Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 1.674 mal aufgerufen
 ADHS Selbsthilfe für Eltern - 2010, 2009, 2008
Seiten 1 | 2
Drache74 Offline



Beiträge: 45

08.11.2008 17:26
#11 RE: ADS und Schrift? Antworten

Hallo!

Schau mal nach Roller-Pen. Mein Sohn schreibt schon seit 2 jahren damit und das funktioniert super.

Schönes Wochenende

Annett

Streifenhorn : ) ( gelöscht )
Beiträge:

16.11.2008 13:02
#12 RE: ADS und Schrift? Antworten

hallo,

also mein Sohn wollte auch unbedingt so ein Roller-pen in grün weil den so viele hatten.
Das war Anfang der 3. KLasse. Da auch seine Schrift zu wünschen übrig ließ versuchten wir es, da seine Lehrerin es auch vorgeschlagen hatte. Durch den ergonomischen Griff sollte es wohl besser klappen.
So cool wie das Ding damals war, mein Sohn kam gar nicht damit zurecht. Ich habe festgestellt, dass wenn der Winkel vom ballpen zum Papier zu spitz ist, kommt die Tinte nicht gleichmäßig heraus und er versuchte wiederum durch stärkeres draufdrücken, dieses auszugleichen. Das war natürlich wieder genau das Gegnteil, was wir eigentlich erreichen wollten, nämlich weniger Kraft aufzuwenden.

Mein Sohn ist nach kurzer Zeit wieder auf den Füller umgestiegen und schreibt heute noch in der 5. KLasse mit einer Anfängerfeder, da die einfach weicher sind.
Ich denke, man muss vieles ausprobieren um das Richtige zu finden. Wir haben eine ganze Armada an Füller und füllerähnlichen Teilen hier.

Aus unserer Erfahrung kann ich sagen, dass wenn die Feder weicher und breiter ist, das Kind weniger Druck braucht, da ja die Tinte leicht fließt im Gegensatz zu dünnen Federn. Außerdem bekommt das Kind alleine durch den breiteren Tintenstrich der auf dem Papier erscheint, ein besseres feedback für sich (das ist unsere Erfahrung), da die Schrift nicht so kraxelig ist wie bei einem dünnen Strich.
Wohlgemerkt schreibt mein Sohn ziemlich schnell und da darf ein Füller oder ballpen keine Tintenaussetzer haben, sonst ist der Frust vorprogrammiert. Ich habe festgestellt, je dünner und härter die Feder ist, desto öfter kommen solche Tintenaussetzer vor.
Selbst mich hat es aufgeregt, daß mein Schriftbild nicht gleichmäßig erscheint nur anhand der ungleichmäßigen Farbe der Tinte. Und ich habe eine wirklich schöne Schrift

Viel Glück beim Finden des richtigen Füllers

LG Streifenhorn

Seiten 1 | 2
 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz