, was passiert, wenn man das MPH mal weglässt.

Aber ich glaube, er kann einfach nicht anders. Er macht es nicht mutwillig. Er funktioniert einfach nicht ohne im Moment. In diesem Alter geht es ja im Hirn richtig rund. Es wird sich vielleicht nach der Pubertät wieder einpendeln. Aber jetzt braucht er es einfach.

Hake den Tag ab und gib ihm morgen seine gewohnte Dosis.

Ich denke auch manchmal, er macht es absichtlich, wenn er überhaupt gar nicht ansprechbar ist und nur wild durch die Gegend hüpft und laut singt oder wie irr lacht. Aber in diesem Augenblick ist er halt nicht zugänglich für Eindrück von außen, weil die Eindrücke von innen so stark sind.

Ich wünsch dir einen erholsamen Abend!
Liebe Grüße von
rapunzel


 Antworten

 Beitrag melden
16.05.2008 21:36
avatar  ( gelöscht )
#3
avatar
( gelöscht )

Hi Mel
Ich bin der gleichen Meinung wie Rapunzel.Es ist manchmal schon erstaunlich wie unsere Kidis reagieren
wenn sie ihre Medis nicht nehmen bzw. wenn sie ausgeschlichen sind.
Immer wieder neue Dinge ,wo man denkt :nä ne das kann doch jetzt nicht sein.
Obs beim Essen ist :mit schmutzigen Fingern die Nudeln aus dem Topf holen,oder schlürfen beim Essen,das man sich nicht mehr unterhalten kann.
Als ich meinen Filius heute morgen wecken mußte für die Schule ,hat er mir gesagt,das er noch müde wäre und ich mich gefälligst verp... sollte.Er warf dann noch sein Kissen hinter mir her.Das hab ich dann zurück geworfen und wir hatten die schönste Kissenschlacht.Die Medis verändern unsere Kidis schon sehr ,aber doch zum positiven hin.Und manche Dinge muß man eben halt als gegeben hin nehmen .
Ich schicke dir ein paar neue Nervendrahtseile.
LG Nyx


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!